hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Sero
Beiträge: 143
10. Dez 2003, 12:05
Beitrag #1 von 9
Bewertung:
(1817 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem beim "Platzieren" einer DWG


Hallo,

Ich arbeite gerade an der grafischen Aufwertung einer DWG, welche ich über "Datei öffnen" in Illustrater eingefügt habe. Alle Ebenen wurden erkannt. Nun möchte ich eine weitere DWG in die Arbeitsdatei einfügen über "Platzieren". Hierbei kann man wieder angeben, ob die Ebenen mitübernommen werden sollen. Leider werden aber meine Ebenen nicht mitübernommen. Öffne ich diese DWG über Befehl "Datei öffnen" im Illustraer funktioniert es aber.
Was ist da faul?

Gruß Sero Top
 
X
piochette
Beiträge: 60
10. Dez 2003, 14:29
Beitrag #2 von 9
Beitrag ID: #61920
Bewertung:
(1817 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem beim "Platzieren" einer DWG


Hallo Sero!

ich selbst benutze nie den direkten weg, eine dwg zu öffnen, sondern mache entweder den umweg über ne pdf oder eps.

am besten kam ich bis jetzt zurecht, wenn ich eine postscript datei in autocad erstellt habe und die mit dem distiller als pdf schreibe. ebenen werden übernommen. der maßstab stimmt mit dem druckmasstab aus dem plot-menü in acad überein. dann muß man nur noch die zusammengesetzten pfade ablösen und man kann die pläne schön weiterbearbeiten.

es dürfte ja auch kein problem darstellen, mehrere pdf's in eine zeichnung zu platzieren ?!

grüsse,
piochette
als Antwort auf: [#61889] Top
 
Sero
Beiträge: 143
10. Dez 2003, 14:42
Beitrag #3 von 9
Beitrag ID: #61923
Bewertung:
(1817 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem beim "Platzieren" einer DWG


Hi Piochette,

Leider habe ich aber schon mit meiner DWG angefangen und muss jetzt so weiterarbeiten.
Allerdings kann ich mich nicht beschweren, die DWG wird echt gut erkannt, bis jetzt sin auch noch keine Fehler aufgetreten. Auch die Layer werden beibehalten. Meine importierte DWG besteht eigenlich nur aus Vektoren, also keine Schfraffuren und sonstiges.

Mein Problem bestand jetzt nur darin, daß ich eine DWG im Illustrator geöffnet habe und diese als .ai abgespeichert habe. Jetzt wollte ich noch nen Schnitt als DWG hinzuzfügen Hierbei werden nun die Ebenen nicht mehr in der ursprünglichen Layerstruktur übernommen.
Habe auch versucht den Schnitt seperat im Illustrator zu öffnen und anschließend rüberkopiert...gleiches Ergebnis.

Gruß Sero
als Antwort auf: [#61889] Top
 
piochette
Beiträge: 60
10. Dez 2003, 14:56
Beitrag #4 von 9
Beitrag ID: #61925
Bewertung:
(1817 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem beim "Platzieren" einer DWG


hi sero!

könnte daran liegen, dass illustrator in die aktuelle ebene platziert? dann ist wenn du z.b. gerade vorher beschriftet hast alles auf der ebene schrift? muss aber nicht stimmen. nur so ne idee.

schraffuren werden bei mir übrigens nie so richtig sauber. hast du da nen trick?

gruss, piochette
als Antwort auf: [#61889] Top
 
Kurt Gold  M 
Beiträge: 2365
10. Dez 2003, 15:04
Beitrag #5 von 9
Beitrag ID: #61927
Bewertung:
(1817 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem beim "Platzieren" einer DWG


Sero,

-> "Habe auch versucht den Schnitt seperat im Illustrator zu öffnen und anschließend rüberkopiert...gleiches Ergebnis."

Kreuz mal im Menü der Ebenenpalette "Ebenen beim Einfügen merken" an.

Gruß

Kurt Gold
als Antwort auf: [#61889] Top
 
Sero
Beiträge: 143
10. Dez 2003, 16:19
Beitrag #6 von 9
Beitrag ID: #61935
Bewertung:
(1817 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem beim "Platzieren" einer DWG


Hi Kurt,

wenn der Hacken fehlt, dann geht´s halt nicht.........

Besten Dank Kurt
als Antwort auf: [#61889] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
11. Dez 2003, 09:13
Beitrag #7 von 9
Beitrag ID: #61997
Bewertung:
(1817 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem beim "Platzieren" einer DWG


Hallo Sero,

woher kommen denn die DWG-Daten? Als Alternative wären der PDF-Export aus der jeweiligen CAD-Anwendung sicher besser geeignet. Das Problem liegt darin, dass die CAD-Daten in Illu konvertiert werden müssen. Dabei tauchen häufig Strichstärkenänderungen auf oder eigentlich verbundene Pfade (Eckpunkte) werden in Einzellinien zerlegt.
Arcobat 6 Pro unterstützt AutoCAD mit direktem Export der CAD-Daten in den Ebenen in das PDF-Format 1.5.
Aus den Bentley-Anwendungen wird die nächste Programmgeneration nach Aussage von Bentley ebenfalls diese Funktion unterstützen.
PDF 1.5 kann mit Acrobat 6 Standard und Pro bearbeitet werden, erst Illustrator CS unterstützt das neue PDF-1.5. Vielleicht etwas für die Zukunft?

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#61889] Top
 
piochette
Beiträge: 60
11. Dez 2003, 12:11
Beitrag #8 von 9
Beitrag ID: #62022
Bewertung:
(1817 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem beim "Platzieren" einer DWG


>cg

hallo!

wenn ich dich richtig verstanden habe, erweitert acrobat 6 autocad um das export-modul. nun hab ich schon oft gelesen, daß doch die von-hand-zu-fuss-methode über den distiller besser ist. hat sich das bei acrobat 6 pro geändert? und ist das ergebnis soooo viel besser, dass man sich als student wirklich überlegen sollte, die kohle für acrobat 6 auszugeben?

gruss, piochette
als Antwort auf: [#61889] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
11. Dez 2003, 13:13
Beitrag #9 von 9
Beitrag ID: #62041
Bewertung:
(1817 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem beim "Platzieren" einer DWG


Hallo Piochette,

richtig, Acrobat 6 Pro installiert ebenso wie in den Office-Programmen – oder neuerdings auch Visio – einen PDF-Maker, mit dem sich dann programmspezifische Funktionen, die der Distiller aus reinen PostScript-Daten nicht umsetzen kann, in die PDF schreiben lassen (Beispiel: Aus Word wird somit ein interaktives Inhaltsverzeichnis in die PDF exportiert)
Welche genauen AutoCAD-Informationen hier zusätzlich übertragen werden, weiß ich nun nicht, das wichigste Feature ist sicher die Ebenenunterstützung, die Du mit dem normalen Distiller nicht erreichen kannst.
Für das Studium wäre es allerdings eine reichlich teure Angelegenheit, es sei denn, die Ebenen-Funktion wäre nun exakt die Funktion, die Dir gefehlt hat.
(Die Acrobat 6 Standard-Version verfügt übrigens nicht über ein PDF-Maker PlugIn für AutoCAD).

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#61889] Top
 
X