[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress traditionelle Umbruchfehlermeldung

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

traditionelle Umbruchfehlermeldung

aue
Beiträge gesamt: 693

28. Jun 2016, 14:45
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(1152 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebe KollegInnen,

manche Traditionen sind schön, andere weniger. Zu letzteren zählt die Meldung in XPress, dass das Dokument neu umbrochen werde, weil es angeblich in XPress 3.1 für Mac (oder früher!) erstellt wurde. Die Tradition dieser Fehlermeldung begleitet mich nun seit QuarkXPress 3.3 und vielleicht sollte ich mich fragen, ob mir etwas fehlen würde, wäre sie nicht auch in der 2016er Version enthalten.
Im Ernst: Ich bekommt diese Meldung in einer ganz frisch erstellten Datei, die nie eine andere Version oder einen anderen Rechner gesehen hat. Sie erscheint entweder mitten im Umbruch oder nach Erstellung einer Druck-PDF. Nicht, dass mich die Meldung selbst stören würde, aber es beschleicht mich dann immer so ein komisches Gefühl, ob sich vielleicht ein Zeilenfall im Umbruch geändert hat, ob alles noch passt usw.
Kann vielleicht jemand Licht ins Dunkel bringen, warum uns diese unselige Meldung so lange erhalten bleibt. Danke.

Schöne Grüße
Andreas

PS: Ich bin auf Win10Pro unterwegs.

Anhang:
Umbruchfehlermeldung.gif (4.81 KB)
X

traditionelle Umbruchfehlermeldung

mguenther
Beiträge gesamt: 1539

28. Jun 2016, 15:35
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #550858
Bewertung:
(1129 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Andreas,

die Fehlermeldung könnte wirklich ein Update vertragen…

…denn meist handelt es sich nicht um Probleme mit Dokumenten von Version 3.1, sondern um den anderen Grund. Man sollte diese Fehlermeldung keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen, sondern deinem Gefühl folgen und den Umbruch kontrollieren.

Hintergrund:
QuarkXPress berechnet den Textfluss beim Öffnen eines Dokuments neu, bei größeren Dokumenten und je nach Auslastung des Systems manchmal erst beim Scrollen durch das Dokument. Wenn du an den Schriften nichts geändert hast, dann ist der Umbruch 1:1 so wie gespeichert. Wenn beim Neuberechnen eine Umbruchänderung auftritt, was ja normalerweise nicht vorkommen sollte, wenn genau die gleichen Schriften benutzt werden, dann wird solch eine Warnung angezeigt.

Typischerweise tritt diese Fehlermeldung also dann auf, wenn du Schriften geändert hast, also eine Schrift sich also als genau die gleiche Schrift ausgibt wie die, die im Dokument verwendet wurde. Deshalb gibt es beim Start keine "Fehlende Schrift" Warnung, alles scheint ok.
Jetzt berechnet QuarkXPress den Textfluss neu und findet heraus, dass dieser anders ist also beim letzte Speichern. Daher die Warnung!

Tritt mit Sicherheit auf, wenn du Laufweiten in der Schrift änderst oder Schriften nimmst, die sich mit der gleichen ID/Namen melden aber anders sind. Auf dem Mac wäre z.B. Helvetica und Neue Helvetica zwei Verdächtige, da Apple diese ja als Systemschriften nutzt.

Warum das in deinem Fall auftritt, wage ich nicht mal zu raten. Nutzt du ein Schriftenverwaltungsprogramm?

Gruß
Matthias


Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Miete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.: http://goo.gl/XzCy8e


als Antwort auf: [#550855]

traditionelle Umbruchfehlermeldung

aue
Beiträge gesamt: 693

28. Jun 2016, 16:27
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #550859
Bewertung:
(1116 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Matthias,

danke für die Antwort. Danach dürfte die Meldung bei mir nicht auftauchen. Ich habe eine frische Wn10Pro-Installation, also keine Windows-Altlasten. Dort habe ich viele mitinstallierten Fonts entfernt. Ich habe noch viele alte PS-Fonts (Linotype Gold Edition) und mir kürzlich eine aktuelle Adobe FontFolio geleistet. Neue Dokumente erstelle ich vorwiegend mit OTs aus der FontFolio, die auf PS-Fonts basieren. Als Fontmanager habe ich - du wirst es kaum glauben - noch den guten alten ATM Deluxe (4.1) im Einsatz. Der lässt sich zwar nicht installieren, aber die Kopie einer alten Installation läuft problemlos. Ich habe schon viele Fontmanager ausprobiert, auch eine Lizenz von Linos Explorer hier - die sind mir alle zu umständlich und überfrachtet.

Jedenfalls erhalte ich besagte Umbruchfehlermeldung bei vor wenigen Wochen neu erstellten Dokumenten, ohne Fontwechsel, ohne Laufweitenänderungen usw. Und meine Fonts sind wohlsortiert und Schriftkonflikte kenne ich nicht, weil ich nur mit selbsterworbenen Bibliotheken arbeite. Und, wie gesagt, das ist ein altes Problem.

Immerhin wurde mir bisher noch kein Buch nachträglich um die Ohren geschlagen, weil es nachkorrekturliche Umbruchfehler gegeben hätte. Deshalb gehe ich davon aus, dass die Fehlermeldung bei mir ohne Auswirkung ist. Kann ich mir deshalb sicher sein?

In der Umbrucherstellung, beim Durchblättern der Seiten, berechnet XPress den Umbruch teilweise neu. So sehe ich manchmal Hurenkinder, die nach den Formatvorgaben ausgeschlossen sind. Gehe ich in den entsprechenden Absatz und taste ein Zeichen, korrigiert sich das Hurenkind. Und dann erscheint manchmal die besagte Meldung. Es ist also nicht jederzeit der Satz komplett korrekt berechnet.
Im alten Satzsystem von Berthold (Workstation) gab es die Funktion "Cursor home", dabei wurde der Satz komplett durchgerechnet. Vielleicht wäre hier ja eine ähnliche Funktion sinnvoll.

Schöne Grüße
Andreas


als Antwort auf: [#550858]

traditionelle Umbruchfehlermeldung

mguenther
Beiträge gesamt: 1539

29. Jun 2016, 11:02
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #550878
Bewertung:
(989 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Andreas,

der Grund mag bei dir nicht zutreffen, und doch hat QuarkXPress irgendwas in den Laufweiten gefunden, was sich unterscheidet. Das mag in nicht relevanten Glyphen sein, so dass kein Umbruch auftritt.

Schick mir doch mal ein solches Dokument mit der entsprechenden Schrift.

Danke
Matthias


Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Miete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.: http://goo.gl/XzCy8e


als Antwort auf: [#550859]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
05.03.2021 - 30.04.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 05. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 30. Apr. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Im berufsbegleitenden Web Publisher Lehrgang vertiefen Sie Ihr Wissen rund um das Thema Screendesign und die Umsetzung von Websites. Wir befähigen Sie dazu selbständig und professionell Ihren Webauftritt zu planen und in die Realität umzusetzen.

Preis: CHF 3'250.–
Dauer: 8.5 Tage - Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PWEB