hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

OhChafti
Beiträge: 62
2. Mär 2004, 17:04
Beitrag #1 von 10
Bewertung:
(1753 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

monitorprofil bei photoshop


n´abend allerseits,

ich habe mit spyderpro (optical) an einem mac (erstmal system9 später auch auf macosx) ein monitorprofil erstellt. wenn ich dann im kontrollfeld monitor dieses profil auswähle, sehe ich auch wie sich die farbe ändert. öffne ich jetzt ein bild in photoshop 7.0.1, wird es total übersättigt dargestellt. klicke ich ein anderes monitorprofil an, dann sieht es wieder "normal" aus, aber halt nicht kalibriert.
wie soll ich da vorgehen, damit es richtig dargestellt wird?
-----------------------------------------
Prinzipiell schon, nur generel halt nicht Top
 
X
gpo p
Beiträge: 5501
2. Mär 2004, 20:47
Beitrag #2 von 10
Beitrag ID: #73092
Bewertung:
(1751 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

monitorprofil bei photoshop


Hi....

joop, kann ich bestätigen!

ich hatte(siehe weiter unten) dasselbe Post gemacht, weil gleiches Problem.....

Auf MAC und Windows mit Eye-One Profil erstellt...eingebunden und alles im System sieht wunderbar aus...nur nicht in PS!

(Meine PS Einstellungen RGB= ECI-RGB...CMYK= Isocoated SB)

...erst wenn du unter Softproof...einen "anderen" Farbraum wählst...siehst du es wieder "richtig":))


mal sehen....was T.R. mal wider dazu sagt!
Mfg gpo
als Antwort auf: [#73068] Top
 
gpo p
Beiträge: 5501
2. Mär 2004, 20:47
Beitrag #3 von 10
Beitrag ID: #73093
Bewertung:
(1751 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

monitorprofil bei photoshop


Hi....

joop, kann ich bestätigen!

ich hatte(siehe weiter unten) dasselbe Post gemacht, weil gleiches Problem.....

Auf MAC und Windows mit Eye-One Profil erstellt...eingebunden und alles im System sieht wunderbar aus...nur nicht in PS!

(Meine PS Einstellungen RGB= ECI-RGB...CMYK= Isocoated SB)

...erst wenn du unter Softproof...einen "anderen" Farbraum wählst...siehst du es wieder "richtig":))


mal sehen....was T.R. mal wider dazu sagt!
Mfg gpo
als Antwort auf: [#73068] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17537
2. Mär 2004, 22:31
Beitrag #4 von 10
Beitrag ID: #73108
Bewertung:
(1751 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

monitorprofil bei photoshop


Äh ich? Wieso?
Bei mir sieht's ok aus ;-)

Also mal der Reihe nach...
In den Systemeinstellungen gehört das Monitorprofil angewält, und nur da, außer als Quellprofil für Screenshots, wenn man jemand anderem zeigen will, wie's auf dem eigenen Monitor aussieht ;-)

In PS wählt man ein sinnvoll großen Farbraum für RGB und CMYK, also z.B. ECI-RGB und ISOcoatedsb (das neue ist eigentlich feddich (ISOcoated) aber noch nicht online).

So weit so gut. jetzt sollten Bilder mit Profil gemäß der Möglichkeiten des Monitors und der wahrheitsgetreuen Repräsentation dieser Möglichkeiten im Monitorprofil Bilder korrekt dargestellt werden.
[Glaskugel an]
... Momentchen noch, ist noch nicht auf Betriebstemperatur, deswegen sind die Vorhersagen noch nicht farbverbindlich...

Der aufgezeigte Fehler (bzw. Fehlverhalten) kann darauf zurückzuführen sein, das bilder ohne Profil einfach mal den Arbeitsfarbraum zugewiesen bekommen, der meistens zu groß ist und damit alles Farben übersättigt.. alles quitschebunt. Wird nun als Proof wieder ein kleinerer, dem Bild angemessener Farbraum ausgewählt, so wird der Farbraum wieder eingeschränkt und die Bilder kommen wieder eher in die Richtung, wo sie mal herkamen.

[Knips, Glaskugel aus, Tuch drüber]

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#73068] Top
 
OhChafti
Beiträge: 62
3. Mär 2004, 09:17
Beitrag #5 von 10
Beitrag ID: #73140
Bewertung:
(1751 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

monitorprofil bei photoshop


n´abend allerseits,

ich hab in den systemeinstellungen (monitor) das profil ausgewählt, in colorsync ist es automatisch drin.
öffne ich jetzt ein bild in photoshop (egal ob mit oder ohne profil) sieht es zu bunt aus. und da es ein cmyk bild ist, kann ich unter softproof kein macintosh, windows oder monitor rgb wählen. und noch was: wenn ich das gleiche bild in photoshop 5.5 öffne sieht es richtig aus. und jetzt?

-----------------------------------------
Prinzipiell schon, nur generel halt nicht
als Antwort auf: [#73068] Top
 
gpo p
Beiträge: 5501
3. Mär 2004, 12:09
Beitrag #6 von 10
Beitrag ID: #73196
Bewertung:
(1751 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

monitorprofil bei photoshop


Hi,

ja ja ich guck auch immer in die Glaskugel....und werde nicht schlauer:))...weil ich hatte exakt das gleiche Prob!!!

und zwar egal ob Bilder kein/oder ein Profil hatten....sie sahen immer quitschbunt in PS aus!!!

das ändert sich erst, wenn du....
in PS das Farbmanagent ausschaltest...
das Monitorprofil als RGB angibst...
oder unter Softproof....einen anderen Farbraum wählst!

###
bei der Beschreibung von meinem Eye-One...steht ganz klein hinten in der Ecke....

"wenn man schon Farbmanagement mit dem Meßtool macht....sollte man Drucker und Scanner ebenso abgleichen...und jedes andere Farbmanagement ABSCHALTEN"...:))

...ich habe mir folgende Lösung eingerichtet:
1x mit dem messtool
2x mit MAC 1.8 und Windows 2.2
1x daraus eine Mischkonfiguration mit eigenen "Ansichten".....die ich meist nehme...ohne Probleme:))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#73068] Top
 
OhChafti
Beiträge: 62
3. Mär 2004, 12:41
Beitrag #7 von 10
Beitrag ID: #73207
Bewertung:
(1751 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

monitorprofil bei photoshop


hallo gpo,

ich hab bei photoshop7.0.1 unter farbeinstellungen-> einstellungen farbmanagement ausgeschaltet, aber ich hab das gefühl er schaltet es nicht wirklich ab. denn in indesign kann ich das farbmanagement ja auch ausschalten und da sehe ich dann direkt einen unterschied.
2. meinst du mit "das monitorprofil als rgb angibst" systemeinstellung->monitor->farbe da das monitorprofil auswählen?
3. meinst du mit"unter Softproof....einen anderen Farbraum wählst!" ansicht->farbproof->und dort was?
wäre schön, wenn ich auch mal zu einem ergebnis käme.
-----------------------------------------
Prinzipiell schon, nur generel halt nicht
als Antwort auf: [#73068] Top
 
gpo p
Beiträge: 5501
3. Mär 2004, 19:27
Beitrag #8 von 10
Beitrag ID: #73311
Bewertung:
(1751 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

monitorprofil bei photoshop


Hi,
du kannst es nur kontrollieren....bei Bildern ohne Profil!

deshalb sollte auch die Konvertierungsfrage...abgeschaltet sein...im Farbmanagement.

unter Softproof...hast du = Monitor, Mac und Windows....schau es dir an...du wirst sehen:))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#73068] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17537
3. Mär 2004, 21:57
Beitrag #9 von 10
Beitrag ID: #73340
Bewertung:
(1751 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

monitorprofil bei photoshop


Hmm, irgendwas ist doch da im Busch bei euch...

Ich komm im Moment aber nicht dahinter, was es ist. Ich versuche mir gerade Vorzustellen, was eigentlich bei gpo's kruden Umgehungsversuchen eigentlch geschieht, muß aber gestehen, das mir das gerade über die Hutschnur geht...

Ich versuch trotzdem mal zu schreiben, was mir so durch den Kopf geht.

Also CM deaktiviert... damit zeigt sich das CMYK Bild als wäre es mit dem Profil des Arbeitsfarbraum profiliert, oder andersherum, da kein Profil die Darstellung beeinflußt wird es einfach mit den Farben des Arbeitsfarbraumes dargestellt. Für ein Bild aus einem anderen, kleineren CMYK Farbraum wie Uncoated, Zeitung oder Rollenoffset würde das zu dem geschilderten Verhalten führen: Eigentlich ist z.B. 100M100Y in dem zugrunde liegenden Farbraum eher stumpf, nimmt man jetzt ISOcoated her, so wird eben 100M100Y aus ISOcoated dargestellt, was definitv bunter ist.

Apropos, was ist denn zu sehen wenn man in den Farbeintellungen die PS 5 Voreinstellung wählt?

Habt ihr unten in der Bildleiste die Profildarstellung eingeblendet? Seit ihr sicher das da die ganze Zeit 'CMYK ohne Tags' steht?

@gpo: wie bekommst du bei einem CMYK Bild in der Proofansicht die RGB Modis aktiviert? Bei mir sind die grau. Mir ist auch nicht klar, was da die Option Monitor RGB soll? -- Ich sehe das Bild so auf meinem Monitor, als würde ich es auf meinem Monitor sehen? - Wohl kaum, oder?


Noch so ein Gedanke...Kann es sein das eure Profilierungstools irgendwie auf dem aktuellen Monitorprofil aufsetzen? Wenn das der Fall wäre, so würde eine Darstellungskorrektur vom 'Jetzt-Zustand' (irgendein std. Profil oder eines aus Adobe Gamma, Colorsync 'Kalibrierren...' o.ä.) errechnet.
Wird dieses dann aktiviert, und damit das vorherige deaktiviert, geht der Schuss quasi nach hinten los.

Aber ehrlich gesagt, ich blick's nicht...

Ach noch was, was seht ihr denn, wenn ihr in den Monitorsystemeinstellungen hin und her wechselt? was tut sich bei der Auswahl von 'nicht Geräteprofilen wie sRGB und ECI)?

Und noch was... Wie sieht den euer Monitorprofil im Colorsync Dienstprogramm im Vergleich zu Standards aus?

Viel Glück

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#73068]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 3. Mär 2004, 22:00 geändert)
Top
 
OhChafti
Beiträge: 62
4. Mär 2004, 10:24
Beitrag #10 von 10
Beitrag ID: #73413
Bewertung:
(1751 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

monitorprofil bei photoshop


n´abend allerseits,

ist doch schwieriger als ich dachte die problematik schriftlich zu erfassen. also neuer versuch.
1. bei cmyk bilder sind bei mir auch die rgb modis grau und nicht wählbar, auch wenn ich das fm ausschalte und die konvertierungsfrage deaktiviere.
2. auch mit den Farbeintellungen von PS 5 ändert sich das bild nicht.
3. ja unten steht 'CMYK ohne Tags'
4. mir kommts auch so vor, als würde das bild "doppelt" kalibriert dargestellt werden.
5. wenn ich in den monitorsystemeinstellungen hin und her wechsele geschieht folgendes: wenn ich von meinem erstellten profil zu eci-rgb wechsele sehe ich in dem moment keinen unterschied erst wenn ich zu ps gehe sieht das bild wieder "normal" aus.

und jetzt eine frage an Thomas Richard:
wenns bei dir funktioniert würde mich interessieren wie deine einstellungen sind:
-monitorsystemeinstellungen?
-colorsync?
-farbmanagementphotoshop?
hab ich noch was wichtiges vergessen?

ich kann nicht glauben, dass nur so wenige dieses problem haben. was mache ich falsch?
-----------------------------------------
Prinzipiell schon, nur generel halt nicht
als Antwort auf: [#73068] Top
 
X