[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) ulrich_softproof mit ID CS und PS CS – unterschied !?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

ulrich_softproof mit ID CS und PS CS – unterschied !?

barbagianni
Beiträge gesamt: 541

30. Jun 2004, 19:04
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(2438 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ich arbeite seit lange mit den einstellungen von ulrich_softproof, und bin damit sehr zufrieden ..... bis heute!
Zufälligerweise beim anschauen der einstellungen unter Photohop und Indesign habe ich eine kleine abweichung der Workflow gesehen.
In Photoshop ist Papier simulieren ausgewählt aber in Indesign ist es nicht. Wenn ich aber in InDesign die Papier simulieren anklicke sehen die farben echt schlecht aus.

Welchec sind jetzt die richtige einstellungen?

Nehmen wir an ich arbeite mit CMYK-Bilder die kein profil zugewiesen bekommen haben, wenn in Photoshop-> proof-einstellungen "Papier simulieren" nicht angeklickt ist, sind die Schwarztöne viel Tiefer.(so würde ich sie gerne in offset-druck bekommen!)

Wenn ich aber in ID Pap. sim. nicht ausgewählt habe sind die farbe am monitor sehr kräftig.

Warum werden die Tiefe mit Papiersimulation nicht richtig dargestellt?
Woran liegt das problem? Welche profile sollte ich sonst nehmen um Tiefe für das papier zu simulieren?

viele Grüße

X

ulrich_softproof mit ID CS und PS CS – unterschied !?

barbagianni
Beiträge gesamt: 541

1. Jul 2004, 10:00
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #94336
Bewertung:
(2438 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich dachte hier nimmt sich jemand etwas ein minute zeit um meine Frage zu beantworten!

Oder ist es ein bekanntes Problem dass noch nicht losbar ist?!


als Antwort auf: [#94256]

ulrich_softproof mit ID CS und PS CS – unterschied !?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18536

1. Jul 2004, 11:19
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #94362
Bewertung:
(2438 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

mach mal langsam...

wir haben ja manchmal auch noch was anderes zu tun ;-)

Ich hab mich zurückgehalten, weil ich 1. nicht mit den Einstellungen Arbeite und 2. sich hier noch 2 Mann tummeln, die wissen was da, warum drin steht.

Was die differenzen angeht so, scheint es mir so, das du für die Papierweiß Simulation in ID selbst verantwortlich bist, denn dort gibt es gar keine Möglichkeit, ein Setting zu laden.

Wenn du mit der PS Einstellung also zufrieden bist, solltest du das in ID genauso einstellen.

Die Einstellung von Papierweiss simulationen würde ich mit Vorsicht geniessen, da sie sehr vonden Monitoreinstellungen wie Farbtemperatur und Leuchtdichte anbhängen. Wenn das nicht das ist, was das Monitorprofil meint das es wäre, kommt da eigentlich nur Schrott bei rum.

Dann kommt noch hinzu, das die Papierweiss Simulation nur Sinn macht bei absolut Farbmetrischer Priorität (AKA Rendering Intent). Wenn die aber in den Farbeinstellungen nicht gewählt ist, ist mir schleierhaft, wie es dann danach richtig weitergehen soll...

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#94256]

ulrich_softproof mit ID CS und PS CS – unterschied !?

barbagianni
Beiträge gesamt: 541

1. Jul 2004, 13:13
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #94384
Bewertung:
(2438 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Tag Thomas

ich wollte kein stress verursachen ... immer mit der ruhe! Ich habe ein konkretes problem und will nur verstehen ob in den Einstellungen etwas falsch eingerichtet ist.

seit einem Jahr arbeteite ich mit einem Quatographic-Pro als Monitor und kalibriere es regelmässig mit dem dazugehörigem und dafür angepasstem Gerät.

Erkläre mir bitte eines: wie soll das monitor das papierweiss simulieren können wenn wir noch nicht das papier-profil haben.

Nächste Woche muss ich zB. ein Prospekt, das ist gestaltet habe, für Druck vorbereiten.
Dieses wird mit "PlanoPlus 150gr. Schneidershöne" Papier gedruckt.
Woher soll das monitor die Papier profile haben um das papeirweiss zu simulieren?
Wenn ich der Prospekt auf "schneidersöhne copyprint" drucken will, dann sehen die farbe 100% ganz anders aus.

Ich würde nur gerne die CMYK-Fotos für den Prospekt, mit den "Richtiger Tiefe" sehen.

Wie soll ich am monitor das papierweiss simulieren können wenn ich kein papeirprofil habe?

PS: welche Einstellungen verwendest du in ID-CS und PS-CS?


Besten Dank für die Mühe



als Antwort auf: [#94256]

ulrich_softproof mit ID CS und PS CS – unterschied !?

Michel Mayerle
Beiträge gesamt: 1047

1. Jul 2004, 17:47
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #94459
Bewertung:
(2438 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Abend miteinander

Als Ersteller der ulrich-media CMS-Settings muss ich wohl auch einige Worte darüber verlieren :-)Bin gerade umgezogen und muss im Moment mit einem Provisorium ins Web. Kostet viel und ist langsam...

Also:
Die ulrich-media CMS-Settings für das Softproofing haben absolut gar nichts mit Adobe InDesign CS, Adobe Illustrator CS oder Adobe Acrobat CS zu tun. Wieso fragen Sie sich? Die drei Programme können weder Softproof-Einstellungen speichern, noch können sie welche importieren. Es ist also ganz klar, dass sich meine Einstellungen nur auf den Photoshop beziehen. Es ist demnach auch so, dass de Einstellungen ausserhalb Illustrator im Softproofing-Bereich individuell differieren können. Wichtig ist daher, dass das Softproofung in allen Programmen identisch vollzogen wird.

Leider ist in Adobe InDesign CS und Adobe Illustrator CS ein nichtganz unbedeutender Fehler zu verbuchen. Beide Programme haben keinen Graustufen-Arbeitsfarbraum. Somit ist das Proofing von Graustufenbildern und neutralen Farbtönen nicht exakt möglich. Lediglich Photoshop und Acrobat verfügen über einen Graustufen-Arbeitsfarbraum. Deswegen empfehle ich sowieso immer, dass das gesamte Layout nicht in InDesign oder Illustrator, sondern in Acrobat via Softproof beurteilt werden sollte.

Angesichts dieser Gesichtspunkte bekomme ich mit den ulrich-media CMS-Settings absolut konsistente Ergebnisse, sowohl in den Farben, als ich in den neutralen Tönen.

Des weiteren muss gesagt werden, dass Adobe InDesign CS nicht in der Lage ist, Photoshop EPS-Dateien korrekt mit dem Softproofing darzustellen. Ein weiterer Grund für das Softproofing in Acrobat und nicht in InDesign.

Dann zum Statement, dass die schwarze Farbe bei deaktivierter Funktion "Papierweiss simulieren" satter aussieht: Wenn Photoshop das Papierweiss nicht simuliert, hat das konkrete Auswirkungen auf die schwarze Druckfarbe. Das ist in Natura ja auch sehr schön Feststellbar. Die log. Dichte einer schwarzen Druckfarbe kann proportional zu der Güte des Papieres zunehmen. Gestrichene Papiere erlauben einen höheren Gesamtfarbauftrag, wodurch das Schwarz natürlich an Dichte gewinnt. Simuliert Photoshop das Papierweiss, wird diesem Umstand natürlich auch Rechnung getragen, indem das Schwarz so dargestellt wird, wie es mit diesem Profil auf diesem Papier umgesetzt würde.

Abschliessend möchte ich noch erwähnen, dass die Beurteilung der Funktion Papierweiss simulieren in einigen Fällen mit Vorsicht zu geniessen ist. Je nach Art der Erstellung es Ausgabenprofiles bzw. je nach den Eigenschaften des ausgemessenen Bedruckstoffes, können sich optische Aufheller in den Papieren befinden. Sofern bei der Erstellung der Profile nicht mit einem entsprechenden Filte rgearbeitet wurde, erscheint das simulierte Papier in den Applikationen jeweils bläulich. Dies stammt daher, weil Dreibereichsmesser oder Spektralfotometer solche optische Aufheller als bläulich interpretieren.

Ich hoffe, dass ich mit diesem Beitrag ein wenig zum Verständnis der ulrich-media CMS-Einstellungen beitragen konnte. Ich wünsche Ihnen allen einen schönen und gesegneten Abend.

Herzliche Grüsse vom Farbwühler
Michel Mayerle
http://www.ulrich-media.ch


als Antwort auf: [#94256]

ulrich_softproof mit ID CS und PS CS – unterschied !?

barbagianni
Beiträge gesamt: 541

1. Jul 2004, 19:19
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #94481
Bewertung:
(2438 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank
aber ich gehe jetzt noch nicht schlafen ;-)

eine sache ist mir immer noch nicht klar.

Sie schreiben:
Die log. Dichte einer schwarzen Druckfarbe kann proportional zu der Güte des Papieres zunehmen. Gestrichene Papiere erlauben einen höheren Gesamtfarbauftrag, wodurch das Schwarz natürlich an Dichte gewinnt. Simuliert Photoshop das Papierweiss, wird diesem Umstand natürlich auch Rechnung getragen, indem das Schwarz so dargestellt wird, wie es mit diesem Profil auf diesem Papier umgesetzt würde.

Ich frage:
Wenn ich die ISO_coated profil verwende, und Papierweiss simulieren aktiviert habe, welchem papierQualität muss ich rechnen dass mein Monitordarstellung simuliert?

besten dank


als Antwort auf: [#94256]

ulrich_softproof mit ID CS und PS CS – unterschied !?

Michel Mayerle
Beiträge gesamt: 1047

2. Jul 2004, 17:27
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #94662
Bewertung:
(2438 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das ISO_Coated_sb-Profil entspricht einem gestrichenen Offsetpapier.

Oder wie auf der ECI-Website so schön geschrieben steht:
Papiertyp 1 und 2, gl. und matt gestrichen Bilderdruck, 60/cm, FOGRA27L

:-)

Bhüet ech Gott ond nämends ned z schwär

Herzliche Grüsse
Michel Mayerle
http://www.ulrich-media.ch


als Antwort auf: [#94256]

ulrich_softproof mit ID CS und PS CS – unterschied !?

barbagianni
Beiträge gesamt: 541

2. Jul 2004, 17:46
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #94666
Bewertung:
(2438 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
vielen dank dasss sie sich wieder melden.

Können sie mir sagen wie ich ein softproof aus Acrobat einstellen kann?


als Antwort auf: [#94256]

ulrich_softproof mit ID CS und PS CS – unterschied !?

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

2. Jul 2004, 21:27
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #94694
Bewertung:
(2438 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Acrobat 6.0 Professional

DeviceColor-PDFs:
Erweitert > Proof einrichten > "Schwarze Druckfarbe"

Geräteneutrale Farben:
Erweitert > Proof einrichten > eigene > das Zielprofil auswählen

-> dann natürlich noch das "Farbproof" einschalten (auch unter Erweitert)

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
--
Spezialangebot: 2 Tage Seminar für Dienstleister und Adobe Creative Suite Premium für Fr. 1490.--
http://www.ulrich-media.ch/asn


als Antwort auf: [#94256]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.10.2020

Ortsunabhängig
Donnerstag, 29. Okt. 2020, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen in diesem kostenlosen ca. 30-minütigen Webinar das neueste Produkt aus dem Hause Enfocus vor. Enfocus bringt mit BoardingPass eine pfiffige Lösung auf den Markt, welche eingehende Daten auf die wichtigsten druckrelevanten Kriterien hin gleich im Mail-Browser prüfen lässt. Mit BoardingPass sind auch Kundenberater und Avor-/Vertriebs-Mitarbeiter in der Lage, eingegangene Druckdaten innerhalb ihres Mail-Programmes sofort zu prüfen und dem Auftraggeber eine leicht verständliche Rückmeldung über diese zu geben. Die Druckdaten müssen also gar nicht erst über den internen Workflow des Druckdienstleisters laufen, sondern können direkt auf druckrelevante Kriterien geprüft und auch begutachtet werden.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=292

Enfocus BoardingPass
Veranstaltungen
02.11.2020 - 03.11.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 02. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 03. Nov. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

Preis: CHF 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-indesign-cc/kurs-indesign-cc-basic

Neuste Foreneinträge


Alternativ-Programm zu Acrobat Pro?

Scripting DOM API Documentation für InDesign CC 2021

Textrahmen - Unterteilte Spalte funktioniert nicht

Wörterbuch: Voreinstellungen verstellen sich

Warum kommt Fehlermeldung "Wacom-Treiber" beim Start?

Farbangaben in Corporate Design Manuals

Affinity Designer Objekte auswählen

Bestimmte PDF-Kommentare löschen

Affinity Photo und Photoshop: HSL-Farbbereich als Maske speichern

Buchdateien kopieren
medienjobs