[GastForen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Forenindex -- Lesezeichen

4 Lesezeichen für monitor

EIZO CG241W kalibrieren
Antwort auf [ Shade ] was mache ich falsch?

Wenns ein Mac ist, schau mal in die

Systemeinstellungen -> Bedienungshilfen -> Sehen -> Monitor -> Kontrast anpassen

Der Schieberegler muss unbedingt ganz links auf 'Normal' stehen.
...
Thomas Richard
18. Feb 2011, 10:58
Neuen Monitor
Moin db...
dir kann geholfen werden wenn du mal folgende Seite dir anschaust:

www. prad.de

die schreiben sehr kompetent alles über TFTs und....

in den Bewertungen haben sie einen Hinweis auf "grafik/DTP-tauglich" !!!

beachten must du aber auch das "kleingedrucke zwischen dne Zeilen"...

wie, welcher Monitor-Hersteller...nur umlabelt(wie Benq und Belinea9 und
welcher Hersteller eigentlich die Panels baut!!!

Beispiel Dell als guter Allrounder...verbaut die guten LG Panels und ich sage dir die kann man kaufen!

ebenso die von Iiyama ProLites gehören zu den guten:))
Mfg gpo
...
gpo
15. Sep 2007, 13:50
Neuen Monitor
Ich finde ja, das man eigentlich nur Samsung kaufen kann, insbesondere in Richtung Flachfernseher.

Aber auch bei NEC kann man wenn man will. ebenso macht auch Samsung für entsprechende Preiskategorien absoluten Schrott. Also die Marke allein ist es nicht.
Umgekehrt ist es bei Eizo, die machen selber keine Panels, verbauen aber in der Regel nur was gut und teuer ist.

Der NEC 2690 WUXi ist eben nicht der 2690 spectraview, deswegen ist der auch ne Ecke billiger.

die avisierten Eizos mit S vorne dran sind eher Richtung Fernsehen und Videobearbeitung ausgelegt, alles was C vorne hat zielt eher Richtung Bildbearbeitung, wobei einfolgendes e eher die günstigere, nicht so präzise anzusteuernde Riege ist, ein folgendes G die Königsklasse darstellt, aber auch da noch gewaltige unterscheide zwischen einem CG210 und einem CG221 liegen.

Und wenn du schon in solche Qualitätsstufen willst, ist natürlich eine Kalibrierung und Profilierung Pflicht. Also ein 'EyeOne Display II' oder vergleichbares (also kein Huey) und eine vernünftige Software (Basiccolor Display z.B.)
...
Thomas Richard
17. Sep 2007, 10:54
Profilierung für zwei Monitore untet einem System
Antwort auf: @Thomas Richard
die URL funktioniert nicht.


Die tun's doch nie.
Wie genau soll ich den Namen des Teils denn noch abschreiben?
Für die, bei denen Google z.Z. nicht geht:
http://www.google.de/...btnG=Suche&meta=
oder da lang zur dazugehörige Info:
http://www.microsoft.com/...to/colorcontrol.mspx
Antwort auf: Ist das das Microsoft-Tool, welches als Äquivalent zu Apples Color-Sync anzusehen ist?

Ja, es geht in die Richtung.
...
Thomas Richard
12. Mär 2006, 17:35
Hier Klicken

Aktuell

Aktuell
PDF_korrekturen_300

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
25.10.2018

Hamburg
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 10.39 Uhr

Seminar

Viele Funktionen, für die früher Illustrator benötigt wurde, finden sich heute auch in InDesign. Angefangen bei den Pfadwerkzeugen, mit denen sich Linien und Bezier-Pfade zeichnen lassen, über die regulären Zeichenwerkzeuge für Rahmen und Linien bis hin zum Pathfinder, der Vektorobjekte zerschneiden, verbinden und kombinieren kann: InDesign bietet eine Vielzahl von Vektorgrafik-Werkzeugen, mit denen sich auch komplexe Vektorgrafiken erstellen lassen.

München, Donnerstag, 25.10.2018, Seminargebühr 415,31 (inkl. 19% MwSt), 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Ja

Organisator: Cleverprinting

Vektorgrafik mit Adobe InDesign und Illustrator
Veranstaltungen
25.10.2018

Schule für Gestaltung Zürich
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 17.00 - 19.30 Uhr

Seminar

Folgenden Fragen gehe ich – gemeinsam mit Ihnen – während des Seminars auf den Grund: – Sind heutige Farbsysteme auf crossmediale Ausgaben ausgerichtet? – Wie definiert man Farben für den Einsatz in Office- und Direktmarketing-Softwaren? – Welche Farb-Definitionen muss ein heutiges, crossmediales Corporate-Design beinhalten? – Braucht es dazu neue Systeme und Workflows? – Existieren Hilfsmittel für den crossmedialen Datenaustausch (freieFarbe)? – Ist CMYK in heutigen digitalen Produktionen noch sinnvoll und von Vorteil? – Was ist qualitativ besser – verfahrensangepasst oder ausgabeneutral?

Donnerstag, 25. Oktober 2018, von 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr
mit anschliessendem Apéro

viscom-Mitglied: Kostenlos
Nichtmitglied: CHF 250.00, zuzüglich MwSt.

Ja

Organisator: viscom

http://www.viscom.ch/?name=agenda&veranstaltungid=854&datum=25.10.2018&suche=1

Hier Klicken