[GastForen Archiv Was die Branche bewegt zu Fachwissen dazu===> Drama in drei Akten

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

zu Fachwissen dazu===> Drama in drei Akten

gpo
Beiträge gesamt: 5520

21. Mär 2007, 22:56
Beitrag # 1 von 2
Bewertung:
(1280 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

habe hier ein Drama...in drei Akten
bezieht sich auf einiges hier gesagtes, gerade auch wie toll das heute mit "Profi-(Kunden)" ist.(Abteilung Fachwissen wieder gefragt)

obwohl, eigendlich zum ablachen...witztig war es nicht;))

Vorab die Darsteller
1) Hersteller...kenne ich nicht, produziert selber Produktbilder
2) PR-Agentur, Profis...kannte ich auch nicht, nun viel besser:))
3) Fotofachlabor, digital und analog arbeitend, von mir "supportet"
4) ich....der alles geradebiegen muste
5) Produktbild, sollte 500x in 13x18 geprintet werden für PR-Pressemappe
6) Motiv:Bettszene mit 2 Models bei Kissenschlacht, daneben graue Kühlschrankkiste,
vom angeblichen Profi gemacht, aber Hauptbeleuchtung lag auf den Modellen,
nicht auf dem Produkt!!!

Scene 1)
Hilferuf von Labor(Nr.3), er hat ein Bild mit total Abrissen, was sich nicht verbessern läst,
Kunde(Nr.2) nervt total rum!!!...das Bild MUSS in sRGB vorliegen, damit es von einer FujiFrontier
geprintet werden kann, raus kommt nur Farbkäse, KundePR (Nr.2) hat jedes Testprint verrissen,
fängt schon an den Operator zu beschimpfen, versucht hier den "Schuldigen" dingfest zu machen;))

...nun komme ich dazu, sehe die Datei =>TIF mit 19MB/CMYK ohne Tags....aber man konnte sehen,
das "jemand" dran geschraubt hatte!

Bild war total verrauscht, hatte in dunklen Flächen kernige Farbabrisse, fing an brutal zu verpixeln...
1.Versuch, wandeln RGB/ECI, leichte Gammakorrektur, Rücknahme von Übersättigung, Bild sah schon besser aus:))
2.Versuch, das Produkt(grauer Plastikkühlschrank) stückweise maskieren, Abrisse glätten, weichzeichnen, Farbe neutral strellen.
....nun wurde erneut gerpintet, Ergebnis durchaus brauchbar, aber Schattenbereiche ballten sich immer noch zu,
kippten in der Farbe...grausam eigentlich, aber Kunde Nr.2 fand es brauchbar, monierte aber die Schattenbereiche:((

Scene 2)
neuer Tag, eine Stunde mit PR(Nr.2) gelabert, Vorwurf: das Labor(Nr.3) hätte keine Ahnung...(???)
Hinweiß Hersteller(Nr.1) hätte ne Website dort gibt es diese Produktbilder...die lade ich runter und...
sie sehen besser aus, sind immer noch CMYK TIFs ohne Tags....aber ohne Verrauschung und weniger Abrisse!!!
...meine Vermutung PR(Nr.2) hat da was gemacht, also wieder 1,5Std Telefon und es stellt sich heraus:
PR hat drei Rechner mit PS7 aber ohne Farbmanagement, Chef hat "neuen TFT" angeblich gut getestet von
F.Siemens...also ne Bürokiste für 250Piepen...auf diesem Monitor "sieht er keine Abrisse"....?
Frage wie ist das PS7 eingestellt?===> Arbeitsfarbraum=U.S.SWOPcoatet.....habe nicht mehr gegrinst
Frage was er gemacht hat?===> seine Sekräterin hat bei den Models "die Augen geöffnet", also weiß gemalt*GGG*
...natürlich dann neu gespeichert usw...usw...also mit dieser Datei hatte ich zu tun!!!

Scene 3)
neuer Tag(heute)...
Kunde PR wieder mal über eine Stunde am Ohr....deutlich kleinlaut...
nun, wo ich ihm die Arbeitsfarbräume in ECI vorgegeben hatte...nun kann er auch die Abbrisse SEHEN;))

aber....sofort wieder seine Vermutung: das Labor "verbiegt die Daten" fürs printing...was natrürlich quatsch ist!
denn ER hätte ja eine "saubere Originaldatei"....was auch Käse war, denn es war die gleiche,
wie aus dem Internet vom Hersteller....
...nun geschwindt die BESTE Datei geholt, sauber nach ECI RGB gebraucht...alles auf neutral Grau getrimmt, nur...
die unbeleuchtetete Produktseite zeigt(logisch) eine "Vergrünung" in den Schattenbereichen:))))))

na ja die Macke habe ich dann in 2 Minuten ausmaskiert und richtig fertiggemacht*ggg*

Fazit....
Hersteller(Nr.1) hat wahrscheinlich nur CMYK workflow...daraus generien die dann...alles weitere(TIFs+JPGs)
PR(Nr.2) hat keine Ahnung von CMS.......ist aber "ruhig gestellt" und verspricht Besserung,
ich soll ihm die Systeme geradebiegen, gegen Kohle natürlich.
Labor(Nr.3) ist mit blauem Auge davon gekommen, konnte 500Prints in die Tonne packen, bekommt sie aber bezahlt.

....und ich habe das für euch schlauies möglichst nett aufgeschrieben, damit alle Ungläibigen ...gewarnt sind;))
Mfg gpo
X

zu Fachwissen dazu===> Drama in drei Akten

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5955

21. Mär 2007, 23:16
Beitrag # 2 von 2
Beitrag ID: #283227
Bewertung:
(1276 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo gpo,

einfach super (obwohl eigentlich traurig)! Dem braucht man wohl nichts mehr hinzuzufügen.

Ich glaube, viele von uns haben schon ähnliches erlebt (verschlimmbesserte Bilder usw.). Eine gute Warnung von dir an alle die meinen, CMS sei eine einfache Sache...

---
Viele Grüße,
Ralf
---
iMac i7 (18,3) 4,2 GHz, 32 GB 10.15.7 Catalina | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB, 10.13.6 High Sierra | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB, 10.13.6 High Sierra | CC 2021 (ID 16.3.2)


als Antwort auf: [#283225]

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022