[GastForen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Forenindex -- Lesezeichen

4 Lesezeichen für fehler

Balkendiagramm: Balken und Legende (zusammengehörig) gleichzeitig auswählen
Mit der Illu-Version hat es nicht soviel zu tun, mir ging es darum, auszuschließen, dass Du Mac OS Leopard benutzt.

Es sollte wirklich keine Probleme geben. Mit CS2 und OS 10.3 habe ich diese Funktion selbst schon verwendet. Wenn also sichergestellt ist, dass Du wirklich das richtige Werkzeug benutzt und eine Legende vorhanden ist, dann können jetzt nur noch die üblichen Maßnahmen zur Beseitigung aller Arten von merkwürdigem Verhalten helfen:

http://illustrator.hilfdirselbst.ch/.../faq/problembehebung

Bevor Du das machst, probier aber nochmal, ob in den Voreinstellungen "Objektauswahl nur über Pfad" aktiv ist. Falls ja, ausmachen....
monika_g
4. Jun 2008, 19:12
Neuer Zeilen- / Seitenumbruch bei Textabschnitt über Hunderte von Seiten
Hallo Albert,

die Ursache für das eingangs geschilderte Problem liegt an unterschiedlichen Minion Pro Versionen, die mit CS2 bzw. CS3 ausgeliefert werden.

Die "richtige" Minion Pro installiert - und der Umbruch ist wieder der alte.
Ohne alle Tricks und Schändungen.

So eine Verwirrung könnte folgendermaßen verhindert werden:
1. unterschiedliche Fontversionen tragen unterschiedliche Namen oder
2. InDesign prüft beim Öffnen nicht nur den Namen der im Dokument verwendeten Fonts, sondern auch Fontversionen.

Es nützt nix, wenn keine Fehlermeldung kommt, es einem aber den kompletten Umbruch verhagelt.
...
Martin Fischer
11. Jul 2007, 18:03
kleine Erfolgsgeschichte
Wie die meisten Bugs: nicht öffentlich dokumentiert, aber ab sofort bekannt...
...
Gerald Singelmann
12. Jul 2007, 15:22
korruptes Files in InDesign
Genau diesen Fall hatte ich vor etwa einem Jahr auch schon einmal - File "korrupt" auf Mac OsX. War der Verzweiflung nahe, weil viele Stunden Arbeit drin steckten.
Da wir hier aber auch InDesign CS2 auf Windows haben, habe ich es einfach mal versucht - und siehe da, mit der Windows-Applikation ließ sich die Datei ohne Probleme öffnen und anstandslos weiter bearbeiten. Aber wirklich ab diesem Zeitpunkt nur noch mit der Windows-Applikation. Jeder weitere Versuch, die Datei wieder mit der OsX-Applikation zu öffnen führte prompt zur Anzeige "File korrupt" bzw. zum Programmabsturz. Warum und wieso - wenn ich das mal wüsste. Da im Dokument otf-Fonts verwendet wurden, gab es keine Probleme, das unter Windows zu einem guten Ende zu bringen.
Das wäre also einen Versuch wert. Vielleicht würde ein Abspeichern im Austauschformat dann ein Weg, es auch wieder auf MacOsX zu bringen - das habe ich damals nicht probiert.
...
WHeinen41162
11. Jul 2007, 21:52

Aktuell

Aktuell
PDF_korrekturen_300

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
25.10.2018

Hamburg
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 10.39 Uhr

Seminar

Viele Funktionen, für die früher Illustrator benötigt wurde, finden sich heute auch in InDesign. Angefangen bei den Pfadwerkzeugen, mit denen sich Linien und Bezier-Pfade zeichnen lassen, über die regulären Zeichenwerkzeuge für Rahmen und Linien bis hin zum Pathfinder, der Vektorobjekte zerschneiden, verbinden und kombinieren kann: InDesign bietet eine Vielzahl von Vektorgrafik-Werkzeugen, mit denen sich auch komplexe Vektorgrafiken erstellen lassen.

München, Donnerstag, 25.10.2018, Seminargebühr 415,31 (inkl. 19% MwSt), 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Ja

Organisator: Cleverprinting

Vektorgrafik mit Adobe InDesign und Illustrator
Veranstaltungen
25.10.2018

Schule für Gestaltung Zürich
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 17.00 - 19.30 Uhr

Seminar

Folgenden Fragen gehe ich – gemeinsam mit Ihnen – während des Seminars auf den Grund: – Sind heutige Farbsysteme auf crossmediale Ausgaben ausgerichtet? – Wie definiert man Farben für den Einsatz in Office- und Direktmarketing-Softwaren? – Welche Farb-Definitionen muss ein heutiges, crossmediales Corporate-Design beinhalten? – Braucht es dazu neue Systeme und Workflows? – Existieren Hilfsmittel für den crossmedialen Datenaustausch (freieFarbe)? – Ist CMYK in heutigen digitalen Produktionen noch sinnvoll und von Vorteil? – Was ist qualitativ besser – verfahrensangepasst oder ausgabeneutral?

Donnerstag, 25. Oktober 2018, von 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr
mit anschliessendem Apéro

viscom-Mitglied: Kostenlos
Nichtmitglied: CHF 250.00, zuzüglich MwSt.

Ja

Organisator: viscom

http://www.viscom.ch/?name=agenda&veranstaltungid=854&datum=25.10.2018&suche=1