hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
20. Jun 2002, 12:44
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(2813 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Linienproblem im Q 4.0


In Dokumenten die bereits in einer früheren Quark-Version erstellt wurden, wurden Linien als Haarlinien definiert. Diese erscheinen im Ausdruck normal. Bei der Belichtung allerdings erscheint nur ein "Hauch" einer Linie, den man nur ahnen, aber fast nicht sehen kann.
Im Überfüllungsmenü gibt es keine Möglichkeit, etwas zu definieren. Überfüllung ist nicht aktiv.
Kann mir jemand einen Tip geben? Top
 
X
krill S
Beiträge: 49
20. Jun 2002, 17:18
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #5715
Bewertung:
(2813 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Linienproblem im Q 4.0


Naja, das ist etwas, was man NIE UND NIMMER tun darf: eine Linie als Haarlinie definieren! Eine Haarlinie ist per definitionem 1 Gerätepixel breit, das heißt, auf einem Laserdrucker mit 600 ppi ist sie ein 600stel Zoll breit, also 0,042 mm - in der Praxis technologiebedingt aber deutlich mehr, auf einem Belichter mit 2400 ppi nur mehr 0,01 mmm. Im Druck wäre von diesen Lienen dann absolut nichts mehr zu sehen.
Da lässt sich auch mit Überfüllung nix machen, das hat mit diesem Problem auch überhaupt nichts zu tun, die einzige Möglichkeit ist, manuell alle diese Linien zu ändern und dabei auf den Ersteller dieser Dokumente zu fluchen.
Der untere Grenzwert für für eine zarte Linie bei durchschnittlichen Offsetdruck und einem nicht zu groben Papier liegt wohl bei 0,2 pt.

Gruß, Gerhard Krill
als Antwort auf: [#5688] Top
 
druckwelle
Beiträge: 21
21. Jun 2002, 07:45
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #5736
Bewertung:
(2813 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Linienproblem im Q 4.0


Hallo Gerhard Krill,
danke für die Auskunft. Kann es sein, das das im QXP 3.x noch anders war? Oder ist es mir nur nicht aufgefallen, das eine Definition vorlag?
gruß
druckwelle

[ Diese Nachricht wurde geändert von: druckwelle am 2002-06-21 07:50 ]
als Antwort auf: [#5688] Top
 
Der Holgi S
Beiträge: 967
25. Jun 2002, 15:56
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #5957
Bewertung:
(2813 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Linienproblem im Q 4.0


Also, die Sache ist so:

In Quark 3.x und in Quark 5.x ist eine Haarlinie 0,125pt . In QXP 4 ist dies geändert worden, denn die Definition einer Haarlinie ist nun mal tatsächlich so, dass sie einem Gerätepixel entspricht.
Wenn ich nicht ganz daneben liege ist das Problem mit Quark 4.1 aber auch schon aus der Welt...
als Antwort auf: [#5688] Top
 
druckwelle
Beiträge: 21
28. Jun 2002, 16:20
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #6228
Bewertung:
(2813 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Linienproblem im Q 4.0


Hallo Holgi,
wir haben nochmal gaaaanz langsam bei Hügli nachgelesen, der beschreibt es als programm-internen Umrechnungsfehler im 4.0, der wohl ab V. 4.04, ganz sicher aber ab 4.1 behoben wurde. Die Haarlinie war nämlich bei uns noch nie als "Standard" definiert, sonder schon immer für Offsetdruck optimiert. Deshalb war ich ja auch ro ratlos.
Aber beruhigend zu wissen, das es ein paar Leute gibt, die man fragen kann. Danke.
Gruß
druckwelle
als Antwort auf: [#5688] Top
 
X