[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign und wieder einmal PDF in InDesign

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

und wieder einmal PDF in InDesign

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

22. Jul 2004, 01:25
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(1349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich habe jetzt schon viel Zeit mit euren Beiträgen verbracht aber leider löst es noch nicht mein Problem. Das Thema PDF muss euch wohl langsam zum Hals raushängen, aber teilweise sind eure Beiträge so kompliziert, dass ich gar nix mehr verstehe...
Fakt ist, dass die Druckerei mit meinen Dateien ein Problem hat und sie nicht ausbelichten können.
Mir ist es jetzt nur wichtig, dass die Dateien schnellstmöglich umgeändert werden, mit dem bestmöglichen Ergebnis.
Ich habe eine A4 Seite (insg. 28 einzelne Seiten) mit Vektoren und Transparenzen unter InDesign 2.0.1...PDF habe ich direkt aus ID exportiert (Einstellungen farbige Bitmaps Bikub./300dpi/autom./max; das Gleiche unter Graustufen und bei einfarbigen Bitmaps Bikub./1200dpi und komp.CCITT Group4 (war wohl ziemlich dumm) - das Ergebnis sind 37MB und die Druckerei schimpft, dass sie schon für 1 Seite viel zu lange brauchen und die Datei viel zu groß ist.
Wenn ich das ulrich-media PDF-Format nehme, dann ergeben es 47MB, also noch größer. Außerdem habe ich für ID2 auch kein pdf-Format für Vektoren gefunden nur prepress für transparenzen mit einfarbigen Bitmaps von 300dpi... da waren doch die endlosen Berichte, ob 1200dpi besser oder unnötig sind...
Gut, also ich wollte auch die herrkömmliche Weise mit ps und Destiller nutzen, doch leider ist es schon zu lange her und ich habe vergessen, was es mit den PPDs auf sich hat und welchen Laser ich einstellen muss, wenn ich PS-driver von Adobe habe.
Muss ich bei den Einstellungen unter Transparenzreduzierung ID noch etwas einstellen, wenn ich unter PDF generieren hohe Auflösg. angegeben habe?
ich bedank mich schon mal weil der Katalog ziemlich schnell fertig werden soll - für Experimente bleibt leider keine Zeit. juliet
X

und wieder einmal PDF in InDesign

Vladimiro
Beiträge gesamt: 147

22. Jul 2004, 05:23
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #98707
Bewertung:
(1349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Am besten einfach die Distiller PPD nehmen, PS File erzeugen, dann distillieren. Die Distiller-Einstellungen kann man sich bei Ulrich Media herunterladen, oder sonst Impressed u. s. w.
Dann muss die Druckerei damit zurecht kommen. Was soll denn das bedeuten: die sind zu groß? Habe ich auch noch nie gehört... 50 MB ist doch ok! Wir schreiben PDFs, die sind zum Teil über 100 für eine Seite (weil wir gerne mit dem neuen AGFA-Sublima Raster Rippen und wollen keinerlei Verlust haben).

Also nochmal: Distiller PPD, PS generieren, durch den Distiller jagen und der Druckerei geben. Fertig! und wenn die es immer noch nicht können, dann Druckerei wechseln!


als Antwort auf: [#98703]

und wieder einmal PDF in InDesign

boskop
  
Beiträge gesamt: 3463

22. Jul 2004, 07:32
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #98714
Bewertung:
(1349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Juliet
welches Betriebssystem nutzt Du? Unabhänging davon würde ich Dir empfehlen, das update indesign 2.0.2 aufzuspielen.
PDF-Direktexport aus id sollte höchstens bezüglich der Schriften ein Problem machen (id generiert doublebyte-fonts, ältere RIPs haben Probleme damit), aber nicht bezüglich Dateigrösse.
Wenn Du ein PDF1.5 abliefern darfst, musst Du die Transparenzen nicht redzuieren, dass sollte möglichst spät, als bei der Ausgabe in der Druckerei geschehen. Diese ist es vielleicht gewohnt, PDF mit jpeg-komprimierten Bildern zu erhalten. Gerade aber mit Transparenzen ist die von ulrichmedia verwendete verlustfreie ZIP-Komprimierung eher zu empfehlen. Also lass Dich nicht irre machen!
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#98703]

und wieder einmal PDF in InDesign

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

22. Jul 2004, 10:21
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #98733
Bewertung:
(1349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Erst einmal vielen Dank für euer Feedback, hatte ich gar nicht so schnell mit gerechnet. Das Update auf ID2.0.2. ging erst einmal in die Hose, aber Adobe hatte in der Knowledgebase meine Fehlermeldung und eine gute Anleitung zur Behebung. Puh- ich kam ja kurzfristig ins Schwitzen.
Ich arbeite mit Mac OSX 10.3.4 auf G5.
Ich habe jetzt das PDF-Format von ulrich-media (prepress mit transparenz) genommen.
Zur Absicherung werde ich eine ps erstellen.

>Am besten einfach die Distiller PPD nehmen, PS File erzeugen, dann distillieren.
Hm, wie mache ich das? Gehe ich in ID auf drucken und unter PostScriptDatei abspeichern - aber er möchte auch einen Laser (da müsste dann doch der PPD vom Desiller drin sein, oder - wie ging das doch noch einmal?? Sorry komme langsam mit der Zeit in Schwulitäten und kann mich jetzt nicht mehr durchs Forum wühlen...
Danke juliet


als Antwort auf: [#98703]

und wieder einmal PDF in InDesign

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

22. Jul 2004, 13:09
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #98780
Bewertung:
(1349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
So, jetzt gibt es leider nur noch Fehlermeldungen...
Das exportieren von ulrich-media PDF-Formate war ziemlich ok, wäre super, wenn die Druckerei das lesen kann. (Muss ich noch etwas mit den Fonts machen?)
Allerdings den Versuch die ID als .ps abzuspeichern wurde dann schwieriger und ist am Ende gescheitert.
Ich habe mir den PPD-File von Adobe unter Adobe geholt und ihn wie vorgeschrieben in das gewünschte Verzeichnis kopiert. In ID, Druckformat von ulrich-media geladen und da kam schon die 1.Fehlermeldung: Exportfehler.Fehler aufgrund eines Speicherproblems. (?bei 85GB freien Speicher, DDRAM von 1,5GB)
Gut, ich habe anstelle von vektor, hohe Auflösung genommen, so konnte das ps geschrieben werden. Doch dann im Distiller Fehler: Can`t process job because PDFLib failed to initialize.....
Ich krieg die Motten... Könnt ihr mir helfen?
Danke juliet


als Antwort auf: [#98703]

und wieder einmal PDF in InDesign

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

22. Jul 2004, 17:16
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #98888
Bewertung:
(1349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
> Can`t process job because PDFLib failed to initialize.....

passiert das bei jeder Datei? Hast du eine Virensoftware aktiv, die du mal kurz abschalten könntest?

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
--
Spezialangebot: 2 Tage Seminar für Dienstleister und Adobe Creative Suite Premium für Fr. 1490.--
http://www.ulrich-media.ch/asn


als Antwort auf: [#98703]

und wieder einmal PDF in InDesign

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

22. Jul 2004, 17:24
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #98892
Bewertung:
(1349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo mal wieder,
also die Distillereinstellung von ulrich-media habe ich auf 1200 dpi(Resolution)runter gesetzt. Jetzt funktioniert alles ohne Fehlermeldung. Ist dieser Wert noch ok, oder muss ich jetzt mit einer schlechten Qualität rechnen. Über eine Antwort wäre ich jetzt sehr dankbar.
Juliet


als Antwort auf: [#98703]

und wieder einmal PDF in InDesign

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

22. Jul 2004, 17:27
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #98896
Bewertung:
(1349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also ich habe keine Virensoftware, ich arbeite mit Router und Mac, dann wird man leichtsinnig. Juliet


als Antwort auf: [#98703]

und wieder einmal PDF in InDesign

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

5. Aug 2004, 13:29
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #101247
Bewertung:
(1349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo anonymer Poster,

die Fehlemeldung "Can`t process job because PDFLib failed to initialize" (egal ob in deutsch oder englisch) deutet eindeutig auf ein Schriftenproblem hin wie in diesem Thread
http://www.hilfdirselbst.ch/...2&topic_id=18790
bereits geklärt wurde. Sie müssen also erst etwas Ornung in Ihre Schriften bringen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#98703]
X

Aktuell

Web / SEO / Blockchain / Betriebssystem
unsplash_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022