[GastForen Archiv Perl und CGI newbie braucht Hilfe

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

newbie braucht Hilfe

Muse
Beiträge gesamt: 13

13. Jun 2003, 11:51
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(1406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ihr,

ich bin es mal wieder und benötige dringend Eure Hilfe.
Und zwar geht es immernoch um meine Schleife.
Ich habe sie versucht ein wenig einfacher zu machen.
und zwar so:

Code
 
my %werte = (
'NNO' => [0..29],
'NO' => [30..59],
'NOO' => [60..89],
'SOO' => [90..119],
'SO' => [120..149],
'SSO' => [150..179],
'SSW' => [180..209],
'SW' => [210..239],
'SWW' => [240..269],
'NWW' => [269..299],
'NW' => [300..329],
'NWW' => [330..359]
);


while (<DAT>) {
if ($. == 1) {
($xtitle, $ytitle) = (split /;/)[1,0];
chomp($xtitle);}

else{

(@spalte) = split(/;/,$_);

my ($grad) = /\d+;(\d+)/;#hol dir die zweite Zahl in der Zeile
for (keys %werte) { #teste im ganzen Hash %werte

# wenn $grad sich im Wertebereich von $werte{$_} befindet, dann
# erhoehe $hdaten{$_}, wobei $_ z.B. NO oder NNO oder SO etc. ist.
#In %hdaten werden also die Haeufigkeiten fuer die einzelnen Richtungen gezaehlt.

if($grad >= $werte{$_}[0] && $grad <= $werte{$_}[-1]) {$hdaten{$_}++};
}
$gesamt++;
}

}
for (keys %hdaten) {
push @{$daten[0]},$hdaten{$_}=($hdaten{$_}*100)/$gesamt;
push @{$daten[1]},$hdaten{$_};
}

close DAT;

[\code]

Leider stimmt die Ausgabe auf der x-achse nicht. Es sollen die Bezeichnungen 'NNO,'NO'... ausgegeben werden und zwar in einer bestimmten Reihenfolge und zwar so wie sie im Hash %werte stehen.
Habe leider keine Idee wie.

Vielleicht kann mir mal wieder jemand helfen.

LG Muse
X

newbie braucht Hilfe

SabineP
Beiträge gesamt: 7586

13. Jun 2003, 12:20
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #39380
Bewertung:
(1406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Muse,

eine Lösung hast Du doch schon von Oesie50 bekommen,
http://www.hilfdirselbst.ch/...c_id=8032&page=2

Das Script funktioniert einwandfrei. Ich habe das auch ausprobiert.

Du solltest mal Deinen Dateiname hier eintragen.
open(DAT,"<daten.txt"); # Datendatei öffnen

Gruß Sabine


als Antwort auf: [#39372]

newbie braucht Hilfe

Muse
Beiträge gesamt: 13

13. Jun 2003, 12:41
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #39384
Bewertung:
(1406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Sabine,

ich weiß, dass Oesi mir schon mehrere Vorschläge gemacht hat, aber leider bekomme ich das Programm nicht zum laufen.
Ich muss auch GD::Graph benutzen und nicht das Chart-Modul.

Vielleicht kann mir jemand mit meiner Version weiterhelfen.

LG Muse


als Antwort auf: [#39372]

newbie braucht Hilfe

Muse
Beiträge gesamt: 13

13. Jun 2003, 12:58
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #39387
Bewertung:
(1406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ok, ich habe jetzt den einen vorschlag von Oesi nochmal ausprobiert, was dann folgendermaßen aussieht:

Code
my %werte = ( 
'NNO' => [0..29],
'NO' => [30..59],
'NOO' => [60..89],
'SOO' => [90..119],
'SO' => [120..149],
'SSO' => [150..179],
'SSW' => [180..209],
'SW' => [210..239],
'SWW' => [240..269],
'NWW' => [269..299],
'NW' => [300..329],
'NWW' => [330..359]
);


while(<DAT>){
chomp;
if ($. == 1) {
($ytitle, $xtitle) = (split /;/);
next;
} else{
(@spalte) = split(/;/);
$hdaten{$spalte[1]}++;
$gesamt++;
}
}
close(DAT);

if ($gesamt>0) {# Division durch Null vermeiden
for (sort { $a <=> $b } keys %hdaten ){
push @{$daten[0]}, $werte{$_};
push @{$daten[1]}, $hdaten{$_} *100/ $gesamt ;

}
}
[\code]

So jetzt kamen wenigstens keine Fehlermeldungen mehr. Aber ich habe noch fragen und zwar für was steht die Standardvariable $_ bei push?

Leider gibt das Programm auch keine Bezeichnungen auf der x-Achse aus. Da sollten eigentlich die Bezeichnungen der richtungen stehen, wie NNO usw.

LG Muse


als Antwort auf: [#39372]

newbie braucht Hilfe

oesi50
  
Beiträge gesamt: 2315

13. Jun 2003, 13:34
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #39397
Bewertung:
(1406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebe Muse,
das ist jetzt mein letzter Versuch,Dir zu helfen.
Ich habe das gesamte Programm mit Kommentaren versehen.
Bitte lies Dir alles Zeile für Zeile genau durch, und versuche mit Hilfe der Perldokumentation, die einzelnen Schritte nachzuvollziehen.

hier ist der Link zum lauffähigen Script:
http://vsrv.net/test/g2.pl
hier ist der Link zum Quellcode:
http://vsrv.net/test/g2.txt
hier ist der Link zu den Daten:
http://vsrv.net/test/daten.txt

Grüße Oesi


als Antwort auf: [#39372]

newbie braucht Hilfe

Muse
Beiträge gesamt: 13

13. Jun 2003, 16:34
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #39421
Bewertung:
(1406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich danke dir nochmal sehr für deine Bemühungen.
habe dein Programm in meines eingebaut und es läuft auch.
Das einzige was es noch nicht macht ist, die Bezeichnungen auf der x-Achse auszugeben, obwohl ich die Zeilen genauso von dir übernommen habe und mein Programm nach deinem ausgerichtet habe.

Ich weiß leider selber, dass ich nerve, aber außerdem wollte ich gerne wissen, für was die Standardvariable in der push-Zeile steht.
habe es auch selber versucht herauszufinden, aber ich hoffe du kannst es mir erklären.
Du hast bei deinen Berechnungen, die Sektoren in 16 verschiedene eingeteilt. Ich brauche jedoch nur 12.
Ich habe es dann so gemacht:

my (@zeile) = split /;/;
my $sektor = ($zeile[1] + 15.00);
$sektor = $sektor % 360 ; $sektor = int($sektor / 30);
$hdaten{$sektor}++; $gesamt++;
Bin echt froh, dass du mir so hilft und das hast du bis jetzt auch wirklich schon getan und ich hoffe auch weiterhin.

LG Muse


als Antwort auf: [#39372]
(Dieser Beitrag wurde von Muse am 13. Jun 2003, 16:37 geändert)

newbie braucht Hilfe

SabineP
Beiträge gesamt: 7586

13. Jun 2003, 17:54
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #39433
Bewertung:
(1406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Irgendwas stimmt nicht mit dem Kompass von Muse:

'NNO' => [0..29]
'NO' => [30..59]
'NOO' => [60..89]
'SOO' => [90..119]
'SO' => [120..149]
'SSO' => [150..179]
'SSW' => [180..209]
'SW' => [210..239]
'SWW' => [240..269]
'NWW' => [269..299]
'NW' => [300..329]
'NWW' => [330..359]

Norden, Osten, Süden und Westen fehlen komplett.

NWW hat zwei Bereiche.

Und die Himmelsrichtungen NOO, SOO, SWW, NWW
gibt es bei uns in Deutschland gar nicht.

Sowas hab ich noch nie gesehen :-o
Wer hat denn solche Himmelsrichtungen erfunden?

Außerdem kann man doch einen Kompass nur in 4, 8 oder 16 Bereiche unterteilen.

Gruß Sabine


als Antwort auf: [#39372]
(Dieser Beitrag wurde von SabineP am 13. Jun 2003, 18:04 geändert)

newbie braucht Hilfe

Muse
Beiträge gesamt: 13

16. Jun 2003, 09:23
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #39597
Bewertung:
(1406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mein Kompass stimmt schon.
Ich soll die Windrichtungen in 30° einteilen. Das wurde mir vorgegeben. Genauso wie die blöden Bezeichnungen.
Das vorkommen von "NWW" ist meinerseits leider ein Tipfehler.
Der letzte Bereich soll "NNW" heißen. Sorry.
Die Unterteilungen, sind so, wie Sabine es gemacht hat.
Es gibt demnach 12 Sektoren.

Ist dann meine Berechnung von oben richtig?
Und hat jemand eine idee wegen der x-Achsenbezeichnung?

LG Muse


als Antwort auf: [#39372]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow