[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign optischer Randausgleich

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

optischer Randausgleich

Doro W.
Beiträge gesamt: 287

10. Sep 2007, 12:28
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(4389 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo allerseits,
ich mache ein Buch mit ca. 50 verschiedenen Textchen. Jeder beginnt nach der Überschrift mit einer Initiale über zwei Zeilen. Für diese möchte ich gern einen optischen Randausgleich einstellen, aber nicht für den kompletten Absatz bzw. sogar den ganzen Textfluss. Momentan scheint mir nur die Optionen "ganz oder gar nicht" zu existieren. Weiß jemand Rat?
Danke und Gruß
doro

CC 2021 auf Windows 10
X

optischer Randausgleich

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12343

10. Sep 2007, 12:37
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #311721
Bewertung:
(4384 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wenn Du das Probem lösen willst, daß mit der Buchstabengröße beim Initial auch die Dicke des Fleisches wächst (Initial steht nicht ganz links am Textrahmen), dann könnte Dir eventuell folgendes Vorgehen helfen:

1. Initial nicht über x Zeichen (z.B. 1 Zeichen), sondern über x+1 (z.B. 2 Zeichen);
2. füge vor dem Initial ein geschütztes Leerzeichen ein;
3. unterschneide zwischen dem Leerzeichen und dem Initial negativ, bis das Initial an der gewünschten Position steht.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#311719]

optischer Randausgleich

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6242

10. Sep 2007, 12:37
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #311722
Bewertung:
(4383 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Momentan scheint mir nur die Optionen "ganz oder gar nicht" zu existieren.

In CS2 ist das korrekt. CS3 kann den Randausgleich auf Absatzebene wieder ausschalten.
Zitat Weiß jemand Rat?

Nein, außer Handarbeit :(


als Antwort auf: [#311719]

optischer Randausgleich

Doro W.
Beiträge gesamt: 287

10. Sep 2007, 12:52
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #311728
Bewertung:
(4372 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für eure schnellen Antworten. Der Tipp mit dem geschützten Leerzeichen führt mich zum gewünschten Ergebnis, und bei 50 Stellen, die ich manuell bearbeiten muss, ist der Aufwand machbar. Ich hab's allerdings mit dem 24stel-Geviert ausprobiert, da muss ich nicht so einen hohen Negativwert eingeben.
Martin, du hast mir auch auf die Sprünge geholfen mit dem zweiten Problem, dem Abstand zwischen Initial und folgendem Buchstaben in der zweiten Zeile. Mit eingefügtem erzwungenem Zeilenumbruch und folgendem 24stel-Geviert wird auch hier mein typografisches Auge befriedigt.
Aber warum muss es so aufwändig sein .... (stöhn, aber nur ein bisschen).
Gruß, doro


als Antwort auf: [#311722]

optischer Randausgleich

Quarz
Beiträge gesamt: 3347

10. Sep 2007, 14:41
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #311749
Bewertung:
(4341 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

warum ein geschütztes Leerzeichen.
Ich füge immer ein ganz normales ein,
und es funktioniert auch.

Gruß
Quarz


als Antwort auf: [#311728]

optischer Randausgleich

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12343

10. Sep 2007, 15:16
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #311763
Bewertung:
(4324 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Quarz,

ich hab's nicht kontrolliert.
Aber es besteht das Risiko, daß sich das flexible Leerzeichen im Blocksatz ausdehnt und die variable Breite des LZ die Position der Initiale ungünstig beeinflußt.

Ich arbeite Leerzeichen und Unterschneidung (+ Absatzformat) per Skript ein. Und komme meist mit einem Standardwert für die Unterschneidung zurecht, ohne jedes Mal von Hand eingreifen zu müssen.
Eventuell müßte ich eingreifen, wenn ich ein flexibles Leerzeichen verwenden würde.


Hab's nun doch getestet: Die Position des Initials ändert sich auch bei einem flexiblen Leerzeichen selbst unter Extrembedingungen nicht - obwohl sich ein flexibles Leerzeichen natürlich auch am Anfang eines Absatzes (bei Blocksatz) dehnt.

Wer weiß warum das die Position eines Initials nicht stört?

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#311749]

optischer Randausgleich

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6242

10. Sep 2007, 15:28
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #311771
Bewertung:
(4316 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Wer weiß warum das die Position eines Initials nicht stört?


Ziemlich sicher: die Berechnung des Blocksatzes fängt erst mit dem Zeichen nach dem Initial an. Das scheint mir eine völlig korrekte Entscheidung, sonst würde bei einer amerikansichen Blocksatzeinstellung ja auch ein mehrlettriges Initial gesperrt...


als Antwort auf: [#311763]

optischer Randausgleich

mpeter
Beiträge gesamt: 4596

10. Sep 2007, 15:36
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #311775
Bewertung:
(4314 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
zur Ergänzung:
ab CS3 kann ich dem Initial die Option »Linke Kante ausrichten« zuweisen. Somit entfällt die nervige Leerzeichenneagivunterschneidengeschichte.

Außerdem kann ich einem Absatzformat die Option »Randausgleich ignorieren« zuweisen.
Gruß
Magnus

OSX 10.12.6, Adobe CS6/CC


als Antwort auf: [#311763]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.11.2020 - 03.11.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 02. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 03. Nov. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

Preis: CHF 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-indesign-cc/kurs-indesign-cc-basic

Veranstaltungen
05.11.2020

Augmented Reality hat sich in den letzten Jahren rasant zu einer nachgefragten Technologie entwickelt.

Sitzungszimmer VSD in Bern - oder Online via ZOOM
Donnerstag, 05. Nov. 2020, 08.30 - 17.00 Uhr

Seminar

Print bietet ein haptisches Erlebnis und besticht noch immer durch seinen guten Ruf als Image-Träger. Und: Print kann mittels neuen Technologien wie Augmented Reality auch zum Türöffner in die digitale Welt werden, verschiedene Medien geschickt miteinander vernetzen und so ganz neue Perspektiven schaffen! Grundlagen und technologische Trends. Dieses Wissen ermöglicht Ihnen, spezielle Angebote und passende Produkte zu erschaffen für Ihre Kunden. Verpassen Sie nicht den Anschluss, investieren Sie ein wenig Zeit an diesem Tages-Seminar vom Donnerstag, 5. November 2020.

Aktuell planen wir dieses Seminar vor Ort - je nach Stand der Pandemie bieten wir dieses Seminar als ZOOM-Meeting Online an.

Ja

Organisator: publishingNETWORK und VSD

Kontaktinformation: René Theiler, E-Mailrene.theiler AT vsd DOT ch

https://www.vsd.ch/2020/10/01/seminar-augmented-reality-print-als-tueroeffner-in-die-digitale-welt/

Augmented Reality – Print als Türöffner in die digitale Welt

Neuste Foreneinträge


Shortcut funktioniert nicht mehr

Hilfe: Text bei Absturz verschwunden, Endnoten noch da

PANTONE solid coated V4 - Farbpalette kein Vollton mehr?

Alternativ-Programm zu Acrobat Pro?

Office Vorlagen Darstellung

Scripting DOM API Documentation für InDesign CC 2021

Textrahmen - Unterteilte Spalte funktioniert nicht

Wörterbuch: Voreinstellungen verstellen sich

Warum kommt Fehlermeldung "Wacom-Treiber" beim Start?

Farbangaben in Corporate Design Manuals
medienjobs