[GastForen Web allgemein Kampf gegen Spam und Terror im Internet nachbarschaft24.net

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

nachbarschaft24.net

WolfJack
Beiträge gesamt: 2851

14. Feb 2008, 21:43
Beitrag # 1 von 11
Bewertung:
(7225 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Was auf den ersten Blick wie ein nachbarschaftlich-kumpelhaftes Kontakt-Forum ausschaut, entpuppt sich nach Beendigung der Testphase von 14 Tagen als Falle, weil dann die automatische Mitgliedschaft über den unanständigen Zeitraum von 2 Jahren beginnt!

Was man besser genauer lesen sollte:
"Lerne nette Menschen kennen, melde dich jetzt an und teste unsere Community vierzehn Tage kostenlos. Danach fällt ein 9 Euro Monatsbeitrag an. Die Mitgliedsdauer ist auf zwei Jahre aus- gelegt. Erfahre jetzt, was in deiner Nachbar- schaft und Umgebung passiert."

Obwohl nachweislich nie genutzt, (leider auch nicht ausdrücklich abgemeldet) kommt nach einer Wartefrist von 6 Monaten die Forderung über 59 €, natürlich mit obligatorischer Androhung einer Klage..
(Um überhaupt feststellen zu können, was in diesem Forum passiert, ist die fatale Registrierung mit Passwort Voraussetzung)

Die Betreiber sitzen wo? Natürlich am Ende der Welt:
netsolution FZE
Sheikh Zayed Road
P.O. Box: 124166, Dubai
United Arab Emirates

Beauftragtes Eintreiber-Servicecenter Europe:
Ascona/Schweiz...

jemand hier, der mit diesem Anbieter ähnliche Erfahrungen gemacht hat?
Kann man diesen ungewünschten "2-Jahres-Vertrag" anfechten?

Bin gespannt auf Antworten!
Unimpressed

Herzliche Grüße Wolfram Jacob


http://www.webdesignausberlin.de/showit
Facebook: http://shuu.de/1dd
X

nachbarschaft24.net

boykott.biz
Beiträge gesamt: 397

14. Feb 2008, 23:37
Beitrag # 2 von 11
Beitrag ID: #337038
Bewertung:
(7209 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wo ich mich absolut hintergangen und betrogen fühle, wenn überall "Gratis" steht und in ellenlangen AGB's nach 3 Seiten kleingedruckt was von Bezahlung steht.

Auf der Frontseite steht:
Zitat Lerne nette Menschen kennen, melde dich jetzt an und teste unsere Community vierzehn Tage kostenlos. Danach fällt ein 9 Euro Monatsbeitrag an. Die Mitgliedsdauer ist auf zwei Jahre aus- gelegt. Erfahre jetzt, was in deiner Nachbar- schaft und Umgebung passiert.


Ganz klar eine Dienstleistung des www die man annehmen oder auch lassen kann. Mit solchen Webseiten hab ich überhaupt keine Probleme, da die Transparenz gegeben ist.

WHOIS
Deine Browserinfos



als Antwort auf: [#337016]

nachbarschaft24.net

Intermedia
Beiträge gesamt: 1287

15. Feb 2008, 09:34
Beitrag # 3 von 11
Beitrag ID: #337077
Bewertung:
(7172 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

willkommen im Club, guck mal hier: http://www.google.de/search?q=nachbarschaft24.net&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a


Gruß Sven


http://www.aurahysil.de?hds Mit Aurahysil Freizeit schaffen - Beschichtungen der besonderen Art - http://www.intermedia-bg.de?hds INTERMEDIA bürogemeinschaft


als Antwort auf: [#337016]

nachbarschaft24.net

boykott.biz
Beiträge gesamt: 397

15. Feb 2008, 10:06
Beitrag # 4 von 11
Beitrag ID: #337085
Bewertung:
(7162 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
WolfJack und andere haben garantiert schon im google gesucht ;-)

Wenn auf einer transparenten Seite mit einem Angebot geworben wird, wo liegt das Problem? Im Fehlen des Internetführerscheins?

Auch in einem Laden sucht man das Produkt, sieht den Preis, und man bestellt oder bestellt nicht. Wer dann bestellt, soll auch gefälligst zahlen. So läuft das seit ein paar tausend Jahren.

WHOIS
Deine Browserinfos



als Antwort auf: [#337077]

nachbarschaft24.net

WolfJack
Beiträge gesamt: 2851

15. Feb 2008, 13:09
Beitrag # 5 von 11
Beitrag ID: #337142
Bewertung:
(7137 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ boykott.biz ] WolfJack und andere haben garantiert schon im google gesucht ;-)

Wenn auf einer transparenten Seite mit einem Angebot geworben wird, wo liegt das Problem? Im Fehlen des Internetführerscheins?

Auch in einem Laden sucht man das Produkt, sieht den Preis, und man bestellt oder bestellt nicht. Wer dann bestellt, soll auch gefälligst zahlen. So läuft das seit ein paar tausend Jahren.


Hi Boy,
erst mal viel Danke für Deine transparente und beinharte Auskunft..
Habe mir mal diesen Link hier angeschaut und genau das erfahren, was ich wissen wollte!

http://forum.computerbetrug.de/showthread.php?t=49511

PS
Der Witz ist ja der, dass die splashsite-Ankündigung - nach 14 Tagen automatisch Mitglied zu werden, wenn man nicht gekündigt hat - zu diesem Zeitpunkt meines Logins vor 6 Monaten an dieser Stelle NICHT stand!

Er ist später dorthin kopiert worden, nachdem die Betreiber sicher aus den solidarischen Opfer-Foren erfahren haben, was sein muss, damit sie so oder so zum Ziel gelangen..

Schön zu wissen, dass sie in 99% aller Fälle, ihre Forderungen mit Mahnungen und den übelsten Androhungen verbunden betreffend, NICHT zu ihrem geforderten Salär gelangen.

Die eingeschüchterten 1% sind allerdings auch noch zuviel.

Herzliche Grüße Wolfram Jacob


http://www.webdesignausberlin.de/showit
Facebook: http://shuu.de/1dd


als Antwort auf: [#337085]

nachbarschaft24.net

boykott.biz
Beiträge gesamt: 397

15. Feb 2008, 14:13
Beitrag # 6 von 11
Beitrag ID: #337153
Bewertung:
(7121 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ WolfJack ] Der Witz ist ja der, dass die splashsite-Ankündigung - nach 14 Tagen automatisch Mitglied zu werden, wenn man nicht gekündigt hat - zu diesem Zeitpunkt meines Logins vor 6 Monaten an dieser Stelle NICHT stand!

Er ist später dorthin kopiert worden, nachdem die Betreiber sicher aus den solidarischen Opfer-Foren erfahren haben, was sein muss, damit sie so oder so zum Ziel gelangen..


Das sind dann aber ganz andere Voraussetzungen. In diesem Fall würde ich auch nichts bezahlen.
Man könnte in diesem Fall sicherlich "Mangelnde Transparenz" oder ähnliches anbringen und du würdest da vermutlich Recht bekommen, sonst hätten die Betreiber des Webs dies nicht geändert.
Bin da aber zu wenig versiert um da Tipps im deutschen Recht geben zu können.

Bei Neunmeldungen (nach dieser Informationsänderung auf dem Web) siehts wie oben beschrieben wieder anders aus.

Wenn das einreisst, das jeder trotz gegebener Transparenz bestellt und nicht bezahlen will, weils unseriöse Anbieter gibt, und die meisten User das vermischen, kann jeder gleich seine Firma zumachen...

WHOIS
Deine Browserinfos



als Antwort auf: [#337142]

nachbarschaft24.net

WolfJack
Beiträge gesamt: 2851

19. Feb 2008, 13:09
Beitrag # 7 von 11
Beitrag ID: #337719
Bewertung:
(6989 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ boykott.biz ]
Antwort auf [ WolfJack ]
Wenn das einreisst, das jeder trotz gegebener Transparenz bestellt und nicht bezahlen will, weils unseriöse Anbieter gibt, und die meisten User das vermischen, kann jeder gleich seine Firma zumachen...


Ich hoffe doch, Du selbst verstehst, was Du hier von Dir gibst!?

Wer ist denn bei Dir "Jeder" und wer sind "die meisten User"?
Ich kann damit leider überhaupt nichts anfangen, weil überhaupt nicht klar ist, auf wessen Seite Du stehst, verstehste?!

Unimpressed

Herzliche Grüße Wolfram Jacob


http://www.webdesignausberlin.de/showit
Facebook: http://shuu.de/1dd


als Antwort auf: [#337153]

nachbarschaft24.net

boykott.biz
Beiträge gesamt: 397

19. Feb 2008, 15:39
Beitrag # 8 von 11
Beitrag ID: #337768
Bewertung:
(6975 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wie gesagt, nach deiner zweiten Ausführung sind in deinem Fall andere Voraussetzungen gegeben.

Was hat das mit auf welcher Seite ich steh, zu tun?
Bspl: Ich bestell bei dir ein Web, weiss um das Angebot und dessen Preis und bei Lieferung bezahl ich nicht, aus welchem Grund auch immer...
Auf wessen Seite stehst du?

Die Mehrheit der Angebote im Web sind seriös. Trotzdem werden in Foren transparente Angebote immer wieder angegriffen. Bei versteckten Preisen und nicht erkennbaren Abos ohne Aufklärung. etc. ist das arglistige Täuschung oder je nach Fall Betrug. Da erübrigt sich jede Zahlung.

Wenn die Angebote klar umschrieben sind und der Preis deklariert ist, seh ich keinen Grund warum das nicht bezahlt werden soll.

WHOIS
Deine Browserinfos



als Antwort auf: [#337719]

nachbarschaft24.net

WolfJack
Beiträge gesamt: 2851

22. Feb 2008, 20:11
Beitrag # 9 von 11
Beitrag ID: #338488
Bewertung:
(6903 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ boykott.biz ] Wie gesagt, nach deiner zweiten Ausführung sind in deinem Fall andere Voraussetzungen gegeben.
Was hat das mit auf welcher Seite ich steh, zu tun?
Wenn die Angebote klar umschrieben sind und der Preis deklariert ist, seh ich keinen Grund warum das nicht bezahlt werden soll.


Na jetzt verkündest Du fleißig Binsenweisheiten! Die braucht niemand!

Es ging auch nicht darum, was wäre WENN.. sondern konkret um diesen 24ziger-Kuppler-Verein,
der auf nachbarschaftliche Gefühle anspricht, der zu Beginn seiner unseriösen Machenschaften
1-Jahresverträge mit der Trialversion (bei Nichtkündigung) verknüpfte. In meinem Fall sind es schon
2-Jahresverträge, die kein Mensch abschließt, der bei Sinnen ist!

Ausserdem scheinst Du die Beiträge des Computerbetrug.de-Threads partout nicht lesen zu wollen..?

Schon komisch, dass Du von Transparenz redest und auf Leuten herum hackst, die angeblich berechtigte Forderungen dubioser Website-Anbieter nicht begleichen wollen..
Unimpressed
http://forum.computerbetrug.de/showthread.php?t=49498

Deine besonders kluge Unkerei, dass es nicht "einreißen" dürfe, wenn jeder, der Bestellungen aufgibt, sie nicht bezahlt, lässt nach wie vor besonders in diesem Fall Zweifel aufkommen, danach zu fragen, auf wessen Seite Du stehst..

Unimpressed

Herzliche Grüße Wolfram Jacob


http://www.webdesignausberlin.de/showit
Facebook: http://shuu.de/1dd


als Antwort auf: [#337768]

nachbarschaft24.net

boykott.biz
Beiträge gesamt: 397

22. Feb 2008, 20:38
Beitrag # 10 von 11
Beitrag ID: #338491
Bewertung:
(6894 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Aber sonst alles ok? Wink

WHOIS
Deine Browserinfos



als Antwort auf: [#338488]

nachbarschaft24.net

Role45
Beiträge gesamt: 1

20. Mär 2008, 14:28
Beitrag # 11 von 11
Beitrag ID: #342528
Bewertung:
(6390 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also WolfJack, ich kann da nicht weiterlesen!

Ganz klar, nichts unternehmen, wirklich nichts! Auch niemals zahlen. Das ganze ist Rechtswiedrig und Sie haben nichts unterschrieben etc. Könnte ja wirklich sein, dass Sie nach Ihrer Anmeldung einen Unfall hatten oder verhindert waren.
Und noch was... eine Kündigung ist eh dort nicht möglich und wenn ja, auf zwei Jahre bestimmt. Mit laufenden, anfallenden Gebühren, wohlverstanden! Was ja eh zu denken gibt.

Nur abwarten!

Sicher gibts immer wieder solche die auf diesen Trick reinfallen!

Freundliche Grüsse
Role


als Antwort auf: [#338488]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.11.2020 - 01.12.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 30. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 01. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-premiere-pro-cc/kurs-adobe-premiere-pro-cc-basic

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag

Neuste Foreneinträge


Gibt es Audio-USB-Adapter mit STEREO-Mikrofoneingang?

Großformat Druckdaten anlegen

Fehlermeldung: ist in sich selbst verschachtelt

Bilder exportieren

Ausschnittswerkzeug

Interaktive PDFs - Ebenenansicht speichern

Systemschriften nicht anzeigen Fontexplorer

Acrobat Pro Farbauszüge drucken

Initial mit unterschiedlichem rechten Rand

Quellenangaben von Bildern innerhalb des Dokumentes pflegen
medienjobs