[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Illustrator "schweres" EPS schreiben aus CSII unmöglich

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

"schweres" EPS schreiben aus CSII unmöglich

widder
Beiträge gesamt: 10

1. Nov 2006, 11:38
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(2148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
guten tag allerseits

wer weiss, vielleicht gibts unter euch dort draussen jemanden, der mich weiterbringt. für adobe bin ich offensichtlich ein zu kleiner fisch, als dass sie es für nötig befänden, auf anfragen überhaupt zu antworten ...

mein problem: 2002 zeichnete ich mit Illustrator 9 in Mac OS9 eine landkarte in zwei separaten dateien und schrieb von beiden jeweils ein EPS zur platzierung in XPress. datei 1 mit dem relief (berge, täler etc.), datei 2 mit den inhalten wie strassen, ortsnamen usw. diese zweiteilung war damals nötig, weil in der datei 1 verwendete transparente flächen vor allem im schriftbereich zu belichtungsfehlern führte. und beide dateien in einem EPS zu schreiben war/ist mir unmöglich ...

datei 1 zählt knapp 80'000 Vektor-Objekte, davon rund 90 transparente
datei 2 zählt knapp 31'000 Vektor-Objekte
kartenmasse ca. 80 x 64 cm

Illustrator 9 unter OS9 rechnet mir beide EPS zwar langsam aber einwandfrei. Illustrator CSII unter OSX 10.4.8 ist unfähig, die datei 1 als EPS zu rechnen.

da die karte laufend ergänzt und geändert wird, bin ich momentan dazu verdammt, OS9 weiter am leben zu erhalten, damit ich auf Illustrator 9 ausweichen kann. auf dauer ist das keine lösung ... auch mein ausweichversuch mit InDesign und native-dateien war ein grandioser absturz-flopp.

sieht jemand einen ansatz?

herzliche grüsse

Mac G4 (867MHz)
1.5 GB RAM
OSX 10.4.8
X

"schweres" EPS schreiben aus CSII unmöglich

monika_g
Beiträge gesamt: 4329

1. Nov 2006, 12:25
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #259634
Bewertung:
(2128 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ widder ] Illustrator 9 unter OS9 rechnet mir beide EPS zwar langsam aber einwandfrei. Illustrator CSII unter OSX 10.4.8 ist unfähig, die datei 1 als EPS zu rechnen.


wie äußert sich denn dieses "ist unfähig"?


als Antwort auf: [#259620]

"schweres" EPS schreiben aus CSII unmöglich

widder
Beiträge gesamt: 10

1. Nov 2006, 12:44
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #259637
Bewertung:
(2124 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
das äussert sich ausnahmslos im programm-absturz. nach mehreren versuchen hintereinander löst sich dann die illustrator-oberfläche zusehends auf (kein witz).


als Antwort auf: [#259634]

"schweres" EPS schreiben aus CSII unmöglich

widder
Beiträge gesamt: 10

2. Nov 2006, 16:45
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #259823
Bewertung:
(2062 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ monika_g ]
Antwort auf [ widder ] Illustrator 9 unter OS9 rechnet mir beide EPS zwar langsam aber einwandfrei. Illustrator CSII unter OSX 10.4.8 ist unfähig, die datei 1 als EPS zu rechnen.


wie äußert sich denn dieses "ist unfähig"?


Kleiner Nachtrag aus aktuellem Anlass: Als .AI lässt sich die Datei unter CS2 problemlos speichern ... Nun sind ja die nativen Illustrator-Daten - vielleicht etwas salopp gesagt - doch schon beinahe "EPS". Offensichtlich gibt's aber doch einen mir unbekannten, gravierenden Unterschied. Irgendeine neue "Anzahl Vektoren"-Begrenzung vielleicht?

Und ein PS: Sollte ich gegen irgendwelche Foren-Regeln oder -Gewohnheiten verstossen, lasst es mich bitte wissen ... ich bewege mich hier auf ungewohntem Terrain :-)

Grüsse,
widder


als Antwort auf: [#259634]

"schweres" EPS schreiben aus CSII unmöglich

monika_g
Beiträge gesamt: 4329

2. Nov 2006, 17:48
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #259832
Bewertung:
(2053 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
In InDesign lässt sich ein .AI problemlos verwenden (allerdings können PDFs gigantisch werden, wenn Transparenzen sehr komplex sind und die Transparenzverflachung entsprechend konfiguriert ist). Adobe empfiehlt sogar, .AI gegenüber .EPS zu bevorzugen.

Die Transparenzverflachung könnte übrigens das Problem sein, das Dir den EPS-Export so verhaut. Auf der Adobe-Website gibt es verschiedene PDFs, die die Transparenzverflachung sehr detailliert erklären. Vielleicht wäre es eine Möglichkeit, die verschiedenen Einstellungen mal durchzugehen.


als Antwort auf: [#259823]

"schweres" EPS schreiben aus CSII unmöglich

widder
Beiträge gesamt: 10

3. Nov 2006, 06:42
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #259897
Bewertung:
(2037 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Herzlichen Dank für den Transparenzverflachungs-Hinweis. Ich werde mich auf der Adobe-Website umsehen ...

Wünsche einen schönen Tag


als Antwort auf: [#259832]

"schweres" EPS schreiben aus CSII unmöglich

widder
Beiträge gesamt: 10

3. Nov 2006, 09:40
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #259929
Bewertung:
(2015 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ monika_g ] Die Transparenzverflachung könnte übrigens das Problem sein, das Dir den EPS-Export so verhaut. Auf der Adobe-Website gibt es verschiedene PDFs, die die Transparenzverflachung sehr detailliert erklären.


Nach Durchsicht passender Themen habe ich acht verschiedene Transparenzverflachungs-Einstellungen durchgespielt. Auch die tiefstmöglichen Einstellungen lassen CS2 abstürzen. Ich bezweifle jetzt auch, dass die Transparenzen das Problem erzeugen: habe alle betroffenen Vektoren gelöscht. CS2 stürzt mit den verbliebenen 79808 Objekten ab.

Der ebenfalls aktuelle Versuch, die Datei auf einem neueren Mac (Dual 2,5 GHz PowerPC G5, 2,5 GB RAM) als EPS aus CS2 zu schreiben, scheiterte leider kläglich.

Frage: Weiss jemand, ob in CS2 eine "Objektanzahl-Limite" oder sowas festgeschrieben ist? Auf der Adobe-Website und in der Online-Hilfe habe ich allerdings nichts dergleichen gefunden.


Antwort auf [ monika_g ] In InDesign lässt sich ein .AI problemlos verwenden (allerdings können PDFs gigantisch werden, wenn Transparenzen sehr komplex sind und die Transparenzverflachung entsprechend konfiguriert ist). Adobe empfiehlt sogar, .AI gegenüber .EPS zu bevorzugen.


InDesign löst das Problem leider auch nicht gerade elegant: das Programm schmiert schon beim importieren der .AI-Daten ab ...


als Antwort auf: [#259832]
X