hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Doro W.
Beiträge: 261
31. Jul 2013, 14:17
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(2640 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

von CS4 auf CS6: Problem bei unterschnittenen Versalien


Liebes Forum,

wir haben vor kurzem das upgrade von CS4 auf CS6 gemacht. Auf meinem Computer läuft alles unter Windows XP, auf dem der Kollegin unter Windows 8. Wir bearbeiten dieselben Dateien auf einem gemeinsamen Laufwerk. Auf den Titelseiten dieser Dateien steht zu Beginn in Versalien, 66pt, ein Name. Darin haben einzelne Buchstaben einen Unterschneidungswert.

Problem: Auf dem XP-Computer können die Dateien aus CS4 in CS6 geöffnet werden, ohne dass sich eine Veränderung ergibt. Auf dem Windows-8-Rechner (und auch im Druck) erscheint dieser versal gesetzte Name mit deutlich erweiterten Buchstabenabständen, ohne dass dies in irgendeiner Einstellung erkennbar wird. Überprüft haben wir:
- Unterschneidungen
- Laufweite
- Zeichenabstände in der "Abstände"-Palette

Auf einem anderen Rechner mit Windows 8 zeigt sich dieses Phänomen ebenfalls.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht beim Upgrade und einen Lösungsvorschlag?

Vielen Dank und schöne Grüße
doro

CC 2018 auf Windows 8 Top
 
X
kurtnau S
Beiträge: 2170
31. Jul 2013, 14:33
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #515705
Bewertung:
(2624 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

von CS4 auf CS6: Problem bei unterschnittenen Versalien


Hallo Doro,

schaut mal, ob die Schriften die gleichen Versionnummern haben.

Gruß Kurt
als Antwort auf: [#515704] Top
 
Doro W.
Beiträge: 261
31. Jul 2013, 15:10
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #515706
Bewertung:
(2587 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

von CS4 auf CS6: Problem bei unterschnittenen Versalien


Hallo Kurt,

oh, was für eine Verwirrung: Meine Version der benutzten Palatino Linotype regular heißt 1.40, bei der Kollegin heißt sie "Version 5.01 (Erstellt mit - Version 1.40)".

Bei der Überprüfung habe ich festgestellt, dass auf meinem Computer im von InDesign angegebenen Pfad zur Palatino Linotype regular die Bezeichnung des Schriftschnitts nicht stimmt, da steht palab.ttf, ebenso wie (korrekterweise) für die Palatino Linotype Bold. Bei der Kollegin ist die korrekte Schriftartdatei angegeben ...

Muss jetzt das Büro verlassen, melde mich morgen wieder.

Gruß, doro
als Antwort auf: [#515705] Top
 
Doro W.
Beiträge: 261
1. Aug 2013, 12:13
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #515746
Bewertung:
(2441 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

von CS4 auf CS6: Problem bei unterschnittenen Versalien


Hallo Kurt und Forum,

wir haben heute schon mehrere Stunden an dem Problem getüftelt, auch mit Unterstützung unserer hauseigenen EDV-Abteilung. Konnten leider noch nichts lösen. So siehts aus:

Die unterschiedlichen Fontversionen finden sich auch in den CS4-Dateien bei meiner Kollegin und mir, dort jedoch nicht mit diesen merkwürdigen Abstandsverschiebungen, will sagen: In CS4 konnten wir ca. 2 Monate lang (so lange ist Windows 8 bei der Kollegin installiert) problemlos mit den unterschiedlichen Fontversionen an denselben Dateien arbeiten.

Wir wollten jetzt die alte Version (1.40) der Palatino Linotype bei der Kollegin wieder installieren. Das Fonts-Verzeichnis unter Windows 8 verhält sich unverständlich:

- Wir haben die dort vorhandene Palatino-Version kopiert, an anderem Ort gesichert und in "Fonts" gelöscht.
- Die alte Palatino-Version haben wir installiert, sie wird aber nicht im Verzeichnis angezeigt.
- Deshalb erneuter Installationsversuch, der Computer behauptet, sie sei installiert.
- InDesign findet die Palatino Linotype nicht.
- Die ursprünglich auf dem Rechner der Kollegin vorhandene Palatino Linotype verhält sich bei erneutem Installationsversuch identisch.

- Um Zugriff auf die Palatino zu bekommen, haben wir sie dann installiert auf C:\Program Files (x86)\Adobe\Adobe InDesign CS6\Fonts.
- InDesign findet diese Palatino Linotype nun.
- Allerdings gibt InDesign an, die "Palatino Linotype (OTF)" werde benötigt. Die installierte Schriftart ist zwar Open Type, hatte bislang aber nicht den Zusatz "(OTF)".
- Das heißt, sie muss über "Schriftart suchen" ersetzt werden.
- Es handelt sich um mehrere 1000 Dateien, die für Nachauflagen immer mal wieder geändert werden müssen. Wenn die Kollegin bei der Bearbeitung immer zuerst "Schriftarten ersetzen" müsste -- und dann sicherlich auch ersteinmal prüfen müsste, ob der Umbruch sich nicht geändert hat --, wäre das ein erheblicher Zusatzaufwand.

Von anderer Seite her kam die Vermutung, es handelt sich bei der Geschichte um ein Windows-Problem. Das mag sein -- und braucht trotzdem eine praktikable Lösung für ID CS 6.

Danke für alle Unterstützung,
Grüße
doro
als Antwort auf: [#515705] Top
 
kurtnau S
Beiträge: 2170
1. Aug 2013, 12:39
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #515748
Bewertung:
(2434 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

von CS4 auf CS6: Problem bei unterschnittenen Versalien


Hallo Doro,

zuerst muss ja getestet werden, ob die Schrift überhaupt der Übeltäter ist. Das heißt, es muß unter Win 8 und cs6 so lange experiementiert werden, bis die Verschiebung nicht mehr stattfindet.
Dann gibt es Scripte z.B. "Schriften tauschen", um die einzelnen Dateien zu bearbeiten.
Aber um das kontrollieren kommt ihr nicht rum.

Gruß Kurt
als Antwort auf: [#515746] Top
 
Doro W.
Beiträge: 261
1. Aug 2013, 13:07
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #515749
Bewertung:
(2413 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

von CS4 auf CS6: Problem bei unterschnittenen Versalien


Hallo Kurt,

die bei der Kollegin nun auf C:\Program Files (x86)\Adobe\Adobe InDesign CS6\Fonts installierte (alte=meine) Palatino Linotype-Version bringt das gewünschte Ergebnis, es scheint also tatsächlich an der Version zu liegen. InDesign gibt jetzt auf dem Rechner der Kollegin "1.40 (Erstellt mit - Unbekannt)" an, ebenso bei mir.

--------------

Und die andere Frage:

Hast du (oder jemand anders von den sicher zahlreich Mitlesenden) eine Idee, warum mein Computer für die Palatino Linotype regular auf die palab.ttf verweist, also auf den Bold-Schnitt? Welches der zahlreichen möglichen Probleme handele ich mir damit ein?

Gruß, doro
als Antwort auf: [#515748] Top
 
Doro W.
Beiträge: 261
1. Aug 2013, 15:01
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #515752
Bewertung:
(2360 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

von CS4 auf CS6: Problem bei unterschnittenen Versalien


Juchu, wir hams!

Und zwar so: Im Windows-Fonts-Verzeichnis liegt jetzt wieder die neue Version der Schrift, in C:\Program Files (x86)\Adobe\Adobe InDesign CS6\Fonts die alte. Jetzt greift das CS6 der Kollegin auf die alte Version zu und braucht keine Ersetzung; offenbar ist es aber notwendig, dass im Fonts-Verzeichnis ebenfalls eine Version mder Palatino Linotype liegt, denn wenn sie nicht dort liegt, zeigt CS6 fehlende Schriftarten an. Die alte Version war dort nicht mehr installierbar.

Die Buchstabenabstände sind jetzt so wie wir sie wollen.

Danke, Kurt, für den Hinweis auf die Versionsfrage an sich. Und 1000 Dank an unseren unermüdlichen EDV-Chef :-)

Herzlich, doro
als Antwort auf: [#515748] Top
 
X