hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Die Liste für Photoshop-Plugins | diverse Photoshop-Workshops | Paletten-/Werkzeuge Phostoshop Englisch - Deutsch | Publishing-Events

Dirk Levy  A 
Beiträge: 9243
28. Jun 2003, 15:39
Beitrag #1 von 15
Bewertung:
(4065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckauflösung: Wie weit kann ich bei einem Duplexbild zurückgehen?


Hi,

ich mache gerade einen Kalender mit Duplexbildern,
alles 2-farbig, schwarz und HKS39, die Duplexe auch,
die Grafik hat wie so oft die Dpis der Bilder nicht
so ganz beachtet :-(
Wie weit nach unten kann ich von den erforderlichen
300 dpi abweichen, ohne einen Qualitätsverlust zu
produzieren....?

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de Top
 
X
gpo p
Beiträge: 5500
28. Jun 2003, 18:14
Beitrag #2 von 15
Beitrag ID: #41685
Bewertung:
(4065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckauflösung: Wie weit kann ich bei einem Duplexbild zurückgehen?


Hi Dirk,

kommt auf den Druck und Papier an...

aber die Grenze sollte 200 Dpi wohl nicht unterschreiten.
Mfg gpo
als Antwort auf: [#41649] Top
 
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9243
28. Jun 2003, 18:30
Beitrag #3 von 15
Beitrag ID: #41686
Bewertung:
(4065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckauflösung: Wie weit kann ich bei einem Duplexbild zurückgehen?


Der Kalender ist im Format 50x45
und wird so weit ich weiß auf
Bilderdruck gedruckt, habe leider
die Unterlagen jetzt im Büro,
aber ist das übliche Papier dafür....

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
als Antwort auf: [#41649] Top
 
Barbara Eckholdt
Beiträge: 585
28. Jun 2003, 20:07
Beitrag #4 von 15
Beitrag ID: #41693
Bewertung:
(4065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckauflösung: Wie weit kann ich bei einem Duplexbild zurückgehen?


Hi Dirk,

da müßten doch, wie bei sw, 150 dpi reichen? Ich habe aber mit Duplex keine Erfahrung ;-)
Gruß von Barbara
als Antwort auf: [#41649] Top
 
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9243
28. Jun 2003, 20:11
Beitrag #5 von 15
Beitrag ID: #41695
Bewertung:
(4065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckauflösung: Wie weit kann ich bei einem Duplexbild zurückgehen?


Darum frage ich ja, mit Duplex habe ich auch noch
nicht die Erfahrung und da es für eine Agentur ist,
kann ich mir keinen Fehler leisten....

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
als Antwort auf: [#41649] Top
 
Barbara Eckholdt
Beiträge: 585
28. Jun 2003, 20:14
Beitrag #6 von 15
Beitrag ID: #41696
Bewertung:
(4065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckauflösung: Wie weit kann ich bei einem Duplexbild zurückgehen?


Aber logisch wäre eine Vergleichbarkeit mit sw. Ich seh mal, ob ich irgendwo Infos habe.

Gruß von Barbara
als Antwort auf: [#41649] Top
 
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9243
28. Jun 2003, 20:58
Beitrag #7 von 15
Beitrag ID: #41698
Bewertung:
(4065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckauflösung: Wie weit kann ich bei einem Duplexbild zurückgehen?


Danke Dir schon mal...

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
als Antwort auf: [#41649] Top
 
Barbara Eckholdt
Beiträge: 585
28. Jun 2003, 22:16
Beitrag #8 von 15
Beitrag ID: #41699
Bewertung:
(4065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckauflösung: Wie weit kann ich bei einem Duplexbild zurückgehen?


Tja, das Buch, in dem ich hätte nachschlagen wollen, habe ich wohl mal einer Praktikantin geliehen und nicht zurückbekommen. Aber im Netzt hat es eine Druckerei, die bei CTP auch für Duplex/Triplex 300 dpi verlangt.

Gruß von Barbara
als Antwort auf: [#41649] Top
 
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9243
28. Jun 2003, 22:56
Beitrag #9 von 15
Beitrag ID: #41701
Bewertung:
(4065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckauflösung: Wie weit kann ich bei einem Duplexbild zurückgehen?


Das ist und war meine Befürchtung.... :-(
Aber ich danke Dir. :-)

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
als Antwort auf: [#41649] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
29. Jun 2003, 00:51
Beitrag #10 von 15
Beitrag ID: #41706
Bewertung:
(4065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckauflösung: Wie weit kann ich bei einem Duplexbild zurückgehen?


...ja ja, das seh ich ähnlich,

schließlich ist DPI ja gleich DPI, egal ob RGB/CMYK oder Dublex! Pixel pro Zoll, bleiben Pixel:))

aber.....wie immer kommt es auf das Motiv an....schmusige Portraits können weniger, technische Geräte wohl mehr vertragen!
Mfg gpo
als Antwort auf: [#41649] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17355
2. Jul 2003, 23:02
Beitrag #11 von 15
Beitrag ID: #42267
Bewertung:
(4065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckauflösung: Wie weit kann ich bei einem Duplexbild zurückgehen?


Das hängt weniger von der Anzahl der Farben ab, als vielmehr vom Bildinhalt:

Wenige Details, grobes Korn und/oder unscharf verträgt stärkere Vergrösserung als
Detailreich, feinkörnig und /oder knackscharf.

Wir haben hier mal Lichtschalter als Sachaufnahmen frontal von vorn gemacht (viereckig, abgerundete Ecken). Die bestellte 10MB Version konnte hier keiner im Proof von einer 400K Version unterscheiden, wenn nicht etwas drauf stand.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#41649] Top
 
Hans Schüßler
Beiträge: 3
3. Jul 2003, 11:11
Beitrag #12 von 15
Beitrag ID: #42320
Bewertung:
(4065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckauflösung: Wie weit kann ich bei einem Duplexbild zurückgehen?


Hallo Dirk

Die Frage ist eher in der Größe der Bilder zu sehen. Da der Kalender ziemlich groß wird geh ich einmal davon aus daß die Bilder vergrößert ausgegeben werden und das ist jedes dpi herzlich willkommen. Sollten die Bilder 1:1 ausgegeben werden ist eine Auflösung von 200 dpi vollkommen ausreichend.
Was ich an deiner Stelle mit der Druckerei abklären würde (und läßt sich leicht in einem Belichtungstest eines Bildes nachvollzuiehen) ist die Winkelung der beiden Farben. Da die 2. Farbe HKS benannt ist kann es durchaus passieren das gleiche Rasterwinkel angelegt werden und dann wird der Druck ziemlich besch.....eiden.

Gruß
Hans
als Antwort auf: [#41649] Top
 
luda
Beiträge: 67
3. Jul 2003, 16:14
Beitrag #13 von 15
Beitrag ID: #42391
Bewertung:
(4065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckauflösung: Wie weit kann ich bei einem Duplexbild zurückgehen?


also dass 200dpi ausreichen sehe ich anders!

ich würde bei 100% nicht unter 250dpi gehen!
ob duplex-, cmyk- oder graustufen-bild spielt überhaupt keine rolle!

meine annahme:
der kalender wird mit einem 60er-Raster (150lpi) gedruckt. das macht dann bei einem standartmässigen qualitätsfaktor 2 300dpi! für einen kalender, welcher von den bildern "lebt" ist eine gute qualität absolut notwendig. ich würde die bilder nochmals scannen lassen!
als Antwort auf: [#41649]
(Dieser Beitrag wurde von luda am 3. Jul 2003, 16:15 geändert)
Top
 
peter
Beiträge: 168
3. Jul 2003, 16:52
Beitrag #14 von 15
Beitrag ID: #42407
Bewertung:
(4065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckauflösung: Wie weit kann ich bei einem Duplexbild zurückgehen?


Na das ist doch ganz einfach. SW-Bilder wie auch CMYK-Bilder brauchen normalerweise immer 300dpi. Ein 2-Farben-Duplex macht da auch keine Ausnahmen. Einzig Bitmap-Bilder brauchen je nach Anwendung etwa die vierfache Auflösung (also 1200dpi).
(Wo mit einem kleineren Raster gedruckt wird, wird auch weniger Auflösung benötigt, z.B. Zeitungsdruck. Nochmal: Das ist aber unabhängig von den Anzahl Farben.)

Da Dirk einen Kalender drucken will, braucht er garantiert 300dpi!! (Es sei denn der Kalender wird aus 10m Distanz betrachtet, was ich nicht annheme)

Darum gibt es eigentlich nur einen Weg:

1. Daten interpolieren auf 300dpi, nachschärfen, und prüfen ob das von der Qualität her reicht. Dafür am besten einen Proof erstellen.

2. Wenn die Qualität nicht reicht, neue Daten verlangen.

So einfach.
Liebe Grüsse Peter


Peter Binder
Vistech GmbH
http://www.vistech.ch
als Antwort auf: [#41649] Top
 
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9243
3. Jul 2003, 19:06
Beitrag #15 von 15
Beitrag ID: #42430
Bewertung:
(4065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckauflösung: Wie weit kann ich bei einem Duplexbild zurückgehen?


Hallo an alle Helfenden,

Ihr habt mir alle gut weitergeholfen
und meine Argumentationsliste für neue
Bilder stark erhöht, dafür ein herzliches
Dankeschön an Alle.

Ich werde mich nächste Woche dann mit
der Agentur auseinandersetzen.

Den Tipp mit dem hochziehen und Weichzeichnen
mit anschließendem Schärfen habe ich auch von
einem Freund bekommen, aber das ist ja leider
nicht ganz risikolos....

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
als Antwort auf: [#41649] Top
 
X