[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe neuer versuch mit distiller 4

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

neuer versuch mit distiller 4

Gast_421
Beiträge gesamt:

7. Jan 2003, 13:42
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(531 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
vortsätzung zu distiller 5 startet nicht....

jaaa nachdenm der distiller 5 meine schrift nicht mehr mag. hab ich mir den distiller 4 wieder draufgespielt und siehe da für web oder druck gehts ohne probleme!? allerdings bei druckvorstufe haperts noch. da sagt a jetzt dasz er d helvetica net findet!? is aber ganz normal im os9 systemzeichensatzordner, und a no mal in den acrobat required fonts ordnern. was tun???

weiteres kan i plötzlich pdf nimma richtig ausdrucken. auch alte pdf d i schon gedruckt hab kummen plötzlich mit falschen farben raus bzw druckt er statt manchen farben einfach schwarz. egal ob aus acrobat 4 oder 5. kennt das wer? langsam mag i nimma :(
X

neuer versuch mit distiller 4

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

7. Jan 2003, 13:54
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #20698
Bewertung:
(531 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
dumpfbacke,

ein Acrobat Distiller 4 sieht im Gegensatz zu seinem Nachfolger auch Fonts die über das betriebssystem oder ein Fontverwaltungs-tool aktiviert wurden (siehe anderer Thread). Allerdings unterstützt Distiller 4 im Gegensatz zu Version 5 nur die nachträgliche Einbettung von PostScript Type 1 Fonts. Die Helvetiva- und Times-Schnitte die jedoch standardmässig mit MacOS 8/9 installiert werden, sind TrueType-Fonts.
Es gehört eigentlich zu der Grundeinrichtung eines Macinstosh der im Publishing-Bereich eingesetzt wird, dass diese TrueType-Schriften durch hochwertige PostScript Type 1 Fonts ersetzt werden und dasss alle nicht vom System benötigten TrueType-Fonts aus dem Zeichensätze-Ordner entfernt werden.

Wenn farbige Dokument in Graustufen ausgegeben werden, dann ist eigentlich faßt immer die Verwendung einer falschen PPD-Datei verantwortlich. Wahrscheinlich drucken Sie mit einer PDD-Datei eines Schwarzweiß-Ausgabegeräts.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#20696]

neuer versuch mit distiller 4

Gast_421
Beiträge gesamt:

7. Jan 2003, 14:12
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #20703
Bewertung:
(531 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
also die helvetica ist soweit i was die standardschrift zum beschriften der druckbögen im xpress? im dokument ist keine helvetica und schon gar keine true type! allerdings funkts immer no net. hab jetzt alle helveticas d i hab im suitcase aktiviert und a no den ordner wo de helvetica drinliegt dem distiller zugeordnet ( alles postscript typ 1). was kan i no tun? d helvetica true type im os9 systemzeichensatzkoffer löschen??? sollt doch eigentlich egal sein?

wegen der ppd datei - ka ahnung is de selbe wie vorher - die vom drucker. er druckt auch nicht alles schwarz sondern nur manche farben? und nicht immer die selben, manchmal statt rot (20_90_90_0) manchmal statt blau (100_45_0_0 )- grün ( 70_0_100_0) druckt immer.... dreh bald durch


als Antwort auf: [#20696]