[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) umwandeln der Digitalbilder von RGB in CMYK

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

umwandeln der Digitalbilder von RGB in CMYK

grego
Beiträge gesamt: 10

10. Nov 2004, 10:25
Beitrag # 1 von 20
Bewertung:
(5842 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
beim Umwandeln der Digitaldaten von RGB in CMYK sieht das Bild auf den ersten Blick noch gut aus, aber wenn ich mir die einzelnen Kanäle anschaue bekomme ich graue Haare. Die sehen einfach total schräg aus. Das kann doch im Druck leicht schiefgehen, oder?
Meine Vorgehensweise: Ich Öffne ein unbearbeitetes Tif(Feindaei) in PS, weise ihm erstmal den ECI-RGB farbprofil zu, beim Umwandeln ins CMYK bekommt es das Euroscale coated v2 Profil. Habe auch viele andere Profile ausprobiert, sieht noch schlimmer aus.
Gibt es da spezielle Profile für spezielle Kameras?
Übrigens handelt es sich hier um die Canon EOS 1DS
Hat jemand ein Tip für mich?
X

umwandeln der Digitalbilder von RGB in CMYK

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

10. Nov 2004, 11:04
Beitrag # 2 von 20
Beitrag ID: #122995
Bewertung:
(5839 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo und welcome auf hds,

ECI-RGB zuweisen ist völliger Käse.
Mein Tip:

Lies dir mal das halbe CMS-Forum hier durch um erst einmal den Unterschied zwischen GeräteProfilen, Arbeitsfarbräumen, Profil zuweisen, in Profil konvertieren etc. zu verstehen. Dann wirst du bemerken, dass du ein Kameraprofil brauchst und ECI-RGB ein Arbeitsfarbraum ist.

Viele Grüße

Loethelm


als Antwort auf: [#122972]

umwandeln der Digitalbilder von RGB in CMYK

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19116

10. Nov 2004, 11:13
Beitrag # 3 von 20
Beitrag ID: #122999
Bewertung:
(5839 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Grego,

> Übrigens handelt es sich hier um die Canon EOS 1DS

Dann wende dich an den Erzeuger und verlange von ihm das/die dazugehörigen Profile.


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#122972]

umwandeln der Digitalbilder von RGB in CMYK

grego
Beiträge gesamt: 10

10. Nov 2004, 11:45
Beitrag # 4 von 20
Beitrag ID: #123024
Bewertung:
(5839 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas, Hallo Loethelm
Natürlich habe ich die Canon Software benutzt um erstmal die RAW Dateien in TIF Dateien zu konvertieren. Bin davon ausgegangen dass da schon das Geräteprofil wirksam war.
Oder habe ich null Ahnung und muss mich erstmal reinknieen ins Thema...
Danke für die raschen Antworten


als Antwort auf: [#122972]

umwandeln der Digitalbilder von RGB in CMYK

[email protected]epress.at
Beiträge gesamt: 24

10. Nov 2004, 11:50
Beitrag # 5 von 20
Beitrag ID: #123027
Bewertung:
(5839 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es für eine Digitalkamera ein ICC Profil geben kann.
Aufgrund von diversen Automatiken ändert sich das Farbverhalten, je nach Lichtart. (Kunstlicht, Tageslicht, etc ...)
Also wenn, dann kann es nur mit manuellen Weissableichs-Einstellungen ein Profil geben.

Denk ich mal ...


als Antwort auf: [#122972]

umwandeln der Digitalbilder von RGB in CMYK

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19116

10. Nov 2004, 12:07
Beitrag # 6 von 20
Beitrag ID: #123034
Bewertung:
(5839 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Matthias,

> Denk ich mal ...

... nicht ganz richtig gedacht.

Grundsätzlich stimmt aber deine Annahme, das sich mit der Beleuchtung auch die Farbe ändert.

Aber man profiliert auch Scanner, und da ändert sich die Beleuchtung ja eben nicht. Aber deswegen lässt man es ja nicht gleich bleiben.

Was definitiv geht ist die Kameraimmanenten Darstellungsfehler per Profil zu kompensieren (Überempfindliches blau, zu schwaches grünliches gelb…)

Ansonsten kann man für definierte Lichtverhältnisse sehr wohl Kameraprofile erstellen. Die sind sogar verhältnismässig universell verwendbar, da ja in Kombination mit dem Weissabgleich die verschiedenen Lichtsituationen einer Beleuchgtungsart nivelliert werden. Ab da kann dann das Profil wieder recht universell eingreifen.

Das alles hilft aber nicht bei Mischlicht Situationen und optischen Aufhellern, auf die die Digitalen nach wie vor empfindlicher reagieren als analoges Material, da sie sehr UV sensibel sind.

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#122972]

umwandeln der Digitalbilder von RGB in CMYK

boskop
  
Beiträge gesamt: 3463

10. Nov 2004, 13:04
Beitrag # 7 von 20
Beitrag ID: #123083
Bewertung:
(5839 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen
die Canons und Nikons dieser Welt kann man entweder im sRGB- oder im Adobe98-RGB betreiben. Für die Verwendung in Richtung Print macht AdobeRGB sicher Sinn. Die Daten nach ECI-RGB konvertieren würde ich nicht und nur ECIRGB zuweisen wäre völlig falsch. Die Transformation nach CMYK müsste heute sinnigerweise nach ISOCoated oder Uncoated erfolgen: http://www.eci.org
Und was heisst, die Kanäle sehen schräg aus??
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#122972]

umwandeln der Digitalbilder von RGB in CMYK

grego
Beiträge gesamt: 10

10. Nov 2004, 14:27
Beitrag # 8 von 20
Beitrag ID: #123136
Bewertung:
(5839 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das bringt alles nichts. Normalerweise sehen die kanäle bei einem Bild aus wie ein schwarz/weiss Bild, und so ist es auch bei RGB(egal ob sRGB oder ECI RGB) Sobald ich das Bild in CMYK umwandele und in die Kanäle reingehe, sieht es schräg aus: fleckig, unnatürlich in der Verteilung der Kontraste, einfach scheisse(nur in einzelnen Kanälen ist es schräg!, sobald man alle CMYK Kanäle an hat, sieht´s gut aus).
Ich spreche hier nicht vom Farbstich, der Bildaufbau den man ja gut in den Kanälen beurteilen kann, stimmt einfach nicht.
Hat das jemand mal tatsächlich selbst gemacht? Probiert es aus, bis jetzt habe ich nämlich keinen brauchbaren Tip bekommen, nur viel Theorie...
Also stelle ich nochmal meine Frage an Jemanden der Ahnung von der Praxis hat:
Was kann ich tun bei der Konvertierung eines Digitalbildes von RGB ins CMYK damit der Bildaufbau, den man in den einzelnen Kanälen sieht, richtig bleibt?
Gruss
GREgo


als Antwort auf: [#122972]

umwandeln der Digitalbilder von RGB in CMYK

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19116

10. Nov 2004, 14:36
Beitrag # 9 von 20
Beitrag ID: #123145
Bewertung:
(5839 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo grego,

ich hab zwar keine Ahnung, aber probier's trotzdem mal:

Was dir nicht gefällt ist der Effekt, der durch die Farbrücknahme in den Buntfarben bei UCR und GCR geschieht.

1. Schau dir mal alte CMYK Bilder an. Sehen die in den Kanälen anders aus?
2. Bau dir in den Farbeinstellungen mal ein 'eigenes CMYK...' das beim Schwarzaufbau 'ohne' hat. Dann mal ein RGB Bild nach CMYK wandeln per Bild - Modus - CMYK-Farbe.

Da sollten die Kanäle eher nach dem aussehen, was du von RGB gewohnt bist. Vor allem der Schwarzkanal ;-)

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#122972]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 10. Nov 2004, 20:28 geändert)

umwandeln der Digitalbilder von RGB in CMYK

boskop
  
Beiträge gesamt: 3463

10. Nov 2004, 20:21
Beitrag # 10 von 20
Beitrag ID: #123316
Bewertung:
(5839 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas
da ich auch keine Ahnung habe, beruhigt es mich ungemein, dass es Dir auch so geht ;-)
Mühsam ist nur, das ich trotz Unwissen täglich RGBs nach cmyk transformieren muss ...
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#122972]

umwandeln der Digitalbilder von RGB in CMYK

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19116

10. Nov 2004, 20:41
Beitrag # 11 von 20
Beitrag ID: #123322
Bewertung:
(5839 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Tja,


ich sag' nur:

"Denn sie wissen nicht, was sie tun..."

;-)

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#122972]

umwandeln der Digitalbilder von RGB in CMYK

grego
Beiträge gesamt: 10

11. Nov 2004, 12:34
Beitrag # 12 von 20
Beitrag ID: #123486
Bewertung:
(5839 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,
das war schon ein interresanter Tip. Ich habe das RGB Bild in CMYK
umgewandelt ohne den Schwarzkanal, und tatsächlich sehen die CMY- Kanäle viel besser aus. Aber ich kann doch nicht ein CMYK Bild ohne Schwarz Kanal zum Druck geben. Dann habe ich versucht den Schawrz-Kanal zu übernehmen, der bei der normalen RGB zuCMYK Umwandlung entsteht.(Das ist nämlich der einzige Kanal der gut aussieht).
Dann musste ich natürlich feststellen dass ich zuviel Farbe habe, besonders in den Dunklen Tönen. Ich versuchte(den halben Tag) die einzelnen kanäle etwas abzuschwächen damit es passt, aber es sieht noch nicht gut aus. Jetzt weiss ich nicht ob ich auf dem richtigen Weg bin und weiter an der intensität der Kanäle drehen soll.....?
Ich habe ein bisschen das Gefühl dass es sich hier um eine geschlossene Gemeinschaft handelt, die ein Geheimniss hüttet.
Oder irre ich mich?
Gruss
Greg


als Antwort auf: [#122972]

umwandeln der Digitalbilder von RGB in CMYK

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19116

11. Nov 2004, 12:57
Beitrag # 13 von 20
Beitrag ID: #123503
Bewertung:
(5839 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Greg,

wir hatten es ja schon durch die Blume anklingen lassen, aber das scheint nicht durchgedrungen zu sein:

Das gehört so!

Und war auch immer schon so (nicht das ich da blind Althergebrachtem nachhänge, aber schau dir doch mal anerkanntermassen gut separierte alte CMYK-Daten an, das wird genauso oder sehr ähnlich aussehen.

Der Effekt kommt durch die Reduzierung der Buntfarben CM und Y in den Grauen oder neutralen Bereichen. Diese werden dann in den Kanälen in den 3/4 Tönen stumpf und zeichnungslos. Aber eben nur, weil die Zeichnung in den Schwarzkanal wandert und die Buntfarben nur noch unterstützend wirken. Zu dem Thema sind eingehende Recherchen bzgl. UCR und GCR anzuraten.

Und !!!BITTE!!!, keine der ohne Schrwarz separierten Testbilder weitergeben! Das war nur zur Verdeutlichung.


> Ich habe ein bisschen das Gefühl dass es sich hier um eine
> geschlossene Gemeinschaft handelt, die ein Geheimniss hütet.

Die eingeschworene Gemeinschaft ist die derer, die sich damit Auskennen. Und das tun sie nicht weil ihnen das zugeflogen wäre, sondern weil sie's vor ein paar Jahren mühsam gelernt haben.

;-)


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#122972]

umwandeln der Digitalbilder von RGB in CMYK

grego
Beiträge gesamt: 10

11. Nov 2004, 13:51
Beitrag # 14 von 20
Beitrag ID: #123541
Bewertung:
(5839 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,
Du meinst, das gehört so, dass nach der umwandlung der Digitalbilder die C,M,Y kanäle "schräg" aussehen?
Das kann ich kaum glauben, früher als wir noch mit Dias gearbeitet haben wurden die letztendlich auch als CMYK feindaten zum Druck gegeben und die Kanäle sahen ganz anders aus, eben so wie schwarz/weiss abzüge des Farbbildes. Und damals ging auch nichts schief im Druck.
Jetzt ist es so dass die Digitaldaten nach der Umwandlung in CMYK zwar auf den ersten Blick gut aussehen, aber in den einzelnen Kanälen
"schräg" sind(ausser schwarz). Und leider gab es schwierigkeiten im Druck. es sind nämlich einzelne Partien der Haut schlecht geworden, und ich denke es liegt an dem komischen Aufbau der Kanäle.
Ich habe bereits viel gelernt(nicht genug) seit ich mich mit dem Thema befasse, aber bei der Lösung meines problems bin ich nicht weiter gekommen.
Gibt es denn verschiedene Methoden das UCR und GCR durchzuführen, so dass man da nochmal die Feinabstimmung machen könnte?
Es gibt doch hunderte von Farbprofilen aber nur 2 Methoden die RGB kanäle in CMYK umzuwandeln?
Es ist schwierig nur über Text das Problem zu schildern, ich würde gerne Beispielbilder zeigen, aber das geht hier wohl nicht...
Spannendes Thema!
P.S.
Habe Viel Respekt vor Euch die Ahnung haben und weiss dass es Euch nicht zugeflogen ist. Trotzdem: hier geht´s um Problemlösung und die Teilnahme ist Freiwillig, also würde ich mich freuen über mehr Klartext und weniger "durch die Blume"


als Antwort auf: [#122972]

umwandeln der Digitalbilder von RGB in CMYK

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19116

11. Nov 2004, 14:16
Beitrag # 15 von 20
Beitrag ID: #123562
Bewertung:
(5839 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Greg,

> Es ist schwierig nur über Text das Problem zu schildern, ich würde
> gerne Beispielbilder zeigen, aber das geht hier wohl nicht...

Ja das ist wahr und nein, das geht nicht. Was du tun kannst ist sowas:
http://www.richard-ebv.de/images/HDS/ganzbunt.jpg
Dabei solltest du aber bedenken, das du die Bilder nicht gleich wieder verschwinden lässt, sondern sie weiterhin dort belässt, so das spätere Leser das nun folgende anhand der Bilder nachvollziehen können. Sonst wird es nämlich eher noch unanschaulicher als ganz ohne Bilder. Wenn du mir Bilder mailen willst, und mich hier öffentlich aufforderst sie online zu stellen, kann ich das auch bei mir auf dem Server ablegen und veröffentlichen.

> Du meinst, das gehört so, dass nach der umwandlung der
> Digitalbilder die C,M,Y kanäle "schräg" aussehen?

Das ist jetzt in der Tat langsam so, das es ohne ein Beispiel keinen Sinn mehr macht. Ich bin davon ausgegangen das es dir um den UCR Effekt der Kanäle ging. Langsam vermute ich aber, das dich die offensichtlichen Artefakte von JPG komprimierten und interpolierten Diigitalbildern geht. Insbesondere der Gelb Kanal sieht dasoft mangels Auflösung ziemlich übel aus.

Waas eure konkreten Probleme angeht: Nach wo (Profil) habt ihr den Gewandelt?
Wurde nach der Separation noch an Kurven gebogen?

> ...hier geht´s um Problemlösung und die Teilnahme ist Freiwillig,
> also würde ich mich freuen über mehr Klartext und weniger "durch
> die Blume"

Tja, und das ist genau der Grund, warum du
a) nicht auf Lösungen pochen kannst, und
b) uns den Spass an der Sache auch nicht absprechen kannst, sonst lassen wir es nämlich einfach sein. Rechtfertigen muss ich mich beruflichen Alltag genug.

Aber nichts für ungut... ich gebe mein Möglichstes (gibt's das Wort so eigentlich, das ist ja wie 'einzigster').

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#122972]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2022

Online
Donnerstag, 01. Dez. 2022, 10.00 - 10.45 Uhr

Webinar

Die drei ColorLogic-Programme ZePrA, CoPrA und ColorAnt sind in neuen Versionen mit vielen neuen Funktionen im Jahr 2022 veröffentlich worden oder werden in Kürze veröffentlicht (ColorAnt 9). In unserem ca. 45 minütigen kostenlosen Webinar zeigen wir Ihnen einige dieser neuen Funktionen mit dem Schwerpunkt auf Automatisierung und Produktivitätssteigerungen.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=311

ColorLogic Update-Webinar ZePrA 10, CoPrA 9 und ColorAnt 9
Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/