hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
truni
Beiträge: 97
28. Jun 2004, 09:57
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(737 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriftenglättung unter OSX


Wir testen die OSX Migration unserer Druckvorstufe - und auf den TFT Bildschirmen wirkt die OSX-Schriftenglättung ziemlich unschwarf. Schon unter OS9 haben wir sie deaktiviert.

Wenn wir mit einem Tool wie TinkerTool dasselbe nun unter OSX versuchen, ist die Darstellung im Finder zwar i.O, in den Andwendungen aber ein ziemlicher Graus. Quark braucht dWebseite und Quark Xpress z.B. wirkt extrem schlecht ohne Kantenglättung.

Hat jemand eine gute Lösung, dass einem der Finder nicht totalt "unscharf" vorkommt - und man dennoch zufriedenstellend arbeiten kann vom Schriftbild her? Top
 
X
donkey shot
Beiträge: 1416
28. Jun 2004, 11:08
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #93624
Bewertung:
(737 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriftenglättung unter OSX


Ich sehe das Problem nicht ganz. Ich arbeite eigentlich nur mit TFT-Display (Powerbook) und habe überhaupt kein Problem mit der Schriftenglättung von OS X. Ich arbeite allerdings auch nicht mit Quark.

Kann es sein, daß das ein Problem mit den Monitortreibern/-konfigurationen ist, zB. die Schärfeneinstellung am Monitor selbst?

Manchmal hilft auch die Einstellung unter "Systemeinstellungen > Allgemeine Einstellungen > Art der Schriftglättung".
Allerdings lasse ich die immer auf Standard und fahre gut damit. Kann aber sein, daß "Mittel", wie angegeben, wirklich besser ist für (nicht-Apple) Flachbildschirme.

grüsse,

Christof
als Antwort auf: [#93613] Top
 
truni
Beiträge: 97
28. Jun 2004, 11:25
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #93627
Bewertung:
(737 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriftenglättung unter OSX


Jetzt scheints besser - hab die Schriftenglättung wieder aktiviert, allerdings mit den Grenzwerten vonn 12 Punkten. Dann glättets mir nur die kleineren nicht (die auch wirklich stören) aber in den Anwendungen ists jetzt geglättet (z.B. Quark) =)

Thx
als Antwort auf: [#93613] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
30. Jun 2004, 18:22
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #94245
Bewertung:
(737 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriftenglättung unter OSX


Hallo Truni,

die Schriftenglättung wird größtenteils von der Quartz-Engine übernommen (bis auf Truetype) und wirkt in der Tat bei 10-Pixel-Schriften recht weich. die TFT-Einstellungen vom OSX würde ich nicht verwenden, die Standard-Einstellungen reichen aus.
Die Gläätung bzw. Nicht-Glättung ist immer ein Kompromiss: Entweder steht das Gesamtbild der Schrift im Vordergrund, dann muss geglättet werden oder die Lesbarkeit am Monitor ist wichtig, dann kann mit ungeglätteten Zeichen gearbeitet werden. Für die Layoutarbeit würde ihc grundsätzlich glätten, auch wenn es in Quark Gewohnheit war, ungeglättet zu arbeiten, was aber definitiv ein unpräzises Schriftbild wiedergibt.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador
Interaktive Gestaltung Bobzin Grüder GbR
http://www.pixador.de
als Antwort auf: [#93613] Top
 
X