[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) printer share

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

printer share

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

16. Okt 2002, 14:14
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(2475 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
weiß jemand ob man einen HP Designjet 10PS unter OS X (Jaguar) im Netz verfügbar machen kann - ähnlich wie es das für OS 9 gab?
Überigends läuft das Netz über einen Router.
Vielen dank im voraus...
X

printer share

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

16. Okt 2002, 16:40
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #14026
Bewertung:
(2475 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nachtrag: der Drucker wird über USB angeschlossen


als Antwort auf: [#14006]

printer share

Dave Uhlmann
Beiträge gesamt: 1938

16. Okt 2002, 19:01
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #14048
Bewertung:
(2475 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Ja, das ist ohne Probleme möglich. Dazu gehst Du in den Systemeinstellungen auf "Sharing" und aktivierst dort das "Printer Sharing". Dann kann ein Benutzer in Deinem Netzwerk (Achtung: TCP/IP muss richtig konfiguriert sein) bei der Druckereinrichtung einen neuen TCP/IP Drucker angeben. Nehmen wir also an, Deine Maschine, wo der Printer dranhängt hat die Adresse 10.0.0.10, dann muss der User, der auf diesen Drucker zugreifen will, einen neuen TCP/IP-Drucker (in der Rollbox) im PrintCenter mit der Nummer 10.0.0.10 eingeben. Dann muss unbedingt die Warteliste eingegeben werden, das ist der Name, die der Drucker an DEINEM Rechner hat. Probier das mal aus, es kann sein, da Dein Drucker ein USB-Drucker ist, das da noch etwas Feinschliff nötig ist. Leider hab ich keinen USB-Drucker, aber das kriegen wir schon hin.

Grüsse Dave

MAC OS X // PDF // FLIGHTCHECK
http://www.wissen-wie.ch


als Antwort auf: [#14006]

printer share

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

17. Okt 2002, 21:26
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #14155
Bewertung:
(2475 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
danke für den Tipp, funktioniert aber leider nicht.
Der Drucker wird zwar im USB-Menü angezeigt, aber die Optionen des Druckers tauchen im Druckdialog nicht auf. Auf dem "Server" kommt der Druckauftrag an und wird "bearbeitet", aber der Drucker reagiert nicht, und das kann Stunden so gehen.
Über TCP dasselbe, keine Optionen des Drucker im Druckendialog, > Auftrag trotzdem abschicken > das Print Center versucht Verbindung aufzunehmen - und das war es dann. Kann auch Stunden dauern.
Ein Problem über TCP scheint mir zu sein, daß ich nicht weiß wie der Drucker intern sich nennt. Nehme ich die Bezeichnung die mir auf dem "Server" angeboten wird klappt es nicht. Moniert werden die Leerzeichen im Namen für die Warteliste - ersetze ich diese durch _Zeichen ändert das auch nix. Kurz und gut ich weiß nicht weiter...



als Antwort auf: [#14006]

printer share

Dave Uhlmann
Beiträge gesamt: 1938

18. Okt 2002, 09:02
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #14174
Bewertung:
(2475 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Geh mal in den Browser (bei Deinem "Server") und gib

http://127.0.0.1:631/

ein. Da kommst Du in das CUPS, das Drucksystem unter X. Wie heisst der Drucker dort?

Hast Du den USB-Drucker, der auf dem Server ist auch auf dem Client installiert? Das würde ich sonst nachholen.

Grüsse Dave

MAC OS X // PDF // FLIGHTCHECK
http://www.wissen-wie.ch


als Antwort auf: [#14006]

printer share

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

18. Okt 2002, 14:08
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #14202
Bewertung:
(2475 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Dave,

danke für den Tipp zu CUPS, aber auch damit läuft es nicht (der Drucker hat Klammern im Namen, die zu "A" und "i" wurden - trotzallem, der Drucker wird nicht angesprochen).

Habe den Treiber auf dem Client nocheinmal neu installiert und den Rechner neugestartet (ungewöhlich bei OS X - oder?) und jetzt funktioniert der Drucker der aus der USB-Liste angezeigt wird. Daß ich richtig verstünde, warum das jetzt läuft wäre maßlos übertrieben.

Jetzt noch etwas: im Netz gibt es auch einen B&W-Mac mit 9.1, ließe sich auch von dort auf den Drucker am G4 mit OS X zugreifen?

Vielen Dank für Deine Mühe bis dahin...


als Antwort auf: [#14006]

printer share

Dave Uhlmann
Beiträge gesamt: 1938

18. Okt 2002, 14:46
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #14206
Bewertung:
(2475 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wahrscheinlic war da ein Hänger in CUPS, bei einem Reboot wird das natürlich neu gestartet.
Könnte man über das Terminal machen, wenn man will. Aber eben, ein Neustart ist meistens einfacher und nimmt ja auch nicht sooo viel Zeit in Anspruch (nicht auf einem Client).



Grüsse Dave

MAC OS X // PDF // FLIGHTCHECK
http://www.wissen-wie.ch


als Antwort auf: [#14006]

printer share

WolfJack
Beiträge gesamt: 2851

18. Okt 2002, 16:06
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #14220
Bewertung:
(2475 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Anonymus meinte:
..und jetzt funktioniert der Drucker der aus der USB-Liste angezeigt wird. Daß ich richtig verstünde, warum das jetzt läuft wäre maßlos übertrieben.

na ja..,
dass man nach Veränderungen an der System-Konfig. die Macs immer neu booten muss, wird von den Newbies oft vergessen..
O))

nice weekend:
WolfJack
http://www.webdesignausberlin.de


als Antwort auf: [#14006]

printer share

Dave Uhlmann
Beiträge gesamt: 1938

18. Okt 2002, 20:27
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #14244
Bewertung:
(2475 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja, allerdings auch nicht bei jeder Konfig. Wenn man z.B. die Netzwerkeinstellungen verändert funktioniert es anstandslos ohne reboot (zum glück).

Manchmal ist es schwierig, herauszufinden, wo der "Fehler" liegt. ein Neustart wäre eigentlich nur nach neuen sog. "kernel extensions" nötig. das sind in etwa sie systemerweiterungen unter os 9.

ein weiterer grund ist, dass unter unix alles mit sog. daemons läuft. das sind die dienste unter mac os x. den dienst neu zu starten hätte wahrscheinlich gereicht. nur muss man dann wissen, welcher das ist (ist nicht immer auf den ersten blick klar). und bevor man mühsam den dienst raussucht, ist halt ein neustart oft bequemer.


Grüsse Dave

MAC OS X // PDF // FLIGHTCHECK
http://www.wissen-wie.ch


als Antwort auf: [#14006]

printer share

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

18. Okt 2002, 20:53
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #14246
Bewertung:
(2475 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die nervige Neustarterei kenne ich so auch nur unter prä-OS X...

ähm, was für eine Sys.Konfig ist "Newbies"?

Könnte mir jemand noch einen Tipp geben wie man von einem 9.1 Mac aus den besagten Drucker, der an einem OS X Mac hängt, ansteuern könnte?

Vielen Dank im Voraus...


als Antwort auf: [#14006]

printer share

WolfJack
Beiträge gesamt: 2851

19. Okt 2002, 12:34
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #14281
Bewertung:
(2475 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Fundstück: auf MacNN gibts ne Anleitung, wie man an Windowskisten hängende Drucker vom Mac aus nutzt!

Tutorial: Configuring CUPS in Jaguar
Monday, August 26, 2002 @ 4:25pm

Mac users are already taking advantage of the latest technologies implemented in Mac OS X 10.2 Prior to the initial "Jaguar" announcement, an acquisition "CUPS" printing technology by Apple caught the attention of publishing professionals. CUPS is an efficient and widely-adopted printer management/queue system for UNIX systems. As power users begin to experiment with the new technology, found in Mac OS X 10.2, questions are beginning to arise about its implementation. This brief tutorial explains its configuration.

Thanks to Dylan Neild for contributing to this report.

The CUPS functionality does not appear to be default. However, the following steps resulted in a successful attempt to print to a non-PostScript Windows-based printer via SMB (native Windows printer sharing). The test configuration involved an HP LaserJet 2100 printer attached to an x86 PC running Windows XP.

1. Open Terminal.app and become super-user (type "su"). You must to have the root user enabled to do this, and that is outside the scope of this tutorial.

2. Once you are SU, switch to the /usr/libexec/cups/backend directory:

# cd /usr/libexec/cups/backend [hit return]
# pwd [hit return]
# /usr/libexec/cups/backend

3. It is now necessary to place a symbolic link to the SMB printer spooling module that ships with Jaguar. It is unclear why Apple did not pre-configure this.

# ln -s /usr/bin/smbspool /usr/libexec/cups/backend/smb [hit return]

4. Reboot the machine (or KILL and restart the cupsd process if you're familiar with that operation) to reload the configuration and let CUPS notice a new spooler location.

5. Open your Web browser and go to the following URL:
http://127.0.0.1:631.
This is the CUPS administration interface. Click the Printers menu found across the top of the screen and then select the Add Printer option.

6. The Name is the printer spool name you want to use, and is what shows up in Print Center once you are done. You cannot use spaces.

The location and description fields are unnecessary -- they are for you to remember where the printer is and what it does, in the event you have dozens of remote printers to choose from.

Example Name:

"HP_2100_at_Front_Desk"

Click Continue.

7. The next screen will ask for the Device you want to use to print with.

You should see the following, at the bottom of the list:

"Windows Printer via SAMBA."

This option is detected by CUPS, courtesy of that symbolic link made in the /usr/libexec/cups/backend folder.

Select this option and click Continue.

8. Next, you need to enter the Device URI of the printer. Formed as such:

smb://[WORKGROUP];:@/

Options in [ ] are optional. Options in < > are mandatory.

For example, to print to the test printer in this tutorial:

smb://REALCAFE;macnn:[email protected]/HP

Where:

* REALCAFE is the workgroup.
* MacNN is the username.
* Readme is the password.
* LAURA is the name of the computer the printer is attached to. (You can use an IP address instead, but being able to use LAURA make it especially nice, as the test machines uses DHCP and LAURA's IP address changes daily.)
* HP is the name of printer share.

Once you have this information filled in, click Continue.

9. On the next screen, select the make of the printer you are printing too.
Only a few types are listed, but a search for CUPS and CUPSOMATIC on the Web, might return the information needed to run whatever printer you happen to have.

Then, click Continue.

10. Select the model of printer you have.

Then, click Continue.

11. You'll get a message saying that the printer has been correctly added.

12. If you open up Print Center now, you'll see your printer has been added. Try printing from an application.


als Antwort auf: [#14006]

printer share

Dave Uhlmann
Beiträge gesamt: 1938

19. Okt 2002, 16:53
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #14298
Bewertung:
(2475 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
na, da lob ich mir doch noch die software "dave". funktioniert einwandfrei. oder, was noch besser ist: einen kleinen printserver kaufen, gibts von netgear, 3com etc. die dinger kann man an einen parallell-drucker anschliessen und dann steht das ding im netz zur verfügung.
und das beste: es muss nicht mehr der sog. "server" laufen!

Grüsse Dave

MAC OS X // PDF // FLIGHTCHECK
http://www.wissen-wie.ch


als Antwort auf: [#14006]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag
Veranstaltungen
07.12.2020 - 08.12.2020

Digicomp Academy AG, Küchengasse 9, 4051 Basel
Montag, 07. Dez. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 08. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

CHF 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-indesign-cc/kurs-indesign-cc-basic

Neuste Foreneinträge


Initial mit unterschiedlichem rechten Rand

Nach Installation des RAM bleibt das Display über mehrere Minuten dunkel. Was tun?

Indesign CC2021 verliert Speicherpfad von Dateien

Gibt es Audio-USB-Adapter mit STEREO-Mikrofoneingang?

Index-Probleme

Probleme mit dem Strukturbaum Acrobat Pro DC (barrierefrei)

Probleme beim Einlaoggen auf Quark-Seite

Musterseite in anderes Layout ziehen

Wo kann ich iColorDisplay 3.8.5.3 für OSX downloaden?

Großformat Druckdaten anlegen
medienjobs