[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress quark und pdf und indesign

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

quark und pdf und indesign

mindstorm
Beiträge gesamt: 2

8. Jul 2004, 23:11
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(1701 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo,
ich soll eine broschüre die ich in quark 5 gestaltet habe als pdf verschicken, aber ich habe nur den acrobat reader...
ich hab schon mal überlegt die datei in indesign zu öffnen und dann als pdf abzuspeichern, aber wenn ich die datei in indesign öffne, fehlen teilweise buchstaben oder die farben sind falsch usw...
kann mir da jemand weiterhelfen???
danke im voraus
X

quark und pdf und indesign

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

9. Jul 2004, 00:02
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #95978
Bewertung:
(1701 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Mindstorm,

sie werden wohl um die Anschaffung eines hochwertigen PDF-Erstellungs-Werkzeugs nicht herum kommen. Die Betonung liegt auf hochwertig, weil wir hier ja wohl über PDF-Dateien sprechen, die im Vorstufenbereich zum Einsatz kommen sollen.
Vom Preis-/Leistungsverhältnis her gesehen ist das Acrobat 6 Standard Programmpaket von Adobe kaum zu schlagen.

Alternativ käme der JAWS PDF Creator in Frage, der aber schon "nur" ein PDF-Erstellungswerkzeug darstellt.

Acrobat bietet den Vorteil, dass Sie sich z.B. das kostenlose Prüfwerkzeug PDF/X-Inspector über das Internet herunterladen und Ihre Daten vor dem Versand prüfen bzw. PDF/X-3 kompatibel machen können. Dies würde sich sicherlich positiv auf die Produktionssicherheit auswirken zumal Sie offensichtlich kaum oder gar keine PDF-Erfahrungswerte haben.

Die dritte Möglichkeit wäre der Update auf QuarkXPress 6.1, welches eine eingebaute PDF-Exportfunktion aufweist (die auf dem JAWS PDF Creator basiert).

Vor Experimenten mit Shareware-Tools würde ich Ihnen abraten wollen, weil sie nicht für den Druckvorstufen-Gebrauch konzipiert sind.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#95974]
(Dieser Beitrag wurde von Robert Zacherl am 9. Jul 2004, 00:05 geändert)

quark und pdf und indesign

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18688

9. Jul 2004, 12:36
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #96097
Bewertung:
(1701 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

OS X.3 enthält eine vollwertige Version der Adobe'schen PDFLib. Sie ist im Lieferzustand nur ein wenig kastriert, kann aber aufgebohrt werden zu einem vollwertigen Distiller Version 5.

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#95974]

quark und pdf und indesign

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5154

9. Jul 2004, 13:46
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #96113
Bewertung:
(1701 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

das finde ich zwar einen interessanten Ansatz, aber dazu kommt auch eine große Portion an Wissen, wie man ein solches Unterfangen sicher umsetzt.

Zudem kommt für mich hinzu, dass ich bei XPress-Usern mit der Version 5 oder älter immer noch stark davon ausgehe, dass maximal OS 9 zum Einsatz kommt. Eine Umstellung auf das 10er-System bedeutet da nicht immer nur softwaretechnisch einen Kostenpunkt (ganz abgesehen von der Zeit fürs Einrichten und Umgewöhnen).

Aber das muss man natürlich in jeder persönlichen Situation neu bewerten.

Ich besitze zwar eine Vollversion von Acrobat 6 Professional unter OS X 10.3, aber wenn Du einen legalen Ansatz Deines PDF-Weges hast, dann bin ich sehr neugierig und wäre nicht abgeneigt, diesen zugemailt zu bekommen.


Gott grüß die Kunst,
Jens

-----

hds @ schriftsetzer.net


als Antwort auf: [#95974]

quark und pdf und indesign

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

9. Jul 2004, 14:02
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #96128
Bewertung:
(1701 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

meinst du mit "Aufbohren" des PSNormalizer.framework das Modifizieren der StartUp-Datei oder kennst du eine elegantere Lösung zum Parametrieren?

PeDeEff


als Antwort auf: [#95974]

quark und pdf und indesign

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

9. Jul 2004, 16:24
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #96166
Bewertung:
(1701 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo,
vielen dank für die hilfe erst mal,
=)
asche übermein haupt aber ich bin pc - user ;-)
jedenfalls werde ich mir dann acrobat anschaffen..
warum kann man eigentlich eine qxd - datei nicht ordentlich in InDesign öffnen? ist das immer so?
liebe grüße


als Antwort auf: [#95974]

quark und pdf und indesign

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

9. Jul 2004, 16:34
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #96167
Bewertung:
(1701 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
sorry das war ich ;-)


als Antwort auf: [#95974]

quark und pdf und indesign

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

9. Jul 2004, 17:58
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #96186
Bewertung:
(1701 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Aus XPress EPS exportieren - diese in InDesign platzieren - dann mit den aktivierten Schriften (die ja nicht ins EPS eingebettet sind) aus InDesign PDFs exportieren - dann die Prüfung zu PDF/X-3 - und erst, wenn die Prüfung keine Fehler gebracht hat die Daten weitergeben !!!

Aber das ist alles totaler Schwachsinn.
Entweder als Profi hat man den Distiller, oder man läßt es gleich bleiben.

Und wer keine offenen XPress-Daten verarbeiten kann ist auch kein Profi. Es sollte Dir also auf jeden Fall gestattet sein, die offenen Daten zu liefern, dann brauchst den obigen Quatsch nämlich gar nicht machen - achte aber auch hier auf die Weitergabe der Schriften und nutze die Funktion "für Ausgabe sammeln".


als Antwort auf: [#95974]

quark und pdf und indesign

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5154

9. Jul 2004, 18:06
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #96187
Bewertung:
(1701 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

da hapert's wohl ein bisschen mit dem Einloggen, oder? Zumindest waren beide letzten Postings als Anonym hinterlegt. Das aber nur so am Rande.

Warum InDesign XPress-Dokumente nicht völlig richtig öffnet ist eine eigentlich logische Konsequenz. Adobe hat nie von Quark den originalen Programmcode erhalten, um eine ordentliche Umsetzung zu ermöglichen - schließlich sind es ja Konkurrenzfirmen (und nicht wie PageMaker nach InDesign). Etwas vereinfacht könnte man wohl sagen, dass Adobe "nur" geraten hat, wie ein XPress-Dokument aufgebaut ist. Dafür wiederum ist die Umsetzung gut gelungen.

Je weiter XPress entwickelt wird, desto schwieriger wird es werden, die Daten nach InDesign zu bekommen. Damit sollte man auf alle Fälle rechnen.


Gott grüß die Kunst,
Jens

-----

hds @ schriftsetzer.net


als Antwort auf: [#95974]

quark und pdf und indesign

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

9. Jul 2004, 21:05
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #96218
Bewertung:
(1701 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo anonymer Poster,

Sie schrieben:
> Aber das ist alles totaler Schwachsinn.

Stellen Sie damit generell die Datenübergabe per PDF bzw. PDF/X-3 in Frage oder bezieht sich das auf den Weg EPS aus QaurkXPress -> Adobe InDesign -> PDF Export?

Letzteres könnte ich noch nachvollziehen. Wenn Sie allerdings pauschal der Weitergabe eines offenen Dokuments (egal welches Programm) den Vorzug geben gegenüber der Zusammenarbeit auf Basis einer geprüften PDF(/X-3) Datei, dann würde ich gerne mehr Ihrer Argumente hören, warum Sie dieser Meinung sind. Zumindest schwimmen Sie dann ganz klar gegen sich abzeichnende Trends.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#95974]
(Dieser Beitrag wurde von Robert Zacherl am 9. Jul 2004, 21:17 geändert)

quark und pdf und indesign

boskop
Beiträge gesamt: 3458

9. Jul 2004, 21:48
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #96220
Bewertung:
(1701 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jens
TR meint wohl dieses Vorgehen hier (im Ansatz). Wobei dann nur noch jemand die Einstellungen für einen Prepress-Distiller zusammenstellen müsste:
http://www.kaiser-edv.de/...r-konfigurieren.html
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#95974]

quark und pdf und indesign

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

10. Jul 2004, 09:33
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #96247
Bewertung:
(1701 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@Zacherl

natürlich der Umweg von XPress-EPS zu InDesign und dann zu PDF ist Schwachhsinn. Ist ja von hinten durch die Brust ins Auge.
Das ist doch nur der Workaround, weil der Ursprungsposter keinen Distiller hat. Hätte er einen, könnte er natürlich aus XPress heraus PDF erzeugen und dann auch X3.
Ich meine aber, daß es eigentlich deutlich gewesen sein müsste, was ich da geschrieben habe.


als Antwort auf: [#95974]

quark und pdf und indesign

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

10. Jul 2004, 09:39
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #96248
Bewertung:
(1701 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ergänzung zum obigen Posting:
aber trotzdem halte ich den beschriebenen Weg für den einzig richitgen hier in diesem Posting.
Jens hat es ja auch gesagt, daß es mehr oder weniger Zufall oder Glück ist, was bei raus kommt, wenn man die offene XPress-Datei direkt in InDesign öffnet. Das geht also gar nicht.
Der Weg über die EPSe ist der einzige, der ohne Distiller sicher funktionieren (könnte).


als Antwort auf: [#95974]

quark und pdf und indesign

mindstorm
Beiträge gesamt: 2

11. Jul 2004, 20:57
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #96411
Bewertung:
(1701 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo hier ist der ursprungsposter noch mal, und diesmal eingeloggt.
also um mich hier mal zu rechtfertigen, ich studiere noch und habe deshalb noch nicht alle programme beisammen, also brauche ich ja auch noch gar nicht »professionell« zu sein.
jedenfalls danke für eure hilfe, es hat alles geklappt und das meta-heftchen ist schon beim dozenten ;-)


als Antwort auf: [#95974]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
12.03.2021 - 16.07.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 12. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 16. Juli 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von publishingNETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: CHF 6'300.-
Dauer: 18 Tage (ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PBAS