hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
kathalina
Beiträge: 3
26. Okt 2017, 11:47
Beitrag #1 von 12
Bewertung:
(2729 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

nach PDF-Export aus InDesign: Farben der Fotos zu grell, rotstichig und übersättigt


Hallo zusammen,

seit Jahren nutze ich CS6 und hatte nie Probleme beim Erstellen der Druck-PDFs. Seit einiger Zeit klappt das mit den Farben nicht mehr - wissentlich habe ich keine Einstellungsänderungen vorgenommen. Ich war einfach froh, dass es lief, nachdem ich irgendwann mal mühevoll die -hoffentlich richtigen- Einstellungen inklusive Synchronisierung über Bridge vorgenommen habe.
So nach dem Motto: „never touch a running system“ war ich einfach glücklich mit den Druckergebnissen… - vorallem weil vom Thema Farbmanagement nicht wirklich Ahnung bzw. höchstens gefährliches Halbwissen habe.

Ich wäre wirklich dankbar für Tipps bzw. eine ausführliche Anleitung (die brauche ich leider), was ich noch probieren könnte… Ich habe schon alle möglichen Profiländerungen vorgenommen und versucht, mich an hier bereits vorhandenen Eintragen zu orientieren: am Ende immer mit dem gleichen übersättigten Farbergebnis, welches sich dann übrigens auch im Druck so niederschlägt…

Vielleicht hat ja jemand eine Idee und es liegt nur an einem ganz kleinen Punkt, den sogar ich verstehe und umsetzen kann...?

Vielen Dank und Grüße
Katha
Top
 
X
Ulrich Lüder S
Beiträge: 2117
26. Okt 2017, 12:11
Beitrag #2 von 12
Beitrag ID: #560209
Bewertung:
(2718 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

nach PDF-Export aus InDesign: Farben der Fotos zu grell, rotstichig und übersättigt


hallo,

hier solltest Du erst einmnal alles finden, was Du brauchst:
https://www.cleverprinting.de/...697971859f1b442d77d6

Dein Problem klingt so, als ob Du irgendwie mit falsch zugewiesenen RGB-Profilen (z.B. ECI-RGBv2 statt sRGB-Profil) herumhantierst...

Gruß,

Ulrich
als Antwort auf: [#560206] Top
 
kathalina
Beiträge: 3
26. Okt 2017, 12:15
Beitrag #3 von 12
Beitrag ID: #560210
Bewertung:
(2712 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

nach PDF-Export aus InDesign: Farben der Fotos zu grell, rotstichig und übersättigt


Vielen Dank für die schnelle Antwort! Das werde ich nachher mal ausprobieren!
als Antwort auf: [#560209] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17760
26. Okt 2017, 12:16
Beitrag #4 von 12
Beitrag ID: #560211
Bewertung:
(2712 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

nach PDF-Export aus InDesign: Farben der Fotos zu grell, rotstichig und übersättigt


Antwort auf: seit Jahren nutze ich CS6 und hatte nie Probleme beim Erstellen der Druck-PDFs.

Diese erstellst du mit welchem PDF-Setting? Hoffentlich nicht 'Qualitativ hochwertiger Druck’.

Antwort auf: am Ende immer mit dem gleichen übersättigten Farbergebnis, welches sich dann übrigens auch im Druck so niederschlägt…

Was für ein Druck? Offset?


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
als Antwort auf: [#560206] Top
 
liselotte
Beiträge: 58
26. Okt 2017, 12:18
Beitrag #5 von 12
Beitrag ID: #560212
Bewertung:
(2708 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

nach PDF-Export aus InDesign: Farben der Fotos zu grell, rotstichig und übersättigt


Da Du ja selber nicht weißt was Du eingestellt hast und eine genaue Anleitung brauchst empfehle ich Die den Ratgeber von Cleverprinting und da die Version von CS6 raus suchen so einstellen
https://www.cleverprinting.de/downloads/
die 2013 Colormanagement 2013 ist zwar für CC aber sollt genau so auch in CS6 umsetzbar sein
Sollt Dir auf jeden Fall weiterhelfen.
MfG

man seit Ihr schnell
als Antwort auf: [#560206]
(Dieser Beitrag wurde von liselotte am 26. Okt 2017, 12:19 geändert)
Top
 
kathalina
Beiträge: 3
27. Okt 2017, 00:01
Beitrag #6 von 12
Beitrag ID: #560239
Bewertung:
(2608 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

nach PDF-Export aus InDesign: Farben der Fotos zu grell, rotstichig und übersättigt


Wow, was für eine Lektüre! Ich merke schon, ich komme wohl nicht drum herum, mich da vernünftig einzuarbeiten…
Aber auch auf die Schnelle schon mal quergelesen und umgesetzt: das PDF sieht schon besser aus - lag tatsächlich an den falschen RGB-Profilen.
Vielen Dank für eure Hilfe :)
als Antwort auf: [#560212] Top
 
Ralf Hobirk p
Beiträge: 5781
27. Okt 2017, 00:42
Beitrag #7 von 12
Beitrag ID: #560244
Bewertung:
(2594 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

nach PDF-Export aus InDesign: Farben der Fotos zu grell, rotstichig und übersättigt


Hi Katha,

die Lektüre von Cleverprinting ist wirklich eine gute Grundlage für den Einstieg ins Colormanagement.

Grundsätzliches: In PS und ID (und ggfs. AI) die gleichen Farbprofile für RGB einsetzen. Und dann auf jeden Fall aufpassen, dass in ID das gleiche Profil für CMYK verwendet wird wie beim PDF-Export (Stichwort: Joboptions). Auf keinen Fall die bei ID mitgelieferten Joboptions verwenden! Europäische Standards wurden hier vernachlässigt, USA sind Standard :-(, Japan "selbstverständlich" vertreten…

Wenn du dein Dokument in ID z. B. mit dem Profil "ISO Coated" für Bogenoffset anlegst und dann mit dem Profil "ISO Webcoated" für Rollenoffset als PDF exportierst, kommt es zu einer CMYK-CMYK-Konversion, bei der u. a. schwarzer Text (100% K) in vier Farben zerlegt wird. Ist mir vor Jahren schon passiert. "Tolles" Druckbild, alles verschwommen…

ID ist kein Spielzeug. Wenn man vernünftige Ergebnisse im Druck erzielen will, kommt man an Grundkenntnissen im Colormanagement nicht vobei ;-) Ich will dir keine Angst machen, sondern Mut. Mit ein wenig Willen lernt man das schnell.

Und wenn du dann noch spezielle Probleme hast, weißt du ja, wo HDS ist ;-)

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)
als Antwort auf: [#560239] Top
 
Bernhard Werner p
Beiträge: 4894
27. Okt 2017, 09:45
Beitrag #8 von 12
Beitrag ID: #560254
Bewertung:
(2506 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

nach PDF-Export aus InDesign: Farben der Fotos zu grell, rotstichig und übersättigt


Antwort auf [ Ralf Hobirk ] Grundsätzliches: In PS und ID (und ggfs. AI) die gleichen Farbprofile für RGB einsetzen.

Warum? Ich kann doch ganz prima z.B. ein AdobeRGB- oder eciRGB-Bild in ein sRGB-InDesign-Dokument platzieren und dieses dann beim PDF-Export in das gewünschte cmyk-Profil konvertieren.

Oder habe ich da was verpasst. :-)

Gruß
Bernhard

als Antwort auf: [#560244] Top
 
rohrfrei S
Beiträge: 4367
27. Okt 2017, 11:04
Beitrag #9 von 12
Beitrag ID: #560259
Bewertung:
(2475 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

nach PDF-Export aus InDesign: Farben der Fotos zu grell, rotstichig und übersättigt


Hallo Bernhard,

dann überleg doch noch Mal für welche Bilder das RGB-Profil in den Farbvoreinstellungen angewendet wird. Für die von dir genannten profilierten Bilder bestimmt nicht. Daher halte ich die genannte Empfehlung für genau richtig.

Gruß
als Antwort auf: [#560254] Top
 
Bernhard Werner p
Beiträge: 4894
27. Okt 2017, 11:29
Beitrag #10 von 12
Beitrag ID: #560261
Bewertung:
(2464 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

nach PDF-Export aus InDesign: Farben der Fotos zu grell, rotstichig und übersättigt


Hallo Rohrfrei,

Antwort auf: dann überleg doch noch Mal für welche Bilder das RGB-Profil in den Farbvoreinstellungen angewendet wird. Für die von dir genannten profilierten Bilder bestimmt nicht.

Ja, genau. Soll es auch nicht. Sie haben ja einen anderen Farbraum. Andernfalls bekämen sie ja den ID-Farbraum zugewiesen.

Gruß
Bernhard

als Antwort auf: [#560259] Top
 
Bernhard Werner p
Beiträge: 4894
7. Nov 2017, 20:45
Beitrag #11 von 12
Beitrag ID: #560512
Bewertung:
(1626 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

nach PDF-Export aus InDesign: Farben der Fotos zu grell, rotstichig und übersättigt


Antwort auf:
Antwort auf [ Ralf Hobirk ] Grundsätzliches: In PS und ID (und ggfs. AI) die gleichen Farbprofile für RGB einsetzen.

Warum? Ich kann doch ganz prima z.B. ein AdobeRGB- oder eciRGB-Bild in ein sRGB-InDesign-Dokument platzieren und dieses dann beim PDF-Export in das gewünschte cmyk-Profil konvertieren.

Oder habe ich da was verpasst. :-)

Zur Richtigstellung: nachdem ich mich mit rohrfrei per PN nochmals austauschte, haben wir festgestellt, dass wir sensationell aneinander vorbei diskutiert hatten. Der eingestellte Arbeitsfarbraum von ID und PS sollte natürlich optimalerweise der selbe sein. :-)

Gruß
Bernhard

als Antwort auf: [#560254] Top
 
Ulrich Lüder S
Beiträge: 2117
7. Nov 2017, 21:04
Beitrag #12 von 12
Beitrag ID: #560514
Bewertung:
(1621 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

nach PDF-Export aus InDesign: Farben der Fotos zu grell, rotstichig und übersättigt


...optimalerweise sollte man sich einfach jeden Tag bei jedem Job in jedem Programm stets erneut vergewissern, was man letztens erst wieder in den Innereien des Farbmanagement umgestellt hat, um herauszufinden, wie sich was verhält, was man neulich hier gelesen hat, wenn man vielleicht irgendwann mal was ähnliches machen will oder muss.... ;-)

Jedenfalls ab und zu sollte man sich erinnern, dass das Wort Farbmanagement zur hinteren Hälfte aus einer implizierten Aufforderung dazu besteht, immer wieder zu managen und eben nicht aus dem beruhigenden Hinweis, sich auf einmalige für die Ewigkeit geltende vorgenommene Einstellungen, von wie auch noch so versierten Kollegen empfohlen, sich dann in jedem Fall darauf zu verlassen...

Ulrich
als Antwort auf: [#560512]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 7. Nov 2017, 21:07 geändert)
Top
 
X