[GastForen Web allgemein Browser opera & css

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

opera & css

Hanü
Beiträge gesamt: 219

17. Dez 2002, 23:11
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(1242 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich hab mir (unter winXP) Opera 6 (mit Java) installiert, zum testen, wie meine Seiten damit aussehen. Kann es sein, dass der kein CSS 2 versteht ?!!!!?!?!?! Des is ja mal ein scheiß!

Hab z.B. die Body-Angaben für den Rand (0px) ins CSS gepackt, und Opera macht trotzdem nen fetten Rand hin!

Und die Formular (input usw.) Formatierungen kann man auch vergessen. Dabei war ich so froh, dass man durch die CSS Angaben soviel Quellcode sparen kann...!!!!!

Dadurch ist Opera bei mir ziemlich weit unten durch

Comments? Hanü
X

opera & css

tome
Beiträge gesamt: 83

18. Dez 2002, 21:22
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #19743
Bewertung:
(1242 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hi

du kanst dich auf die version 7 freuen:

Improved standards supportupdated
The standards support in Opera 7 has been improved with added support for DOM level 2 and CSS2; improved ECMAScript and HTML 4.01 support; and complete WML 1.3 and 2.0 support. Opera 7 also handles non-standard pages using DHTML, giving Opera's millions of old and new users a hassle-free Internet experience.

ist in der beta-phase 2

cu tom


als Antwort auf: [#19622]

opera & css

Hanü
Beiträge gesamt: 219

18. Dez 2002, 23:05
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #19752
Bewertung:
(1242 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
:)

Trotzdem ist Opera da etwas hinterher... laut SelfHTML ist CSS 3.0 schon seit längerer Zeit in Vorbereitung


als Antwort auf: [#19622]

opera & css

tome
Beiträge gesamt: 83

19. Dez 2002, 00:00
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #19763
Bewertung:
(1242 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
#Trotzdem ist Opera da etwas hinterher... laut SelfHTML ist CSS 3.0 schon seit längerer Zeit in Vorbereitung#

vieleicht in der final version? abwarten ;)


als Antwort auf: [#19622]
(Dieser Beitrag wurde von tome am 30. Dez 2002, 00:41 geändert)

opera & css

exquisitus
Beiträge gesamt: 247

27. Dez 2002, 00:08
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #20188
Bewertung:
(1242 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
schon möglich dass Opera teils etwas hintendrein hinkt, oder nicht alles unterstützt...
dafür wird aber auch nicht eine tonne unnützer schnickschnack mitinstalliert, und zudem ist Opera immer noch um längen scheller als IE und NS zusammen. also ideal für recherchen und die suche nach inhalten. für multimedia-zeugs kann man ja immer noch NS oder so nehmen.

sans griasst
Steven


als Antwort auf: [#19622]
X
Hier Klicken

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
25.10.2018

Hamburg
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 10.39 Uhr

Seminar

Viele Funktionen, für die früher Illustrator benötigt wurde, finden sich heute auch in InDesign. Angefangen bei den Pfadwerkzeugen, mit denen sich Linien und Bezier-Pfade zeichnen lassen, über die regulären Zeichenwerkzeuge für Rahmen und Linien bis hin zum Pathfinder, der Vektorobjekte zerschneiden, verbinden und kombinieren kann: InDesign bietet eine Vielzahl von Vektorgrafik-Werkzeugen, mit denen sich auch komplexe Vektorgrafiken erstellen lassen.

München, Donnerstag, 25.10.2018, Seminargebühr 415,31 (inkl. 19% MwSt), 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Ja

Organisator: Cleverprinting

Vektorgrafik mit Adobe InDesign und Illustrator
Veranstaltungen
25.10.2018

Schule für Gestaltung Zürich
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 17.00 - 19.30 Uhr

Seminar

Folgenden Fragen gehe ich – gemeinsam mit Ihnen – während des Seminars auf den Grund: – Sind heutige Farbsysteme auf crossmediale Ausgaben ausgerichtet? – Wie definiert man Farben für den Einsatz in Office- und Direktmarketing-Softwaren? – Welche Farb-Definitionen muss ein heutiges, crossmediales Corporate-Design beinhalten? – Braucht es dazu neue Systeme und Workflows? – Existieren Hilfsmittel für den crossmedialen Datenaustausch (freieFarbe)? – Ist CMYK in heutigen digitalen Produktionen noch sinnvoll und von Vorteil? – Was ist qualitativ besser – verfahrensangepasst oder ausgabeneutral?

Donnerstag, 25. Oktober 2018, von 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr
mit anschliessendem Apéro

viscom-Mitglied: Kostenlos
Nichtmitglied: CHF 250.00, zuzüglich MwSt.

Ja

Organisator: viscom

http://www.viscom.ch/?name=agenda&veranstaltungid=854&datum=25.10.2018&suche=1