hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
gwala
Beiträge: 30
5. Jan 2010, 12:51
Beitrag #1 von 12
Bewertung:
(6863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

welche vorlage/programm damit kunde textfeld bearbeiten kann?


hallo.
ich weiss nicht genau wo ich meine fragen am besten platzieren soll, also tu ichs einfach mal hier weils vielleicht passt.

ich habe im indesign ein inserat für einen kunden gestaltet. den text muss er aber immer selber ändern können. dh. ich würde ein pdf machen mit dem rahmen und den fixen elementen. der kunde muss dann 2 textfelder haben die er bearbeiten kann (schriftart, grösse, farbe, ausrichtung, zeilenabstand etc.)

in welchem einfachen oder zumindest gängigen programm kann er das machen? im acrobat professional hab ich probiert bin aber nicht wirklich weitergekommen. dass er nur deswegen das indesign kauft ist auch blödsinn. word find ich schwierig für die druckvorstufe.

er müsste dann natürlich daraus wiederum ein druckfertiges pdf speichern können.

so ich hoffe mein geschreibsel war einigermassen verständlich und ihr könnt mir helfen.

danke und herzliche grüsse aus der zentralschweiz.
Top
 
X
Polylux
Beiträge: 1633
5. Jan 2010, 14:57
Beitrag #2 von 12
Beitrag ID: #429228
Bewertung:
(6820 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

welche vorlage/programm damit kunde textfeld bearbeiten kann?


Hallo gwala,

könnte man da nicht einfach ein Formular ins PDF packen, welches mit dem Adobe Reader ausgefüllt und gespeichert wird?
Die Formulardaten dann in Dokumenbestandteile umwandeln (PitStop, QuiteABoxOfTricks oder callas)

Hab es noch nicht probiert, aber theoretisch müsste es gehen.

Viele Grüße aus Berlin

Thomas Nagel
als Antwort auf: [#429202] Top
 
gwala
Beiträge: 30
5. Jan 2010, 15:09
Beitrag #3 von 12
Beitrag ID: #429229
Bewertung:
(6813 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

welche vorlage/programm damit kunde textfeld bearbeiten kann?


danke thomas, aber kann man so wirklich den text vollumfänglich bearbeiten inkl. schriftschnitt, zeilenabstand, position etc.?
als Antwort auf: [#429228]
(Dieser Beitrag wurde von gwala am 5. Jan 2010, 15:10 geändert)
Top
 
Polylux
Beiträge: 1633
5. Jan 2010, 15:29
Beitrag #4 von 12
Beitrag ID: #429235
Bewertung:
(6791 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

welche vorlage/programm damit kunde textfeld bearbeiten kann?


Antwort auf [ gwala ] den text vollumfänglich bearbeiten inkl. schriftschnitt, zeilenabstand, position etc.?


Ach dass hatte ich überlesen.

Wie wär es denn dann mit einem CorelDraw (Ältere Versionen zwischen 10 und 100 Euro zu haben).

Kunde hat ein Dokument in einer fixen Größe, kann da alle Schweinereien machen, die Corel ermöglicht. Dann gibt er es in Corel als PDF frei und Du platzierst dieses in InDesign (oder aktualisierst später die Verknüpfung).

Oder er macht gleich das ganze Inserat in Corel.

Thomas Nagel
als Antwort auf: [#429229] Top
 
rohrfrei S
Beiträge: 4353
5. Jan 2010, 16:00
Beitrag #5 von 12
Beitrag ID: #429237
Bewertung:
(6768 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

welche vorlage/programm damit kunde textfeld bearbeiten kann?


Hallo,

per Formularfelder wird das nix. Das ist doch schon echtes Web-to-print. Ich wünsche viel Spaß beim ergoogeln einer geeigneten Lösung.

Gruß
als Antwort auf: [#429235] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17731
5. Jan 2010, 17:39
Beitrag #6 von 12
Beitrag ID: #429247
Bewertung:
(6733 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

welche vorlage/programm damit kunde textfeld bearbeiten kann?


In ordentlich geht das per Indesign Server, ist aber preislich sicherlich keine Alternative.

Du schreibst, dass dein Kunde Office hat, da könnte die gangbarste Methode darin bestehen, das er dein Anzeigen-PDF dort platziert und seine Texte oben drauf in Office dazusetzt.

Die Chancen, dass da dann ohne weiteres, insbesondere wenn er auch an Farben drehen will, ein druckreifes PDF entsteht, sind aber eher gering.

Was inzwischen wohl einen brauchbaren PDF Export hinbekommt, wäre das Open Source DTP Programm Scribus, aber das bedeutet u.U. auch schon wieder einen unzumutbaren Einarbeitungsaufwand.

Insgesamt passt das:
Zitat in welchem einfachen oder zumindest gängigen programm

und das:
Zitat er müsste dann natürlich daraus wiederum ein druckfertiges pdf speichern können.

nicht zusammen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
als Antwort auf: [#429202]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 5. Jan 2010, 17:40 geändert)
Top
 
mpeter  M 
Beiträge: 4540
5. Jan 2010, 17:45
Beitrag #7 von 12
Beitrag ID: #429248
Bewertung:
(6731 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

welche vorlage/programm damit kunde textfeld bearbeiten kann?


Hi,
schon mal an InCopy gedacht?
Gruß
Magnus

OSX 10.9.4, Adobe CS6
... und kein Quark mehr zum Nachtisch
als Antwort auf: [#429247] Top
 
Polylux
Beiträge: 1633
5. Jan 2010, 18:29
Beitrag #8 von 12
Beitrag ID: #429251
Bewertung:
(6711 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

welche vorlage/programm damit kunde textfeld bearbeiten kann?


Antwort auf [ Thomas Richard ] Was inzwischen wohl einen brauchbaren PDF Export hinbekommt, wäre das Open Source DTP Programm Scribus


Ich weiß, ist hier nicht das Thema, aber hast Du da Tests gemacht oder wie kommst Du darauf?

Thomas Nagel
als Antwort auf: [#429247] Top
 
Wolf Eigner S
Beiträge: 407
5. Jan 2010, 19:07
Beitrag #9 von 12
Beitrag ID: #429259
Bewertung:
(6686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

welche vorlage/programm damit kunde textfeld bearbeiten kann?


@Magnus: Mit InCopy lässt sich leider (oder vielleicht: zum Glück) kein X- oder sonstwie drucktaugliches PDF erzeugen. Dieser Schritt bliebe auf jeden Fall InDesign vorbehalten.

Schöne Grüße aus München,
W.E.

IDUG • München • Rhein-Ruhr • Stuttgart • Berlin • Köln • Rhein-Main • Hamburg • Schwarzwald • Hannover • Freunde/Wissen/Bücher/Software gewinnen!
als Antwort auf: [#429248] Top
 
Thobie p
Beiträge: 3765
5. Jan 2010, 22:36
Beitrag #10 von 12
Beitrag ID: #429282
Bewertung:
(6650 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Welche Vorlage/Programm, damit Kunde Textfeld bearbeiten kann?


Hallo, Rohrfrei und andere,

Zitat … Ich wünsche viel Spaß beim ergoogeln einer geeigneten Lösung.

na, das riecht doch ganz gewaltig nach …

a) QuarkCopyDesk: http://euro.quark.com/de/products/copydesk/

oder

b) Adobe InCopy: http://www.adobe.com/de/products/incopy/

Du erstellst das Layout der Seite in QXP oder ID und Dein Kunde installiert eine der obigen Softwarelösungen, um nur bestimmte Textfelder zu füllen. Er ist zum Einen darin beschränkt, was umfangreiche Änderungen am Layout der Seiten angeht, hat jedoch andererseits z. B. bei der Texteingabe alle Möglichkeiten der Formatierung des Textes, wie Du es wünschst. Und kann dann einfach das Ganze als PDF neu ausgeben.

@Wolf: Das mit der Nicht-Ausgabemöglichkeit einer PDF aus InCopy wage ich mal zu bezweifeln. Im schlimmsten Fall gibt der Kunde die geänderte ID-Datei an den Dienstleister zurück – mit allen Textänderungen – und dieser erzeugt die Druck-PDF!

Grüße




Thobie

--
http://medien-schmiede.tel
als Antwort auf: [#429237]
(Dieser Beitrag wurde von Thobie am 5. Jan 2010, 22:47 geändert)
Top
 
rohrfrei S
Beiträge: 4353
23. Okt 2013, 19:57
Beitrag #11 von 12
Beitrag ID: #518865
Bewertung:
(3193 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Welche Vorlage/Programm, damit Kunde Textfeld bearbeiten kann?


Hallo,

*push*

Gibt es zu diesem Thema neue Erkenntnisse oder Erfahrungen?
Bin nun auch mit dem Thema konfrontiert *seufz*
Erste Tests mit PDF-Formular waren wie zu erwarten sehr ernüchternd.

Gruß
als Antwort auf: [#429282] Top
 
cremer2006 S
Beiträge: 19
25. Okt 2013, 12:09
Beitrag #12 von 12
Beitrag ID: #518945
Bewertung:
(3113 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Welche Vorlage/Programm, damit Kunde Textfeld bearbeiten kann?


Konkretes kann ich leider nicht beitragen; vor kurzem habe ich jedoch online einen fallnahen Workshop gesehen.
Wie es nunmal ist, habe ich ergebnislos eine Stunde in meinen Bookmarks und per Google gestöbert *grml*. Es war eine amerikanisch-bunte Seite (visuell ein Mix aus InDesign Secrets sowie Magazine) in der eine InDesignerin für ein Kinderspielland eine Nutzenform mit individuell zu beschriftenden Namensschilder erstellt hat. Eine verspielte Schrift wurde definiert und diese passte sich bei Eingabe auf maximale Schriftgröße im Etikettenfeld an.
Gelöst wurde es per Ausgabe über "interaktives PDF", welches auch die RGB-Konvertierung als Knackpunkt hatte. Dürfte demnach ganz auf das Druckbild und spätere Möglichkeiten der Automatisierung ankommen.
als Antwort auf: [#518865] Top
 
X