[GastForen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Forenindex -- Lesezeichen

3 Lesezeichen für sonderfarbe

Verständnisfrage Lab-Werte in Infopalette und Volltonfarbkanal
hallo,

über Suche habe ich hierzu nichts entsprechendes gefunden:

Wenn ich einem CMYK-Bild einen Volltonfarbkanal hinzufüge (oder in einem Mehrkanalbild) und dann eine Fläche mit einer Pantonefarbe fülle, warum bekomme ich dann in der Infopalette nicht den Lab-Wert der Pantonefarbe angezeigt wie er bei der Auswahl der Farbe aus der Bibliothek angezeigt wird?

Übersehe ich da eine Einstellung oder "verweigert" sich die Info-Palette hier schlicht?

Hat jemand eine Idee/Erklärung oder link zum Thema?


Dank + Gruß,

Ulrich
...
Ulrich Lüder
10. Sep 2014, 12:29
CMYK-Kanäle mappen mit PitStop Pro 09
Hallo.

Ich möchte gerne im PDF die einzelnen CMYK-Kanäle in Sonderfarbkanäle mappen.
Sprich:
Cyan wird Sonderfarbe 1
Magenta wird Sonderfarbe 2
Gelb wird Sonderfarbe 3
Schwarz wird Sonderfarbe 4

Nur: Wie kann ich das mit PitStop Pro 09 realisieren?
Ich weiß, dass es in älteren PitStop-Versionen die Möglichkeit gab Prozessfarben nach DeviceN zu konvertieren.
Habe ich erstmal ein DeviceN kann ich das ja anschließend einfach umfärben.

Finde ich die Funktion nur nicht, oder gibt es diese nicht mehr?

Gruß.
André Lahode
...
alahode
8. Jul 2011, 15:02
Sonderfarbe "None"
None bezeichnet einen Farbauszug, der nicht ausgegeben wird. Es ist ein sehr technisches Konstrukt, mit dem man bestimmte Effekte realisieren kann. Es ist bereits ein recht altes Konstrukt und existiert schon in der PostScript-Sprache sowie auch von Anfag an (1993) in PDF. Vgl. z.B. PostScript language reference manual v2 von 1991:

Zitat The separation named None will never be produced. If the device is producing separations, none of them will be marked. In other words, painting on the separation named None does not change the current page. All implementations support the separation named None, even if they do not support any other named separations.


Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine halbwegs professionelle Software mit None nicht klar kommt. Falls doch - ist es ein Bug, der dringend zu fixen wäre...

None in 4c umzurechnen ist übrigens aus meiner Sicht Unfug. Ebenso ist es Unfug, None als Sonderfarbe zu bezeichnen. Sonderfarben sind benannte Farbauszüge, die weder Cyan, Magenta, Yellow, Black, None noch All heissen (All ist der technische Name für Registerfarbe - also die "Farbe" die auf allen Farbauszügen druckt). Weiterhin haben 4c-Werte 0/0/0/0 und None nichts, aber auch garnichts miteinander zu tun. Wie in der Mathematik auchgibt es einen riesengroßen Unterschied zwischen nichts und null.

Olaf
...
olaflist
17. Mai 2011, 22:23
Hier Klicken

Aktuell

Aktuell
PDF_korrekturen_300

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
25.10.2018

Hamburg
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 10.39 Uhr

Seminar

Viele Funktionen, für die früher Illustrator benötigt wurde, finden sich heute auch in InDesign. Angefangen bei den Pfadwerkzeugen, mit denen sich Linien und Bezier-Pfade zeichnen lassen, über die regulären Zeichenwerkzeuge für Rahmen und Linien bis hin zum Pathfinder, der Vektorobjekte zerschneiden, verbinden und kombinieren kann: InDesign bietet eine Vielzahl von Vektorgrafik-Werkzeugen, mit denen sich auch komplexe Vektorgrafiken erstellen lassen.

München, Donnerstag, 25.10.2018, Seminargebühr 415,31 (inkl. 19% MwSt), 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Ja

Organisator: Cleverprinting

Vektorgrafik mit Adobe InDesign und Illustrator
Veranstaltungen
25.10.2018

Schule für Gestaltung Zürich
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 17.00 - 19.30 Uhr

Seminar

Folgenden Fragen gehe ich – gemeinsam mit Ihnen – während des Seminars auf den Grund: – Sind heutige Farbsysteme auf crossmediale Ausgaben ausgerichtet? – Wie definiert man Farben für den Einsatz in Office- und Direktmarketing-Softwaren? – Welche Farb-Definitionen muss ein heutiges, crossmediales Corporate-Design beinhalten? – Braucht es dazu neue Systeme und Workflows? – Existieren Hilfsmittel für den crossmedialen Datenaustausch (freieFarbe)? – Ist CMYK in heutigen digitalen Produktionen noch sinnvoll und von Vorteil? – Was ist qualitativ besser – verfahrensangepasst oder ausgabeneutral?

Donnerstag, 25. Oktober 2018, von 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr
mit anschliessendem Apéro

viscom-Mitglied: Kostenlos
Nichtmitglied: CHF 250.00, zuzüglich MwSt.

Ja

Organisator: viscom

http://www.viscom.ch/?name=agenda&veranstaltungid=854&datum=25.10.2018&suche=1