hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
« « 1 2 » »  
FSt  M 
Beiträge: 1946
1. Apr 2004, 16:18
Beitrag #1 von 16
Bewertung:
(4671 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

E-Mails auf Websites


Hallo Leute

Über Spam-bots, die E-Mail-Adressen sammeln hört man immer wieder die wildesten Gerüchte. Vermutlich sind sie ja leider alle wahr.
Ich habe gelesen, dass man seine E-Mail-Adresse auf der Website so schützen kann, dass sie der Roboter nicht lesen kann, aber der "normale" User immer noch verwenden kann. Stimmt dieses Gerücht?

Beispiel für die Verschlüsselung:
Also ich schreibe nicht mailto:AnMich<anmich@anmich.com> sondern
mailto:AnMich<anmich@anmich.co&#109>

Gruss
FSt Top
 
X
jrandi
Beiträge: 791
1. Apr 2004, 18:41
Beitrag #2 von 16
Beitrag ID: #78022
Bewertung:
(4671 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

E-Mails auf Websites


ist aber etwas kompliziert. . . diese thema wurde übrigens bereits in diesem forum behandelt, such mal. mit javascript ist die verschlüsselung auch möglich. . .
gruss
jurg
als Antwort auf: [#77994] Top
 
FSt  M 
Beiträge: 1946
2. Apr 2004, 17:09
Beitrag #3 von 16
Beitrag ID: #78185
Bewertung:
(4671 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

E-Mails auf Websites


Hallo jrandi

Ich habe das Forum durchforstet und bin immer noch nicht viel schlauer. Es hat viele Tipps und Hinweise. So wies ausschaut, sind die Spamer immer einen Schritt voraus, und man weiss nicht so gebnau wie sie an die Adressen kommen. Viele Varianten sind bekannt, aber ebenso viele sind "gerüchtemässig" im Umlauf.
Um seine E-Mail-Adresse zu schützen scheint es für mich nur zwei Wege zu geben.
1. Die Adresse nicht im Web veröffentlichen. Ist natürlich nicht sehr hilfreich... ;-)
2. Überall wo ich eine E-Mail-Adresse platzieren möchte, muss ich demnach ein Formular einbauen, welches der User dann auch noch ausfüllen und absenden muss. Hier kann ich wenigstens die E-Mail-Adresse im Script extern verstecken und muss sie nicht direkt im HTML-Code einbauen.

Naja, ist immerhin eine Variante, aber sehr umständlich und unbefriedigend. Aber sollange es keinen wirklichen Schutz vor Spam gibt, und hier meine ich wirksamen Schutz von der Gesetzgeber-Seite, muss man wohl so verfahren.

Oder hat noch jemand eine andere Idee???

Gruss
FSt
als Antwort auf: [#77994] Top
 
Buzzbomb
Beiträge: 1252
2. Apr 2004, 23:27
Beitrag #4 von 16
Beitrag ID: #78243
Bewertung:
(4671 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

E-Mails auf Websites


hi,
die einfachste variante ist wohl diese, info (at) buzzbomb.de, dass sollte eigentlich jeder verstehen.

mfg
--------------------------
http://www.buzzbomb.de
http://www.logo-style.de
http://www.spamming-warfare.de
als Antwort auf: [#77994] Top
 
mySEO
Beiträge: 12
23. Mai 2004, 20:57
Beitrag #5 von 16
Beitrag ID: #86831
Bewertung:
(4671 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

E-Mails auf Websites


Hallo zusammen,

Also ich habe mich auch eingehend mit diesem Thema beschäftigt und kann dazu folgenden Tipp geben:

http://www.myvasco.com/msb

Probiert es mal aus. Die Anleitung sollte alle Fragen klären, sonst kann man sich gerne an mich wenden.

Grüße,
Florian

- - - - -
http://www.myvasco.com/msb - Spam ausschalten, BEVOR er entsteht
http://www.myvasco.com/daterange.htm - Zeiträume eingrenzen, in denen Google neue Websites in seinen Index aufgenommen hat
als Antwort auf: [#77994] Top
 
Buzzbomb
Beiträge: 1252
24. Mai 2004, 00:06
Beitrag #6 von 16
Beitrag ID: #86850
Bewertung:
(4671 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

E-Mails auf Websites


hi,
nette kleine tools, werde ich doch mal glatt auf meiner seite verlinken.

mfg
--------------------------
http://www.buzzbomb.de
http://www.logo-style.de
http://www.spamming-warfare.de
als Antwort auf: [#77994] Top
 
mySEO
Beiträge: 12
13. Jun 2004, 19:30
Beitrag #7 von 16
Beitrag ID: #90703
Bewertung:
(4671 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

E-Mails auf Websites


Hallo nochmal,

Wir haben den weiter oben schon erwähnten MailSpamBlocker jetzt zu einer Dreamweaver Extension erweitert. Wenn jemand UnicodeHTML-Mails direkt in Dreamweaver MX, MX 2004 verwenden möchte, ist hier der Download:

http://tools.myvasco.com

Ist übrigens FREEWARE!

@Buzzbomb:
>nette kleine tools, werde ich doch mal glatt auf meiner seite verlinken.
Na aber immer gerne!

Grüsse
Florian

- - - - -
http://tools.myvasco.com/ - NEU ab 10.6.: MailSpamBlocker 042.1 - jetzt auch als FREEWARE-Extension für Macromedia Dreamweaver MX, MX 2004 erhältlich!!!
http://www.myvasco.com/daterange.htm - Zeiträume eingrenzen, in denen Google neue Websites in seinen Index aufgenommen hat
als Antwort auf: [#77994] Top
 
ArtDesigner
Beiträge: 101
23. Jun 2004, 15:14
Beitrag #8 von 16
Beitrag ID: #92851
Bewertung:
(4671 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

E-Mails auf Websites


hi.

auf http://www.antispam.de/encoder.php kann man die eMails in javascript verschlüsseln und auf seiner page einbauen.

lg Stefan
als Antwort auf: [#77994] Top
 
Beand S
Beiträge: 18
24. Jun 2004, 09:49
Beitrag #9 von 16
Beitrag ID: #92978
Bewertung:
(4671 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

E-Mails auf Websites


Die Verschlüsselung als HTML code soll angeblich von den Bots entschlüsselt werden können. Kennt nicht vielleicht jemand eine schöne Lösung in PHP? Ich glaube, so etwas mal irgendwo gehört zu haben, muß aber erst einmal danach graben.

Beand
als Antwort auf: [#77994] Top
 
ArtDesigner
Beiträge: 101
24. Jun 2004, 12:31
Beitrag #10 von 16
Beitrag ID: #93031
Bewertung:
(4671 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

E-Mails auf Websites


PHP ist geil, macht mir Spaß, aber irgendwie hat mir so ein Idiot gerade mit Spamwerbung mein PHP-Gästebuch zerschossen. Bin wieder auf CGI umgestiegen, komplizierter, aber sicherer als PHP.

lg Stefan
als Antwort auf: [#77994] Top
 
maury
Beiträge: 20
25. Jun 2004, 00:46
Beitrag #11 von 16
Beitrag ID: #93226
Bewertung:
(4671 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

E-Mails auf Websites


gruss an alle

so mancher schlüssel und weiss nicht was alles wird mit der zeit gehäckt oder auch umgangen

ich habe wohl die billigste und unnütze art es zu lösen

ich würde mir die gemühtlichkeit nehmen einfach die adresse als bild reinstellen
ist sicher nicht so praktisch wie klick&mail

ich glaube dass wer surfen kann
kann auch sich ein paar buchstaben merken


saluti

maury-o-net
als Antwort auf: [#77994] Top
 
Eniac
Beiträge: 26
30. Jun 2004, 15:07
Beitrag #12 von 16
Beitrag ID: #94172
Bewertung:
(4671 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

E-Mails auf Websites


> Kennt nicht vielleicht jemand eine schöne Lösung in PHP?

Was der Brauser oder auch Bot von PHP zurückgeliefert bekommt, ist wiederum nichts anderes als HTML, es bringt also nichts.
Die einzig wirklich sichere Lösung ist, die eMail-Adresse als Grafik (.gif, .jpg, .png)einzubinden. Rein thereotisch könnte auch diese von einem Bot mit Texterkennung ausgelesen werden, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Spammer diesen Aufwand treiben. Schliesslich kommen sie an anderer Stelle wesentlich leichter an Adressen.


Eniac


als Antwort auf: [#77994] Top
 
jrandi
Beiträge: 791
30. Jun 2004, 16:04
Beitrag #13 von 16
Beitrag ID: #94202
Bewertung:
(4671 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

E-Mails auf Websites


glaubst Du nicht, dass diese den Quellcode durchforsten ? bin nicht sicher, aber diese robots gehen doch dem quellcode nach. Wenn's stimmt, so kannst du dein GIF vergessen, denn darunter würde ja mailto:. . . liegen un hops.

nehme immer javascript, bis anhin geht's mit dem Spam so, 2 bis 3 täglich. . .

<SCRIPT LANGUAGE="JavaScript1.2">
<!--
var prefix_r = "randj";
var domain = "deine_domain.net";
document.write('<a href=\"mailto:' + prefix_r + '@' + domain + '\">');
document.write(prefix_r + '@' + domain + '</a>');
//-->
</script>

gruss
jurg
als Antwort auf: [#77994] Top
 
Eniac
Beiträge: 26
1. Jul 2004, 10:43
Beitrag #14 von 16
Beitrag ID: #94351
Bewertung:
(4671 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

E-Mails auf Websites


> bin nicht sicher, aber diese robots gehen doch dem quellcode nach. Wenn's stimmt, so kannst du dein GIF vergessen, denn darunter würde ja mailto:. . . liegen un hops.

Bei dieser Variante darf das Bild natürlich nicht verlinkt werden, sonst wäre es für die Katz.

> nehme immer javascript, bis anhin geht's mit dem Spam so, 2 bis 3 täglich. . .

Was sehen denn Besucher Deiner Seite ohne JavaScript?

Ein wirksamer Schutz ist es auch, die IP-Bereiche bekannter Harvester mittels .htaccess ganz von der Seite auszusperren, beispielsweise so:

#--------------------------------------------- fast deny / allow
Order deny,allow
Deny from 62.48.74.61
Deny from 210.192
Deny from 211.99
Deny from .21vianet.com
Deny from .chinanetcenter.com
Deny from .best-prescription-pills-drugs-medicine.com
Allow from all
#---------------------------------------------


Eniac
als Antwort auf: [#77994] Top
 
jrandi
Beiträge: 791
1. Jul 2004, 12:25
Beitrag #15 von 16
Beitrag ID: #94375
Bewertung:
(4671 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

E-Mails auf Websites


 > Was sehen denn Besucher Deiner Seite ohne JavaScript?

natürlich keine mail-adresse, keine rollover und vieles mehr. Aber daran müssen sie sich wohl gewöhnt sein. . . All die Open Source CMS, welche ich bereits getestet habe, haben irgendwo auch JS drin.

Wer javascript déaktiviert, déaktiviert konsequenterweise auch Java, ActiveX und all das zeugs. Konsequenterweise dürften diese Leute gleich mit Lynx rumsurfen und haben somit wohl ein Grossteil des Webs zum vorneherein in den Trash verbannt.

gruss
jurg

p.s. die .htacces-idée ist interessant, aber Du kannst ja nicht alle IP's der Spammer kennen . . . zumal diese ja sicher teilweise auch dynamische nutzen. . .
als Antwort auf: [#77994] Top
 
« « 1 2 » »  
X