[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress xpress 6.1 > pdf-import (inkl. filter-patch) > ABSTURTZ

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

xpress 6.1> pdf-import (inkl. filter-patch)> ABSTURTZ

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

12. Jul 2004, 18:12
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(2785 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
guten tag
ich habe hier ein problem mit x-press 6.1 und dem pdf-import. obwohl ich den aktuellsten pdf-filter patch bei quark geladen habe, verabschiedet sich x-press beim import einer pdf-datei. als fehlermeldung bekomme ich "quark wurde unerwartet beendet. dies hat keinen einfluss auf das system oder andere programme" (so in der art)

kann mir da jemand weiterhelfen?
vielleicht preferencen löschen?

ich arbeite mit einem powermac g4 / 400 MHz / os x 10.3.4 / quark x-press 6.1

danke für eure hilfe.
X

xpress 6.1> pdf-import (inkl. filter-patch)> ABSTURTZ

Conny
Beiträge gesamt: 2914

12. Jul 2004, 19:04
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #96627
Bewertung:
(2784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Anonymus,

ich denke Deine PDF-Datei ist "zu neu". Versuche einfach einmal ein PDF 1.3 (ich glaube ist Acro 4) einzubinden. Ich denke das sollte dann funzen ohne das Quark abfliegt.
Hoffe das hilft.

Gruß
Conny
--
mailto
[email protected]
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.org


als Antwort auf: [#96616]

xpress 6.1> pdf-import (inkl. filter-patch)> ABSTURTZ

dryade
Beiträge gesamt: 28

12. Jul 2004, 19:55
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #96633
Bewertung:
(2784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo conny
besten dank für deine antwort.
aber willst du mir damit sagen dass x-press 6.1 keine pdf-datei von acrobat 6 einlesen kann???

gruss baba (alias anonymus)


als Antwort auf: [#96616]

xpress 6.1> pdf-import (inkl. filter-patch)> ABSTURTZ

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

12. Jul 2004, 20:13
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #96637
Bewertung:
(2784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ja Du bringst es genau auf den Punkt. Xpress kann nur PDF bis zur Version 1.4 einlesen. In mancher Hinsicht ist das auch sinnvoll, denn PDF 1.5 ist in der Druckvorstufe ein "unerwünschtes" Format.

Tom


als Antwort auf: [#96616]

xpress 6.1> pdf-import (inkl. filter-patch)> ABSTURTZ

antonio_m
Beiträge gesamt: 128

12. Jul 2004, 20:20
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #96639
Bewertung:
(2784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Tom...

kannst du mir mal bitte sagen warum PDF 1.5 in der Druckvorstufe ein unerwünschtes Format ist??

Antonio


als Antwort auf: [#96616]

xpress 6.1> pdf-import (inkl. filter-patch)> ABSTURTZ

Conny
Beiträge gesamt: 2914

12. Jul 2004, 21:57
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #96654
Bewertung:
(2784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Leute,

o.k. dann will ich es einmal versuchen. PDF 1.5 hat unter Umständen sehr viele Informationen anhängend. PDF X/3 ist auf Basis von PDF 1.3 und somit auch mit Acro 4 machbar. PDF 1.5 kann z.B. Tranzparenzen oder auch Ebenen und das macht für mich zumindest für eine einzubindende Grafik nicht unbedingt Sinn in diesem Format, denn das muss dann am Ende vor der Ausgabe dann doch geflatet werden und das birgt eben die ein oder andere Unwägsamkeit. Ich denke aber dass Robert Zacherl dazu sicher noch wesentlich differenzierter antworten kann, ich bin da sicher nicht der große Spezialist.
Ich hoffe das reicht vorerst einmal...

Gruß
Conny
--
mailto
[email protected]
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.org


als Antwort auf: [#96616]

xpress 6.1> pdf-import (inkl. filter-patch)> ABSTURTZ

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

12. Jul 2004, 23:30
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #96673
Bewertung:
(2784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich versuche mal diesen argumentativen Ansatz:

Aktueller Stand im PostScript-Umfeld ist PostScript 3, welches von Adobe 1997 verabschiedet wurde. Seit dem wurde die PostScript-Seitenbeschreibungssprache keinem nennenswerten Update mehr unterworfen und es gibt genügend Stimmen die behaupten, dass dies auch nie mehr passieren wird. Fast alle heute anzutreffenden professionellen Ausgabesysteme sind PostScript-basierend. Es gibt immer noch deutlich mehr PostScript Level 1 und 2 Anwender als PostScript 3 Anwender.

PDF 1.3 wurde 1999 zusammen mit Acrobat 4 veröffentlicht und war die erste PDF-Version die leistungsmässig PostScript überflügelte. Von da an begannen sozusagen die Probleme der Prepress-Anwender. Wenn man auf Basis eines Datenformates produziert, welches letztendlich leistungsfähiger ist als das endgültige Ausgabeformat wird es brenzlig. Man muss anfangen zu tricksen und zu überlegen.

Mit PDF 1.4, welche 2001 zusammen mit Acrobat 5 vorgestellt wurde, wurde die "echte" Transparenz eingeführt, welche nun gänzlich inkompatibel zum Grafikmodell von PostScript ist, da PostScript auf einem opaken, überschreibenden Grafikmodell aufsetzt. D.h. das was zuletzt gerendert wird, also im Vordergrund liegt, überschreibt die Daten im Hintergrund die die selben Farbkanäle nutzen wie das zu malende Vordergrundobjektobjekt. Das ist hinsichtlich echter Transparenz natürlich ein Schuß ins Knie. Also mußte Adobe sich die Technologie des Flattenings, der Transparenzverflachung ausdenken. Inzwischen ist diese Technologie soweit ausgereift, dass die von "geübter Hand" und in Verbindung mit aktueller Adobe-technologie sicher eingesetzt werden kann. Dass nicht jeder diese Kriterien erfüllt und auch die Technologie immer noch ihre Grenzen hat sieht man an der Anzahl der Postings die direkt oder indirekt mit der Transparenzverflachung und deren Seiteneffekte zu tun haben.

Die Transparenz-Verflachung kann im Anwendungsprogramm (Adobe Illustrator, Adobe InDesign oder Adobe Acrobat) oder im RIP stattfinden. Dazu ist ein RIP mit Adobe CPSI 3015.10x Interpreter oder neuer erforderlich (bzw. ein PostScript-Clone der PDF 1.4 kompatibel ist). Die Anzahl der Anwender dieses RIP-Kernels kann man beinahe an den Fingern einer Hand abzählen. Es sollte auch klar sein, dass ein getagten Adobe Illustrator 9 die selbe Aufgabe wesentlich schlechter löst als ein aktuelles Adobe InDesign CS.

Aktueller Stand im PDF-Bereich ist heute PDF 1.5, welches 2003 zusammen mit Acrobat 6 eingeführt wurde. Hier kammen nun noch nette Dinge wie Ebenen (optional content) und JPEG2000 als Bildkomprimierungsformat hinzu. Problem ist auch hier wieder, dass PostScript, welches auf dem Stand von 1997 stehengeblieben ist (nur zur Sicherheit nochmals erwähnt), mit diesen beiden Konstrukten nichts anfangen kann. D.h. auch hier muss wieder eine Art Verflachung vor der Ausgabe stattfinden. Dies kann entweder wieder in einem PDF 1.5 kompatiblen Programm stattfinden (z.B. Adobe Acrobat 6) oder in einem PDF 1.5 kompatiblen RIP. Dieser muß dann mit einem gerade zur Drupa in den ersten RIP-Lösungen vorgestellten Adobe CPSI 3016.10x Interpreter ausgestattet sein. Wie viele Dienstleister diesen bereits ihr Eigen nennen kann man sich leicht ausrechnen.

Was will ich damit sagen? Nun, jedem PDF-Anwender muß klar sein, dass die Leistungsschere zwischen PostScript und PDF immer weiter auseinanderklafft und es immer schwieriger wird bei Ausnutzung dieser gesteigerten Leistungsfähigkeit des PDF-Datenformats problemlos und fehlerfrei zu produzieren. Es geht durchaus, aber man muss ganz genau wissen was man tut und sich stets den guten alten Spruch vor Ausgen halten "eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied". Das bedeutet, wenn Sie mit so modernen Datenformaten wie PDF 1.4 und PDF 1.5 arbeiten, muss jede Software, jeder Arbeitsschritt und jedes Ausgabegerät, welches mit diesen Daten in Berührung kommt fehler- und verlustfrei damit umgehen, da es sonst unweigerlich zu Problemen kommt.

Ein schönes Beispiel gefällig? Als QuarkXPress 6 Anwender können Sie problemlos PDF 1.4 einlesen. Leider sagt dem Anwender niemand, dass er dabei jegliche Transparenz verliert die im PDF 1.4 enthalten sein könnte. Das bedeutet, dass ohne Warnung aus durchsichtigen Objekten plötzlich deckende Objekte werden. Da kann Ihr RIP, welches Sie aus QuarkXPress 6 heruas ansteuern, noch so leistungsfähig und aktuell sein, das nützt gar nichts, denn der Verlust/Fehler ist bereits beim PDF-Import passiert.
Es gibt übrigens durchaus auch RIPs, welche klaglos ein PDF 1.4 verarbeiten aber eigentlich nur PDF 1.3 kompatibel sind und somit die potentiell enthaltene Transparenz ignorieren.

Es wurde bereits angesprochen, dass der ISO-Standard 15930-3 aka PDF/X-3:2002 aus den oben genannten Gründen (immerhin ist der einzige Sinn und Zweck dieser Norm einen sicheren Datenaustausch auf PDF-Basis zu grantieren) die PDF-Version auf maximal PDF 1.3 beschränkt, denn dann haben wir es mit einem Datenformat zu tun, welches zwar auch schon einen Tick leistungsfähiger ist als PostScript 3 aber diesen Tick bekommt man noch gut in den Griff. Alles was darüber geht ist schon nicht mehr unkritisch.
Übrigens stimmt das oben Gesagte nicht mehr ganz. Denn aktuell ist die ISO-Norm 15930-6 aka PDF/X-3:2003. Diese läßt zwar PDF 1.4 zu aber nichts von dem was PDF 1.4 gegenüber PDF 1.3 mehr leisten könnte. Also keine Transparenz und keine JBIG2-Komprimierung.

Resümee: Sie können selbstverständlich PDF 1.4 und PDF 1.5 in der Druckvorstufenproduktion einsetzen. Aber Sie müssen sich auch darüber im Klaren sein, dass zumindest kurz vor oder während der Ausgabe auf PostScript-Ebene eine Rückwandlung in etwas PostScript-kompatibles geschehen muss. Wenn Sie sicher sind, dass diese Rückwandlung narrensicher und fehlerfrei ist, dann ist das ok. Wenn nicht, dann ist es zugünsten der Produktionssicherheit halt vielleicht doch sinnvoller diese gesteigerte Leistungsfähigkeit (noch) nicht zu nutzen bis der technologische Standard im Software- und Ausgabegerätebreich wieder nachgezogen hat. Das dauert erfahrungsgemäß aber immer einige Jahre bis es soweit ist.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#96616]
(Dieser Beitrag wurde von Robert Zacherl am 12. Jul 2004, 23:40 geändert)

xpress 6.1> pdf-import (inkl. filter-patch)> ABSTURTZ

Conny
Beiträge gesamt: 2914

13. Jul 2004, 00:32
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #96681
Bewertung:
(2784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Robert,

danke - das war jetzt aber noch ausführlicher als ich es erwartet hätte.
Dir noch einen netten Abend.

Gruß
Conny
--
mailto
[email protected]
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.org


als Antwort auf: [#96616]

xpress 6.1> pdf-import (inkl. filter-patch)> ABSTURTZ

dryade
Beiträge gesamt: 28

13. Jul 2004, 19:46
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #96944
Bewertung:
(2784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
yo, ganz herzlichen dank für die antworten. leider bin ich heute noch nicht dazugekommen, verschieden pdf-versionen zu erzeugen und zu importieren. ich werde das aber morgen noch nachholen und dann nochmals meine erfahrung posten.

gruss baba


als Antwort auf: [#96616]

xpress 6.1> pdf-import (inkl. filter-patch)> ABSTURTZ

dryade
Beiträge gesamt: 28

18. Jul 2004, 16:31
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #97897
Bewertung:
(2784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
also, ich hatte nun zeit den pdf-import zu testen. egal welche pdf-version ich laden will, x-press verabschiedet sich. erwähnt sollte vielleicht noch werden, das dass selbe pdf auf einem anderen rechner, gleiche komponenten, importiert werden kann.....

bin also noch immer ratlos:-)


als Antwort auf: [#96616]

xpress 6.1> pdf-import (inkl. filter-patch)> ABSTURTZ

Conny
Beiträge gesamt: 2914

18. Jul 2004, 19:25
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #97908
Bewertung:
(2784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Dryade,

das denke ich zeigt auf ein lokales Problem an Deiner Kiste. Ich denke es könnte vielleicht etwas bringen wenn Du Dein System durchgehst (Rechte reparieren, PRAM löschen etc.). Wie sieht es denn mit dem Crashlog aus? Hast Du Dir das schon einmal angesehen? Vielleicht hat es dort auch noch hilfreiche Infos.
Ich hoffe das hilft ein wenig weiter.

Gruß
Conny
--
mailto
[email protected]
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.org


als Antwort auf: [#96616]

xpress 6.1> pdf-import (inkl. filter-patch)> ABSTURTZ

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

19. Jul 2004, 14:10
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #98019
Bewertung:
(2784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo
also ich hab heute mal versucht das pram zu löschen. seither bootet die kiste gar nicht mehr. scheint also echt ein problem mit der kiste und nicht mit x-press zu sein. mal sehen was ich jetzt anstelle, ansonsten muss ich dann vermutlich das forum wechseln.

herzlichen dank cony für deine unterstützung

gruss baba (alias dryade)


als Antwort auf: [#96616]

xpress 6.1> pdf-import (inkl. filter-patch)> ABSTURTZ

Conny
Beiträge gesamt: 2914

19. Jul 2004, 18:20
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #98083
Bewertung:
(2784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Baba,

da habe ich noch einen. Starte doch einmal mit Deiner System CD und repariere die Zugriffsrechte. Du kannst bevor die Installation angeworfen wird über die Menüleiste auf das Festplatten-Dienstprogramm zugreifen. Von dort aus sollten sich die Zugriffsrechte reparieren lassen. Ebenso ist über das Menü das Zurücksetzen der Passworte möglich, wenn es danach noch mit dem User Probleme geben sollte.
Ich hoffe das hilft Dir noch weiter.

Gruß
Conny
--
mailto
[email protected]
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.org


als Antwort auf: [#96616]

xpress 6.1> pdf-import (inkl. filter-patch)> ABSTURTZ

Andreas Sauer
Beiträge gesamt: 2

27. Jul 2004, 16:07
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #99673
Bewertung:
(2784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusamme, schon mal die Quark Prefs gelöscht?
Evtl auch mal die Cache Dateien löschen, z.B. mit:


Onyx
http://www.versiontracker.com/...oreinfo/macosx/20070

oder

Panther Cache Cleaner 2.4
http://www.versiontracker.com/...oreinfo/macosx/16494

hoffe die links funktionieren.

Grüße Andi


als Antwort auf: [#96616]
X

Aktuell

PDF / Print
kalenderFebruar_kl

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
12.03.2021 - 16.07.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 12. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 16. Juli 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von publishingNETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: CHF 6'300.-
Dauer: 18 Tage (ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PBAS