hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Links
Beiträge: 147
16. Sep 2002, 17:56
Beitrag #1 von 9
Bewertung:
(1686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ach die lieben Fonts ...


Nun mal ehrlich,
wie organisiert ihr die Schriften unter OSX?
Wie kann ich in einen .dfont reinschaune, welche Schnitte da drin sind?
Wie kann ich die alten Schriftenkoffer editieren? Top
 
X
Gast_421
Beiträge: 499
17. Sep 2002, 10:35
Beitrag #2 von 9
Beitrag ID: #11547
Bewertung:
(1686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ach die lieben Fonts ...


suitcase !? nicht ideal aber es gibt noch nichts besseres.
als Antwort auf: [#11515] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
17. Sep 2002, 12:13
Beitrag #3 von 9
Beitrag ID: #11560
Bewertung:
(1686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ach die lieben Fonts ...


und da wär auch noch fontreserve...

dave
als Antwort auf: [#11515] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
17. Sep 2002, 12:35
Beitrag #4 von 9
Beitrag ID: #11563
Bewertung:
(1686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ach die lieben Fonts ...


des is aber nicht wirklich zu verwenden. hab zwar d letzte version nicht getestet, aber d vorletzte war wohl eher als scherz gedacht...
als Antwort auf: [#11515] Top
 
pop b. sessen
Beiträge: 72
17. Sep 2002, 14:33
Beitrag #5 von 9
Beitrag ID: #11570
Bewertung:
(1686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ach die lieben Fonts ...


und ich möchte gerne wissen, wie man die systemfonts ausschaltet. ich brauche nicht zehntausend schriften inkl. japanisch und chinesisch.
als Antwort auf: [#11515] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
17. Sep 2002, 18:06
Beitrag #6 von 9
Beitrag ID: #11600
Bewertung:
(1686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ach die lieben Fonts ...


Für Adobe-Apps ist dieser Pfad oft noch Rettung in Not:

/HD/Library/Application-Support/Adobe/Fonts

Dass Apple in OS X alltägliche Fontnamen für ihre Systemfonts verwendet ist eine _sehr_ schlechte Idee. Eigentlich hatte ich die Hoffnung, dass mit Jaguar die *.dfonts verschwinden und auch andere Namen verwendet werden. Es gab doch mal ein System, das Städtenamen verwendete ;-)

Ansonsten denke ich, dass Mac OS X mit Abstand das leistungsfähigste Publishing-System wird. Sobald auch Acrobat vollständig und die Enfocus-PlugIns carbonisiert wird, wird es gut. Enfocus verspricht, das nächste Major-Update für OS X zu bringen.


Gruss
Haeme Ulrich
als Antwort auf: [#11515]
(Dieser Beitrag wurde von Haeme Ulrich am 17. Sep 2002, 18:11 geändert)
Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
22. Sep 2002, 14:00
Beitrag #7 von 9
Beitrag ID: #11938
Bewertung:
(1686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ach die lieben Fonts ...


hallo, zum thema fonts hätte ich auch noch eine kleine frage!
gibt es für die fontzusammenfassung auch ein tool? also auf mac os 9 machte das der type reunion. das schriftenmenue erscheint nicht kreuz und quer sondern geordnet, alles was frutiger ist, schmal, normal, fett usw. unter frutiger.

danke für den tipp.

gruss gura
als Antwort auf: [#11515] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
22. Sep 2002, 23:09
Beitrag #8 von 9
Beitrag ID: #11961
Bewertung:
(1686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ach die lieben Fonts ...


Bis heute lässt Extensis mit dem MenuFont auf sich warten...
als Antwort auf: [#11515] Top
 
Links
Beiträge: 147
23. Sep 2002, 10:15
Beitrag #9 von 9
Beitrag ID: #11975
Bewertung:
(1686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ach die lieben Fonts ...


Was ich noch suche,
ist ein Progrämmchen, das mir erlaubt, die alten Fontkoffer unter OS X zu öffnen, um den einen oder anderen Schnitt, der schon im System des OS X vorkommt, zu entfernen. Damit könnte man Doppelspurigkeiten vermeiden.
als Antwort auf: [#11515] Top
 
X