hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Mulch
Beiträge: 135
15. Feb 2008, 12:09
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1218 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

pdfColorConvert - Überdruckenproblem


Hallo,

ich habe eine InDesign PDF Datei Version 1.3 (Direktexport aus CS 3, kein Distiller), in der reduzierte Transparenzen sind. InDesign macht daraus ein Konstrukt, welches nur bei eingeschalteter Überdruckenvorschau in Acrobat richtig aussieht.
Wenn die Vorschau ausgestellt ist, liegt auf dem Bild, welches ursprünglich transparent war, ein weißer Kasten. Das Bild ist in einer Sonderfarbe angelegt.
Ich muss aus verschiedenen Gründen das Sonderfarbenbild mittels pdfColorConvert auf magenta mappen.
Das Ergebnis ist, dass der weiße Kasten, der vorher überdruckt, plötzlich ausgespart wird. Ist das ein Fehler im Programm???

Vielen Dank, Marcus.
Top
 
X
Christoph Steffens  M 
Beiträge: 4747
15. Feb 2008, 12:32
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #337130
Bewertung:
(1210 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

pdfColorConvert - Überdruckenproblem


Das von dir angesprochene Thema ist recht komplex. Warum InDesign ein solches "Konstrukt" macht steht in vielen Themen im Forum und hier http://hilfdirselbst.org/...nz&read_group=18 beschrieben.
Quintessenz: Es ist vollkommen "normal" und in verschiedenen Fällen unumgangbar, dass man nur mit eingeschalteter Überdruckenvorschau die korrekte Ansicher erhält bzw. mit "Überdrucken simulieren" ein richtiges Ergebnis auf einem Compositedrucker erhält.

Am einfachsten wäre es doch, wenn Du die Korrektur im InDesign und exportierst neu, oder?

Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696
als Antwort auf: [#337118] Top
 
Mulch
Beiträge: 135
15. Feb 2008, 12:50
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #337135
Bewertung:
(1202 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

pdfColorConvert - Überdruckenproblem


Hallo Christoph,

danke für deine Antwort.

Ich kann das leider nicht im Vorfeld korrigieren, da ich gelieferte PDFs bekomme.

Das InDesign solche Konstrukte macht, ist ja o.k., dass aber nach einer Farbumwandlung mit dem pdfColorConvert Überdruckenbefehle scheinbar ignoriert werden, ist für mich schon ein Problem, da hier ein riesiger finanzieller Schaden entstanden ist, weil diesen weißen Kasten im Druck keiner gesehen hat.
Ich muss nur wissen, ob das mit dem pdfColorConvert ein generelles Problem ist oder nur die große Ausnahme.

Viele Grüße, Marcus.
als Antwort auf: [#337130] Top
 
gremlin
Beiträge: 3584
15. Feb 2008, 12:57
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #337138
Bewertung:
(1195 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

pdfColorConvert - Überdruckenproblem


hallo marcus

nein, es handelt sich nicht um einen fehler im programm, sondern um eine technologische restriktion. erklärungen dazu z.b. hier: http://www.hilfdirselbst.ch/...i?post=320992#320992

gruss. gremlin

"geht nicht" ist keine problembeschreibung...
als Antwort auf: [#337135] Top
 
Mulch
Beiträge: 135
15. Feb 2008, 13:10
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #337144
Bewertung:
(1188 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

pdfColorConvert - Überdruckenproblem


Hallo gremlin,

das hat gesessen.

CMYK Objekt (weißer Kasten) überdruckt ein Sonderfarbenbild. Ergebnis = weißer kasten ist "unsichtbar".

Sonderfarbenbild wird auf magenta gemappt. Ergebnis = CMYK Objekt soll CMYK Objekt überdrucken und das ist leider nicht möglich....

Hät ich auch selber drauf kommen können....

Vielen Dank, Marcus.
als Antwort auf: [#337138] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
15. Feb 2008, 14:28
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #337154
Bewertung:
(1165 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

pdfColorConvert - Überdruckenproblem


Hallo,

durchaus ein Szenario das Dienstleister dazu bewegen könnte darüber nachzudenken, ob es nicht sinnvoll sein könnte in Zukunft lieber unverflachte PDF-Dateien (Stichwort PDF/X-4) aus Adobe Applikationen zu erbitten. Es ergeben sich dadurch eine Reihe von Vorteilen gerade in Bezug auf die nachträgliche Bearbeitbarkeit der Daten.

Mit freundlichem Gruß

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
www.impressed.de
als Antwort auf: [#337144] Top
 
Polylux
Beiträge: 1624
15. Feb 2008, 20:01
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #337196
Bewertung:
(1127 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

pdfColorConvert - Überdruckenproblem


Hallo,

Antwort auf [ Robert Zacherl ] durchaus ein Szenario das Dienstleister dazu bewegen könnte darüber nachzudenken, ob es nicht sinnvoll sein könnte in Zukunft lieber unverflachte PDF-Dateien (Stichwort PDF/X-4) aus Adobe Applikationen zu erbitten..


Ist es aber denn nicht gerade der Sinn einer PDF/X-Datei, dass der blinde Datenaustausch funktioniert und normalerweise keine Korrekturen mehr an den Druckdaten vorgenommen werden müssen? Wenn da eine Schmuckfarbe drinne ist, dann sollte diese doch auch gedruckt werden.

Okay, ich weiß, das ist die Theorie. In solch einem Falle ist eine X4 vermutlich wirklich besser.

Thomas Nagel
als Antwort auf: [#337154] Top
 
X