hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

andrew
Beiträge: 103
19. Apr 2004, 09:59
Beitrag #1 von 9
Bewertung:
(3487 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

IT8 Chart ausdrucken


Hallo zusammen,

um ein profil für meinen Tintenstrahldrucker erstellen zu lassen, habe ich die IT8 chart ausgedruckt. Im druckdialog unter OS X habe ich bei "Farbbehandlung" – keine eingestellt, um die datei neutral rauszugeben. das gelang trotzdem nicht, denn selbst die primärfarben zeigen Mischungen – Bsp in den gelbfeldern sind schon leichte Magentaanteile drin. Im Colorsync war ja auch noch das Herstellerprofil eingestellt. Das aber kann ich gar nicht deaktivieren, sondern nur durch ein anderes ersetzen, da müsste ich doch erstmal ein profil nehmen,dass überhaupt keine änderungen vornimmt, gibt es so ein Profil?
welche papiersorte soll ich im druckdialog nehmen? – diese änderungen werden doch sicher auch über profile realisiert, oder? kann ich da eine neutrale einstellung wählen (etwa "Normalpapier")
wär doch schön wenn ich aus meiner Drucker noch das letzte rausholen könnte!

grüße andrew Top
 
X
karsten schwarze S
Beiträge: 424
19. Apr 2004, 20:20
Beitrag #2 von 9
Beitrag ID: #80671
Bewertung:
(3487 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

IT8 Chart ausdrucken


Hallo Andrew,

der einfachste Weg das IT8 Chart auf Ihren Drucker zu bringen ist, es in Photoshop als TIF zu öffnen (ohne ICC-Profil). Im Drucken mit Vorschau Dialog stellen Sie bei Farbmanagement Quellfarbraum: Dokument CMYK ohne Tags und beim Druckfarbraum: wie Quelle ein.

Falls das nicht funktioniert, überprüfen Sie die Einstellungen, die z.B. ein Epson Treiber bietet. Oder fragen nochmal ;-)

Viele Grüße,
Karsten Schwarze
als Antwort auf: [#80527] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3453
20. Apr 2004, 06:14
Beitrag #3 von 9
Beitrag ID: #80716
Bewertung:
(3487 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

IT8 Chart ausdrucken


Hallo
troztdem bin ich der Meinung, dass Tintenstrahler ohne Postscript-Rip für CMYK-Daten nur bedingt kalibrierbar sind - oder hat jemand gute Erfahrungen mit herstellereigenen Treibern?
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#80527] Top
 
andrew
Beiträge: 103
20. Apr 2004, 10:06
Beitrag #4 von 9
Beitrag ID: #80758
Bewertung:
(3487 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

IT8 Chart ausdrucken


Hallo,

danke für Eure antworten, aber wenn ich aus photoshop drucke verwendet der doch auch das geräteprofil, das in Color Sync eingestellt ist, oder etwa nicht?

leider kann ich meinen drucker auch nicht über gimp und ghostscript ansteuern.

grüße andrew
als Antwort auf: [#80527] Top
 
karsten schwarze S
Beiträge: 424
20. Apr 2004, 12:35
Beitrag #5 von 9
Beitrag ID: #80786
Bewertung:
(3487 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

IT8 Chart ausdrucken


Hallo Andrew,

was die Profilierbarkeit von nicht PostScript-fähigen Druckern angeht hat boskop Recht.

Da Du ja anscheinend ohne RIP den Drucker ansteuerst, wird der Drucker als RGB Gerät behandelt. Du müsstest also ein RGB Chart nehmen. Welches das ist, hängt von der benutzten Profilierungssoftware ab.

Viele Grüße,
Karsten Schwarze
als Antwort auf: [#80527] Top
 
andrew
Beiträge: 103
21. Apr 2004, 09:51
Beitrag #6 von 9
Beitrag ID: #80971
Bewertung:
(3487 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

IT8 Chart ausdrucken


Hallo Karsten,

nochmals danke, direkt aus photoshop, wie von dir beschrieben, hats geklappt, zumindest wie ich das jetzt einschätzen kann, scheint das herstellerprofil umgangen, mal sehen wie es dann aussieht, wenn ich statt dem herstellerprofil (rgb) mein neues (cmyk) profil verwende?

grüße andrew
als Antwort auf: [#80527] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17429
21. Apr 2004, 21:15
Beitrag #7 von 9
Beitrag ID: #81149
Bewertung:
(3487 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

IT8 Chart ausdrucken


Hallo Andrew,

mach dich schon mal auf die nächste nicht zu umschiffende Hürde gefasst:
Du musst das Gerät linearisieren. Das bedeutet u.a. das du von dem was es kann ein wenig in rteserve Behälst, um spätere Schwankungen und ermüdungserscheinungen einfach kompensieren zu können. Wenn du das nicht berücksichtigst, fängst du alle paar Tage an von neuem zu kalibirieren. (Ich hatte jetzt letzlich eine Kalibirierung eines EPSON 7600 auf das neue ISO coated Profil, das war schon nach 8 Mess-Durchgängen brauchbar! Das ist Rekord! Sonst sind's immer über 10. Ohne die Testdurchläufe mit manuellen Anpassungen ;-)


MfG

Thomas
als Antwort auf: [#80527] Top
 
andrew
Beiträge: 103
22. Apr 2004, 10:53
Beitrag #8 von 9
Beitrag ID: #81235
Bewertung:
(3487 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

IT8 Chart ausdrucken


Hallo Thomas,

danke für den hinweis, ich denke nur, dass ich da keine chance habe, mit meinem drucker (den Typ trau ich mir ja gar nicht zu nennen :-));

ich kann nur hoffn, dass ich mit der ausgedruckten chart ein gutes profil bekomme, wirklich farbecht ist das ergebnis sicher nicht schon gar nicht auf dauer. Aber ich will auch nicht farbecht proofen, sondern mal ein kontrollausdruck, den man auch jemanden zeigen kann ohne den kommentar, dass "die farben jetzt halt nicht toll aussehen, aber im druck wird das schon, glauben sie mir".

grüße andrew
als Antwort auf: [#80527] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17429
29. Apr 2004, 22:00
Beitrag #9 von 9
Beitrag ID: #82824
Bewertung:
(3487 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

IT8 Chart ausdrucken


Hallo Andrew,

das Problem bei der ganzen Proofer Kalibration ist die Grauachse, die sich erst am Schluss und viel tunerei stabil und verbindlich hinbekommen lässt. Und solange die nicht stimmt und duir neutrales iun irgendwelchen Farben Schillert ( gern in hellen bereichen auch iun anderen als in dunklen oder nur in einer bestimmten Tonwertstufe blötzlicvh ein buntes Glühen durch neutrale Verläuffe geht), ist mit 'fast kalibriert eigentlich nix gewonnen, das verunsichert alles mehr als das es hilft.

Sorry.

MfG

Thomas
36°04'N 29°50'O
als Antwort auf: [#80527] Top
 
X