[GastForen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Forenindex -- Lesezeichen

4 Lesezeichen für index

Skript zum Index generieren
Mit folgendem Skript lassen sich Indexeinträge basierend auf einer Konkordanzliste (Liste mit aufzunehmenden Begriffen) erzeugen. Ein Dialog fordert zur Auswahl der Textdatei mit der Begriffsliste auf. Die Begriffe müssen durch Zeilenschaltung voneinander getrennt sein (je Begriff eine neue Zeile).

Code
// IndexFromList.jsx  
//DESCRIPTION: Erzeugt Indexeinträge anhand einer externen Konkordanzdatei, die über einen Dialog ausgewählt wird.

var myDoc = app.activeDocument;
var myList = File.openDialog ("Liste mit Indexbegriffen");
if (!myList) exit();

var myWords = getWords(myList);
proceedWithList(myWords);
alert("Habe fertig!");


// Konkordanzliste einlesen
function getWords (aFile) {
if (aFile.exists) {
aFile.open ('r', undefined, undefined);
var aText = aFile.read()+'\n';
// löschen von Leerzeichen am Ende der Zeile + löschen von leeren Zeilen
aText = aText.replace(/ +\n/g, '\n').replace(/\n+/g, '\n');
// ersetzen von mehrfach aufeinander folgende Leerzeichen aller Art und von RETURNs durch RETURNs
aText = aText.replace(/\s+/g, '\n');

var words = aText.split('\n');
aFile.close();
return words;
}
else {
exit();
}
}

// Begriffsliste abarbeiten
function proceedWithList (w) {
// bei Bedarf wird ein neuer Index erzeugt
if (myDoc.indexes.length == 0)
myDoc.indexes.add();

app.findPreferences = app.changePreferences = null;

for (var i = 0; i < w.length; i++)
if (w[i] != "")
makeEntry(w[i]);

// Aktualisieurng des Index
myDoc.indexes[0].update();
}

// Indexeintrag erzeugen
function makeEntry(oneWord) {
var myResult = myDoc.search(oneWord, true, true, undefined);
for (var oneEntry = myResult.length-1; oneEntry >=0; oneEntry--) {
// Fehler abfangen, z.B. Fußnoten ausnehmen
try {
// Hinzufügen des Themas
myDoc.indexes[0].topics.add(oneWord);
// Hinzufügen der Referenz
myDoc.indexes[0].topics.item(myResult[oneEntry].contents).pageReferences.add(myResult[oneEntry], PageReferenceType.currentPage);
}
catch(e) {}
}
}


Das Skript basiert auf Peter Kahrels IndexFromCharacterStyle_shortVersion.js (Dank für die Vorlage).

Aktuell ist es so eingestellt, daß es Groß-/Kleinschreibung unterscheidet ("fischen" ungleich "Fischen") und daß es nach ganzen Worten sucht ("Fisch" findet "Fisch", aber nicht "Fischer").
Diese Einschränkung könnte bei Bedarf später per Dialog mit Optionen geöffnet werden.

Ferner ignoriert diese Version Fundstellen in Fußnoten.
Um letztere zu berücksichtigen, müßten die Fußnoten z.B. über das Skript notes2text.jsx von Peter Kahrel zunächst in Endnoten umgewandelt und nach der Erzeugung der Indexeinträge mit demselben Skript wieder in Fußnoten zurückkonvertiert werden.

edit (16.11.2007):
Eine aktualisierte Fassung (für InDesign CS2) findet sich in Indexhilfe erwünscht.
...
Martin Fischer
5. Mär 2007, 08:48
[JS] Indexeinträge im Umbruch visualisieren
Peter Kahrel hat in den letzten Tagen im Adobe Scripting-Forum zwei interessante CS3-Skripte zur Visualisierung von Indexeinträgen veröffentlicht, die ich hier festhalten möchte:

1. Taggen
Mit diesem Skript werden die Indexeinträge an Ort und Stelle in Tags dargestellt:
'<ix>Indexeintrag</ix>'. Untereinträge werden durch '#' separiert.

Code
index2text (app.activeDocument);  
//delete_index (app.activeDocument);

function index2text (doc)
{
var tops = doc.indexes[0].allTopics;
for (var i = 0; i < tops.length; i++)
for (var j = tops[i].pageReferences.length-1; j > -1; j--)
tops[i].pageReferences[j].sourceText.contents =
'<ix>' + topic_path (tops[i], tops[i].name) + '</ix>';
}

// create topic string. Subtopics are separated by '#'
function topic_path (top, str)
{
if (top.parent.constructor.name == 'Index')
return str;
else
return topic_path (top.parent, top.parent.name + '#' + str)
}

function delete_index (doc)
{
// delete page references and topics
doc.indexes[0].topics.everyItem().pageReferences.everyItem().remove();
doc.indexes[0].topics.everyItem().remove();
}


2. Inline-Graphiken
Im Unterschied zum o.g. Skript erscheinen die Indexeinträge nicht zwischen Tags, sondern werden in einen verankerten Textrahmen, der mit dem Objektstil 'sidebar' (muss vor Ausführung des Skripts angelegt sein) ausgezeichnet wird, eingefügt. Sie laufen damit im Text mit.

Code
index2text (app.activeDocument);  
//delete_index (app.activeDocument);

function index2text (doc)
{
var tops = doc.indexes[0].allTopics;
for (var i = 0; i < tops.length; i++)
for (var j = tops[i].pageReferences.length-1; j > -1; j--)
{
var ip = tops[i].pageReferences[j].sourceText;
var p_ref = topic_path (tops[i], tops[i].name);
side_note (ip, p_ref)
}
}

// create topic string. Subtopics are separated by '#'
function topic_path (top, str)
{
if (top.parent.constructor.name == 'Index')
return str;
else
return topic_path (top.parent, top.parent.name + '#' + str)
}

function delete_index (doc)
{
// delete page references and topics
doc.indexes[0].topics.everyItem().pageReferences.everyItem().remove();
doc.indexes[0].topics.everyItem().remove();
}

function side_note (ins_point, s)
{
var sidebar = ins_point.textFrames.add ();
sidebar.geometricBounds = [0,0,10,70];
sidebar.appliedObjectStyle = app.activeDocument.objectStyles.item ('sidebar');
sidebar.contents = s;
sidebar.fit (FitOptions.frameToContent);
}


Diese beiden Skriptversionen haben mir so gut gefallen, dass ich gleich noch eine kleine Änderung für InDesign CS4 vorgenommen habe. Die Indexeinträge werden hier an Ort und Stelle in bedingten Text ('Index') umgesetzt und können damit ein- und ausgeblendet werden.

Code
// index2conditionalText.jsx 
// Original by Peter Kahrel
// modified by Martin Fischer to take use of InDesign CS4 conditional text
// 04.12.2008

Object.prototype.get = function( )
{
try {
var myObject = this.item( arguments[0].name );
myObject.name;
}
catch (e) {
var myObject = this.add( arguments[0] );
}
return myObject;
}

index2text (app.activeDocument);
//delete_index (app.activeDocument);

function index2text (doc)
{
var myConditionSet = app.activeDocument.conditions.get( {name:'Index', indicatorMethod:ConditionIndicatorMethod.USE_HIGHLIGHT} )
var tops = doc.indexes[0].allTopics;
for (var i = 0; i < tops.length; i++)
for (var j = tops[i].pageReferences.length-1; j > -1; j--)
{
var ip = tops[i].pageReferences[j].sourceText;
var p_ref = topic_path (tops[i], tops[i].name);
conditional_note (ip, p_ref, myConditionSet)
}
myConditionSet.visible = false;
}

// create topic string. Subtopics are separated by '#'
function topic_path (top, str)
{
if (top.parent.constructor.name == 'Index')
return str;
else
return topic_path (top.parent, top.parent.name + '#' + str)
}

function delete_index (doc)
{
// delete page references and topics
doc.indexes[0].topics.everyItem().pageReferences.everyItem().remove();
doc.indexes[0].topics.everyItem().remove();
}

function conditional_note (ins_point, s, c)
{
ins_point.appliedConditions = c;
ins_point.contents = s;
}


Nach Ausführung des Skripts ist der bedingte Text 'Index' ausgeblendet.
Bei Bedarf kann der bedingte Text über die Suche-Ersetze Funktion wieder gelöscht werden (etwa für eine erneute Visualisierung der Indexeinträge nach einer Erweiterung derselben).
...
Martin Fischer
5. Dez 2008, 08:07
Falsche alphabetische Reihenfolge in der Indexpalette
Hallo Sacha,

danke für die rasche Antwort.
Richtig: ich arbeite mit Indesign CS3, hast du richtig angenommen.
Es wurde mir schon über dieses Forum gesagt,
dass die Generierung über die Buchfunktion noch nicht richtig funktioniert.

Deshalb habe ich diese Bände in einem Dokument zussammengefasst, aber leider funktioniert die Alphatisierung nicht fehlerfrei.
Ein "Bug" also auch in diesem Fall.
...
Elisabeth Natz
24. Sep 2007, 16:34
Falsche Paginierung beim Erstellen eines Gesamt-Indexes für 5 Bände (ca. 4000 Seiten)
Hallo Elisabeth,

auf der InDesign-Konferenz habe ich gehört, daß die Generierung eines Index über die Buchfunktion im Moment nicht möglich ist. Das ist ein Bug, der laut Chad Siegel im nächsten Bugfix behoben sein soll.
...
Martin Fischer
12. Sep 2007, 09:41

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.
pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
27.08.2019

Die smarte PDF-Workflow-Lösung für Druckereien — powered by Enfocus

Impressed GmbH, Hamburg
Dienstag, 27. Aug. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen das neueste Produkt aus dem Hause Impressed vor. Den Impressed Workflow Server (IWS) Der Impressed Workflow Server (kurz: IWS) ist eine automatisiert arbeitende PDF-Workflow-Lösung für Druckereien mit einer zentralen, Datenbank-gestützten Jobverwaltung und einer Browser-basierten Jobsteuerung. Die Bedienoberfläche des IWS ermöglicht eine Übersicht über die aktuellen in der Produktion befindlichen Dateien und kann deren weiteren Verlauf steuern. Der IWS automatisiert und standardisiert somit die Produktion - Powered by Enfocus! Der Impressed Workflow Server ist das Ergebnis unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit Workflows für die Druckvorstufe sowie die logische Weiterentwicklung auf Basis von bewährten Enfocus Technologien.

Nein

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=265

Impressed Workflow Server (IWS)
Veranstaltungen
28.08.2019

8005 Zürich
Mittwoch, 28. Aug. 2019, 18.00 - 20.15 Uhr

Meetup

«Das Leseerlebnis optimal gestalten, die eigenen Botschaften wirkungsvoll verbreiten und bei der Inhaltserstellung und -verwaltung von schlanken Prozessen und Effizienz profitieren - Publishing erfordert heute den richtigen Umgang mit Tools und Systemen. Eine Mehrkanal-Strategie ist dabei in den meisten Fällen von den Lesern nicht nur gefordert, sondern verdichtet die bereits bestehenden Herausforderungen. Gerade Automatisierungen können hier Abhilfe verschaffen. Nicht nur ermöglichen sie ein durchgängiges und einheitliches Leseerlebnis auf allen Kanälen. Sie machen den Prozess vielmehr effizienter und effektiver. An diesem Publishing-Meetup zeigt Benjamin Linsi verschiedene Beispiele für automatisiertes Publishing - von der kostengünstigen Web-to-Print Lösung über eine ausgeklügeltes Mehrkanal-Publishing-System bis zu einem umfassenden, medienneutralen und browserbasiertem Redaktionssystem. - AGENDA - 18.00 Speech von Benjamin Linsi 19.30 Apéro & Networking 20.15 Check-out - SPEAKER - "Als Marketer denke ich immer von der Zielgruppe aus, lege die Botschaften fest und bestimme, welche Kanäle bespielt werden. Dabei ist ein effizienter Prozess meist massgebend für die eigene Zielerreichung." Benjamin Linsi ist im Marketing Zuhause und setzt sich dabei, sowohl für seine eigene Arbeit als auch im Kundenkontakt, stark mit digitalen Lösungen auseinander. In seiner Position bei der Medienmacher AG setzt er sich dabei fokussiert mit dem Mehrwert von Publishing-Systemen auseinander.»

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.meetup.com/de-DE/Publishing-Group-Switzerland/events/263255802/

Mit Automatisierung den Publishing-Workflow verbessern
Hier Klicken