[GastForen Programmierung/Entwicklung AppleScript xpress tags per appelscript auslesen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

xpress tags per appelscript auslesen

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

12. Feb 2008, 20:24
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(1488 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo leute

den ausgewälten text per appelscript aus xpress auslesen  kann ich so:

Code
set myText to (the text of selection) 


kann ich auch die xpress tags vom ausgewählten text auslesen?

habs bis jetzt nicht gefunden.

grüsse
maximars
X

xpress tags per appelscript auslesen

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5606

12. Feb 2008, 21:02
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #422293
Bewertung:
(1487 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo maximars,

die XPress Tags kann man nicht direkt einer Variablen zuweisen. Sie müssen mit dem save-Befehl in eine Datei auf der Harddisk gespeichert werden. Und erst dann kann man sie in eine Variable einlesen. Oder in eine Textbox laden.

Wie das gemacht wird, kannst Du in einem kommentierten Script verfolgen. Vielleicht hast Du schon mal die übersetzte und optimierte Sammlung der XPress-Script-Menü-Scripts heruntergeladen. Falls nicht, schleunigst nachholen:

http://www.fachhefte.ch / Den Link "AppleScripts" anklicken, den Ordner "mac_os_x_d" öffnen und dann je nach Mac-OS-X-Version entweder "leopard" oder "tiger".

Im "leopard"-Ordner den Ordner "qxp_73x" öffnen und die Stuffit-Datei "Quark_73x_scripts_d.sit" wählen.

Im "tiger"-Ordner entweder "min_qxp_6_1" oder "qxp_7_x" öffnen und das Stuffit-Archiv "Quark_6.x_scripts_d.sit" bzw. "Quark_7.x_scripts_d.sit" herunterladen.

Das Script, welches Dich interessieren dürfte, heisst "Nach oder von XPress Tags" und befindet sich im Ordner "Textketten".

Frohes XPress-Taggen! :-)

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#422292]

xpress tags per appelscript auslesen

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

12. Feb 2008, 21:32
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #422294
Bewertung:
(1487 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo hans

dann muss ich mal anders fragen.
du hast mir schon mal geholfen [url=http://www.page-online.de/forum/viewthread/3438/]hier.
eigentlich geht es immer noch um das selbe problem.
das script anno dazumal  hat das problem bei komplexen dokumenten nicht richtig zu funktionieren.
besser wäre es wenn die suchen und ersetzten funktion nur auf den ausgewählten text greifen würde und zuvor der original text in die zwischenablage kopiert wird und gleich nach dem der bearbeitete text in einer variabel gespeichert ist wieder mit dem originaltext aus der zwischenablage ersetzt wird. am xpress dokument ändert eigentlich nichts. der wert der variable mit dem getagten text würde ich dann in einer anderen anwendung weiter gebrauchen.

hoffe du kannst mir noch einmal helfen : )

grüsse
maximars


als Antwort auf: [#422292]

xpress tags per appelscript auslesen

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5606

12. Feb 2008, 21:57
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #422295
Bewertung:
(1487 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo maximars,

okay, ich werde es versuchen. Aber ich müsste wissen, welche Version von QuarkXPress Du benutzest und unter welchem Mac OS.

Und dann sollte ich eine genaue Beschreibung des Ablaufs bekommen. Am besten mit einem Musterdokument.

Ich werde Dir eine Nachricht senden, damit Du mir die Datei zustellen kannst.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#422292]

xpress tags per appelscript auslesen

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5606

13. Feb 2008, 20:56
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #422296
Bewertung:
(1487 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo maximars,

danke für Deine mir zugestellte Beschreibung. Und hier ist ein Versuch, welcher den ausgewählten Text behandelt.

Weil die Auswahl nach dem ersten Einsetzen eines Tags weggewischt wird, schlage ich einen anderen Ansatz vor. Eine kurze Skizze:
1. Der ausgewählte Text wird mit copy in die Zwischenablage gesetzt.
2. Eine temporäre Textbox wird erzeugt.
3. Diese Box wird ausgewählt.
4. Der Text aus der Zwischenablage wird mit paste eingesetzt.
5. In der Textkette der temporären Box wird nach text style ranges gesucht, deren Zeichenstilvorlage "thema_text_kursiv" ist. Sobald eine Übereinstimmung gefunden ist, werden die Tags < i > und < /i > davor und dahinter eingesetzt.
6. Die gesamte Story der temporären Box wird der Variablen curSel zugewiesen.
7. Die temporäre Box wird gelöscht.
8. Die Variable curSel wird zurückgeschickt.
---
tell document 1 of application "QuarkXPress 6.52"
   activate
   copy
   try
      delete text box "_tmp_"
   end try
   make text box at beginning with properties {bounds:{5, 5, 200, 150}, name:"_tmp_"}
   set selected of text box "_tmp_" to true
   paste
   tell text box "_tmp_"
      tell story 1
         repeat with i from (count of text style ranges) to 1 by -1
            tell text style range i
               if name of character style is "thema_text_kursiv" then
                  copy "</i>" to after character -1
                  copy "<i>" to before character 1
               end if
            end tell
         end repeat
         set curSel to contents
      end tell
   end tell
   try
      delete text box "_tmp_"
   end try
   return curSel
end tell
---
Nun hoffe ich, dass es bei Dir auch funktioniert.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#422292]

xpress tags per appelscript auslesen

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

13. Feb 2008, 21:59
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #422297
Bewertung:
(1487 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo hans

ich brings nicht hin:-( das script geht nicht so wie ich das will. zuerst dachte ich es könne an den verketteten textboxen liegen aber es geht auch nicht bei einem simplen 1 seiten layout ohne verkettung. komischweise geht auch das alte script  [url=http://www.page-online.de/forum/viewthread/3438/]hier nicht mehr. das alte script hat mal funktioniert aber jetzt geht es auch mit dem einfachsten dokument nicht mehr. ich schau da nicht durch.

ich denke ich versuche es morgen auf der arbeit mit xpress 7.3

vielen dank für deine bemühungen :-)

gruss
maximars


als Antwort auf: [#422292]

xpress tags per appelscript auslesen

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5606

13. Feb 2008, 22:23
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #422298
Bewertung:
(1487 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Maximars,

versuche es mal mit einem neuen Projekt. Ein Textbox aufziehen, mit "Jabber" die Box mit Text füllen. Die Zeichenstilvorlage "thema_text_kursiv" definieren und wahllos zwei, drei Worten zuweisen.

Dann einen Teil des Textes auswählen und das Script ab Skripteditor starten.

Zum Schluss das Ergebnisfenster öffnen. Darin sollte der ausgewählte Text stehen und die kursiven Worte sollten von den Tags umgeben sein. Das alles entspricht dem Inhalt der zurückgeschickten Variablen.

Eine andere Kontrolle: Im Script die Zeile, mit welcher die temporäre Box gelöscht wird, auskommentieren, damit sie stehenbleibt und überprüft werden kann.

Also hier klappt es. Mit QuarkXPress 6.52. Allerdings unter Tiger (nicht Leopard).

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#422292]

xpress tags per appelscript auslesen

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5606

16. Feb 2008, 08:57
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #422299
Bewertung:
(1487 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo maximars,

die Datei, welche Du mir inzwischen zugestellt hast, liefert die Erklärung: Es kommt Text vor, dessen Zeichenstilvorlage "Kein Stil" ist. In diesem Fall darf  nicht direkt nach dem Namen gefragt werden. Sonst wird eine Fehlermeldung generiert. Um diese abzufangen genügt es, einen 'try'-Wickel um den Test zu legen.

Zudem ist es ratsam, die Auswahl der ersten Box mit set selection to null aufzuheben.
---
tell document 1 of application "QuarkXPress 7.31"
   activate
   copy
   try
      delete text box "_tmp_"
   end try
   set selection to null
   make text box at beginning with properties {bounds:{5, 5, 200, 150}, name:"_tmp_"}
   set selected of text box "_tmp_" to true
   paste
   tell text box "_tmp_"
      tell story 1
         repeat with i from (count of text style ranges) to 1 by -1
            tell text style range i
               try
                  if name of character style is "film_text_kursiv" then
                     copy "</i>" to after character -1
                     copy "<i>" to before character 1
                  end if
               end try
            end tell
         end repeat
         set curSel to contents
      end tell
   end tell
   try
      delete text box "_tmp_"
   end try
   return curSel
end tell
---
Die Bedingungen sind immer noch dieselben. Der Text (nicht die Box) muss ausgewählt sein. Der Name der gewünschten Zeichenstilvorlage des Dokuments muss mit jener im Script überstimmen.

Falls Du lieber nur die Box – statt den Text – auswählen möchtest, dann kann der Code leicht angepasst werden:
---
tell document 1 of application "QuarkXPress 7.31"
   activate
   set tool mode to contents mode
   set selection to story 1 of current box
   copy
--- usw.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#422292]
Hier Klicken X
Hier Klicken

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/