[GastForen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Forenindex -- Lesezeichen

1 Lesezeichen für mehrkanal

Mehrkanaldatei – wie speichern ?
Hallo Gerald,

Antwort auf: Darf ich fragen, wovon Sie reden?
Was hat die Restriktion einiger Dateiformate, auf einer RGB, CMYK oder Grau Basis zu bestehen (statt eine lose Ansammlung von Kanälen zuzulassen) mit der Mediengestalter Prüfung zu tun?


Das bezog sich nicht auf das Dateiformat sondern das allgemeine Unvermögen, ein Duplex von dem zu unterscheiden, was Photoshop unter Duplex versteht.

Antwort auf: Und was ist in Ihrem Wörterbuch ein Duplex, wenn nicht ein Bild, das den Anteil zweier Grundfarben aus derselben Graustufe qua Gradationskurven bestimmt? Ich komme nicht aus der Bleigießerzeit und kenne nur diese Bedeutung :(


So alt bin ich auch nicht, vielleicht sogar jünger ;-) und ich habe auch nicht erwartet mit solchen 'altklugen' Belehrungen schon vor meinem 40 Lebensjahr aufwarten zu müssen.

Ein Duplex im klassischen Sinne besteht eben nicht aus einem Scan oder einem Kanal, sondern aus 2 oder mehr Lithos bzw. zwei separaten Scans, mit unterschiedlichen Filterungen bzw. Gewichtungen der Kanäle von der Vorlage erstellt werden.
Schwarzweiss Photobände werden oft in Grau/Schwarz gedruckt um einfach bei erweitertem Tonwertumfang nicht auf optimale Lichter und Tiefenzeichnung zu verzichten.
So baut man das Ganze eben nicht aus einer auf 256 Stufen eingedampften Graustufenversion eines CMYK oder RGB Scans auf, sondern beginnt bereits beim Scan, eine Lichter- und eine Tiefen-optimierte oder, wenn man in eine bestimmte Tönung will, in kritischen Bereichen, sauber trennende Variante (Bei Bäumen, z.b ein Kanal mit optimierter Modulation im Grün und einer eher im Braun).
Es geht letztendlich darum, den Tonwertumfang zu vergrößern und das hat, ausgehend von einem 8Bit Graustufen Bild, etwas von einem Schildbürgerstreich.

Hier mal das Beispiel einer Duplexumsetzung eines braunen Schuhs in schwarz und Pantone 201C.

1. Variante Duplex aus in Graustufen gewandeltem CMYK:
http://www.richard-ebv.de/...S/Schuh_DuplexPS.jpg
2. Variante Duplex aus 2 separaten Kanälen diese separat einmal mit kurzem steilen Schwarz und einmal mit langem, flachen für den durchmodulierten Sonderfarbkanal (in dem Fall aus dem Magenta):
http://www.richard-ebv.de/.../Schuh_Mehrkanal.jpg

Jetzt klarer?
...
Thomas Richard
2. Feb 2006, 00:59
Hier Klicken

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.
pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
27.08.2019

Die smarte PDF-Workflow-Lösung für Druckereien — powered by Enfocus

Impressed GmbH, Hamburg
Dienstag, 27. Aug. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen das neueste Produkt aus dem Hause Impressed vor. Den Impressed Workflow Server (IWS) Der Impressed Workflow Server (kurz: IWS) ist eine automatisiert arbeitende PDF-Workflow-Lösung für Druckereien mit einer zentralen, Datenbank-gestützten Jobverwaltung und einer Browser-basierten Jobsteuerung. Die Bedienoberfläche des IWS ermöglicht eine Übersicht über die aktuellen in der Produktion befindlichen Dateien und kann deren weiteren Verlauf steuern. Der IWS automatisiert und standardisiert somit die Produktion - Powered by Enfocus! Der Impressed Workflow Server ist das Ergebnis unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit Workflows für die Druckvorstufe sowie die logische Weiterentwicklung auf Basis von bewährten Enfocus Technologien.

Nein

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=265

Impressed Workflow Server (IWS)
Veranstaltungen
28.08.2019

8005 Zürich
Mittwoch, 28. Aug. 2019, 18.00 - 20.15 Uhr

Meetup

«Das Leseerlebnis optimal gestalten, die eigenen Botschaften wirkungsvoll verbreiten und bei der Inhaltserstellung und -verwaltung von schlanken Prozessen und Effizienz profitieren - Publishing erfordert heute den richtigen Umgang mit Tools und Systemen. Eine Mehrkanal-Strategie ist dabei in den meisten Fällen von den Lesern nicht nur gefordert, sondern verdichtet die bereits bestehenden Herausforderungen. Gerade Automatisierungen können hier Abhilfe verschaffen. Nicht nur ermöglichen sie ein durchgängiges und einheitliches Leseerlebnis auf allen Kanälen. Sie machen den Prozess vielmehr effizienter und effektiver. An diesem Publishing-Meetup zeigt Benjamin Linsi verschiedene Beispiele für automatisiertes Publishing - von der kostengünstigen Web-to-Print Lösung über eine ausgeklügeltes Mehrkanal-Publishing-System bis zu einem umfassenden, medienneutralen und browserbasiertem Redaktionssystem. - AGENDA - 18.00 Speech von Benjamin Linsi 19.30 Apéro & Networking 20.15 Check-out - SPEAKER - "Als Marketer denke ich immer von der Zielgruppe aus, lege die Botschaften fest und bestimme, welche Kanäle bespielt werden. Dabei ist ein effizienter Prozess meist massgebend für die eigene Zielerreichung." Benjamin Linsi ist im Marketing Zuhause und setzt sich dabei, sowohl für seine eigene Arbeit als auch im Kundenkontakt, stark mit digitalen Lösungen auseinander. In seiner Position bei der Medienmacher AG setzt er sich dabei fokussiert mit dem Mehrwert von Publishing-Systemen auseinander.»

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.meetup.com/de-DE/Publishing-Group-Switzerland/events/263255802/

Mit Automatisierung den Publishing-Workflow verbessern