hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

"Geht nicht" ist keine gültige Fehlermeldung!

Anonym
Beiträge: 22827
12. Mär 2003, 12:40
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(1134 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CGI-BIN-Verzeichniss


Hallo,
versuche mich gerade an der Instal. von CGI-Scripten.
in der Anleitung steht das man die Dateien in das CGI-BIN-Verzeichnis
hochladen soll. Kann aber auf Server CGI-BIN-Verzeichnis nicht finden.

Oder muss man dieses selbst anlegen ???
Wass muss man dabei beachten: gross/klein-Schreibung und CHGMOD ???

Habs schon probiert, aber Script laeuft nicht, obwohl Script-Dateien
richtig CHGMOD.

Vielen Dank im Voraus fuer die Hilfe
Top
 
X
Ollli
Beiträge: 458
12. Mär 2003, 13:20
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #27828
Bewertung:
(1134 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CGI-BIN-Verzeichniss


Also wenn kein cgi-bin vorhanden ist, dann denke ich fast, dass du kein cgi verwenden kannst. Am besten, du fragst mal deinen Provider oder dessen Hilfeseiten oder FAQ.

Ansonsten machst du es wie folgt:
du musst die Dateien auf deinen Webserver laden (mit ASCII-Mode), dann änderst du die Rechte entweder per Kommando mit "chmod 755 datei.pl", wenn es eine Perl-Datei ist, die ausgeführt werden soll oder "chmod 666 schreiben.dat", wenn es eine Datei ist, in die reingeschrieben wird und man diese auch lesbar sein soll. Dann schaust du im Perl-Script nach, ob die erste Zeile auch den richtigen Perl-Pfad (beim Provider nachfragen) angibt, gewöhnlich "#!/usr/bin/perl". Zusätzlich solltest du einen Editor verwenden, der Unix-Zeilenumbrüche (die sind gewöhnlich nötig) macht.

Versuch das mal und wenn du noch Fragen hast, melde dich einfach :-)

Ollli
-----------
ja, es stimmt - es sind wirklich 3 "l" im Namen und ich bestehe auf jedes einzelne ;-)
als Antwort auf: [#27819] Top
 
SabineP  M 
Beiträge: 7586
12. Mär 2003, 13:25
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #27829
Bewertung:
(1134 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CGI-BIN-Verzeichniss


Hallo Anonym,

Unix-Betriebssysteme berücksichtigen immer die Groß-und Kleinschreibung von Dateinamen.
"GROSS" ist nicht gleich "gross" und "Klein" ist nicht gleich "klein".

Zulässige Zeichen im Dateiname sind A bis Z, a bis z, 0 bis 9 und Underline (keine Umlaute).

Das cgi-bin Verzeichnis kannst Du natürlich anlegen.

Die Scripte selbst sollten die Rechte 755 mit chmod erhalten.

Du kannst ja mal folgendes Script testen:

#!/usr/bin/perl
print "Content-type: text/html\n\n";
print "Hello, World...\n";
exit;

Wenn Du das Script im Browser startest muß dann
Hello, World
dastehen.

Gruß Sabine
als Antwort auf: [#27819]
(Dieser Beitrag wurde von SabineP am 12. Mär 2003, 13:27 geändert)
Top