hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
« « 1 2 » »  
otis
Beiträge: 459
18. Apr 2003, 10:17
Beitrag #1 von 24
Bewertung:
(4545 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

forum typografie?


hallo macher von hds,

ich hätte da mal den vorschlag zu machen, ein foren über satz und typografie zu eröffnen. ich meine, dass das eine sache ist, die in der heutigen dtp zeit total vernachlässigt wird.

jeder meint, er kann sich vor den computer setzen und gestalten... der computer macht das schon (word setzer). was dabei raus kommt sieht man dann auf den erten (geschulten blick): vergewaltigte schriften, schriftmischungen zwischen den gleichen schriftfamilien, trennungen in der microtypografie...usw

was meint ihr?

schöne ostern
otis Top
 
X
WolfJack
Beiträge: 2851
18. Apr 2003, 11:17
Beitrag #2 von 24
Beitrag ID: #32283
Bewertung:
(4544 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

forum typografie?


Fröhliche Ostern bald - Otis..
und viele dicke Eier..
))

Ich bin auch dafür, den typografischen Missetätern auf die Finger zu hauen..
Typografische Vergewohltätigungen und 'fontöser Inzest' sollte meldepflichtig und öffentlich zur Schau gestellt werden!
Darüber gäbe es sicher viel Gesprächsstoff!

Ich für mein Teil werde ein Typografie-Forum sehr begrüssen!!
))-)


---
mfG WolfJack
http://www.webdesignausberlin.de
[VerNetsages und mehr..]
http://www.eierschale-berlin.de
[Hommage an die Kellerkinder]
als Antwort auf: [#32276] Top
 
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9249
18. Apr 2003, 11:29
Beitrag #3 von 24
Beitrag ID: #32287
Bewertung:
(4544 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

forum typografie?


Die Idee finde ich auch gut, vor allem da ich gerade
in einer Agentur gearbeitet habe und mitbekommen
konnte was den Azubis (Praktikanten) alles an Grund-
wissen fehlt und man als Profi nacharbeiten muß
bis zum Umfallen.

Problem ist hier, der Bereich muß kompetent moderiert
werden, ohne einen Mod. wird Urs nicht bereit sein
so einen Bereich zu eröffnen. Schön wäre natürlich,
wenn es jemand namhaftes aus dem Bereich machen
würde.

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
als Antwort auf: [#32276] Top
 
otis
Beiträge: 459
18. Apr 2003, 11:54
Beitrag #4 von 24
Beitrag ID: #32292
Bewertung:
(4544 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

forum typografie?


@dirk

du sagst es. habe ähnliche erfahrungen machen müssen. unsere azubi im letzten lehrjahr hatte unheimlich probeme damit in ihrer abschlussprüfung mit einfachsten dingen:

wieviele buchstaben muss eine spalte haben damit sie gut lesbar ist?

wie teile ich eine seite ein? -was ist denn überhaupt der goldene schnitt?- neee, nichts zu essen...

wie gestalte ich themenbezogenen diagramme?

fragen über fragen kamen da...

denke mal, dass die symbiose ziwschen computer und typografie die lösung wäre. ist echt schade, dass die leute keinen großen wert mehr auf typografie legen. wahrscheinlich liegt es auch daran, dass die wenigsten gute von schlechter typografie unterscheiden können und sich darum wenige gedanken über die anwendung von guter typografie machen.

warum soll ich was anwenden was eh die wenigsten sehen?
als Antwort auf: [#32276] Top
 
WolfJack
Beiträge: 2851
18. Apr 2003, 13:04
Beitrag #5 von 24
Beitrag ID: #32295
Bewertung:
(4544 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

forum typografie?


Ich würde nicht sagen, dass heutzutage keinen Wert mehr auf gute Typografie gelegt wird! Sicher steckt da wieder mal ein Generationenproblem dahinter!

Kann mich erinnern, wie unser Font-Guru Spiekermann seinem Art-Dir den knuffigen Macintosh SE 1982 madig machte und die Vernachlässigung guter Schriften anprangerte. Glaubte er doch damals, dass mit der weltweiten Einführung der 'Fonts für Jedermann' die klassischen Typo-Werte den Bach runtergehen würden..
Was aus ihm in den letzten 20 Jahren wurde, ist ja bestens bekannt!
*gg*

Es ist ja auch ein Unterschied, ob jemand ernsthaft konservative Ergebnisse produziert und sichtbar wird, dass er es nicht besser weiss oder die frischen unbedarften Kräfte drauflos produzieren!

In der Techno-Szene kam ja mächtig viel frisches Blut in die Medien - was haben da die Alteingesessenen gemault!
LOL

Alles Quatsch! Ob der Goldene Schnitt da jemals eine Rolle gespielt hat, wage ich anzuzweifeln! Die Spreu hat sich im Laufe der Zeit immer vom Weizen getrennt..
So wirds auch in der dtp-Branche laufen!
Gute Typo wird immer bessere Verkaufsergebnisse einbringen - doch ob das die Kunden auch immer bezahlen (wollen) können?
*nachdenklich*

---
mfG WolfJack
http://www.webdesignausberlin.de
[VerNetsages und mehr..]
http://www.eierschale-berlin.de
[Hommage an die Kellerkinder]
als Antwort auf: [#32276] Top
 
otis
Beiträge: 459
18. Apr 2003, 13:46
Beitrag #6 von 24
Beitrag ID: #32302
Bewertung:
(4544 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

forum typografie?


jo wolfjack da ist sicher was dran... ich hatte es aber eher von den grundlagen und wenn ich sehe, was gerade als von den agenturen bei mir auf den tisch kommt... wie gesagt, nur manchmal...

oft sind es auch total super gestaltete flyer oder broschüren die nicht nur durch die art der typografie sondern auch die auswahl des papiers und der falttechnik verdammt anspruchsvoll sind.

ich setze bei drucksachen mit mehreren seiten oft den goldenen schnitt ein. natürlich nicht immer. es kommt auf den inhalt auf die menge an text oder bilder und die menge der seiten an.

womit wir beim thema sind: typografie ist nichts starres, sondern eher dynamisches das sich den jeweiligen umständen anpasst...

und ich denke, dass gerade hier die meisterschaft liegt!
als Antwort auf: [#32276] Top
 
Bernhard Werner p
Beiträge: 4816
21. Apr 2003, 09:07
Beitrag #7 von 24
Beitrag ID: #32411
Bewertung:
(4544 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

forum typografie?


Hallo zusammen,

die Idee an sich finde ich O.K. Die Resonanz ist jedoch sehr verhalten. Schon das sollte zu denken geben.
Das Angebot an Typo-Foren ist nicht gerade gering. Eine kurze Google-Suche:
http://www.typografie.info/portal/index.php
http://www.mediengestalter-forum.de/portal.php
http://www.fontpool.de/forum/
http://www.typeforum.de/

Herauszufinden, um welchen Font es sich handelt und diesen im Netz zu finden ist ja dank http://www.myfonts.com/WhatTheFont/ und http://www.fontseek.com/ auch kein Problem mehr.

Im Forum "Was sonst nirgends rein passt..." gabs im letzten halben Jahr gerade mal zehn "Typo-Fragen". Dafür ein eigenes Forum? Ausserdem mutiert sowas oft zu einer Tauschbörse für Schriften.

Vielleicht sollten wir einfach "Was sonst nirgends rein passt..." besser beschreiben:
"Was sonst nirgends rein passt...
Hier hat es Platz für andere Fachbeiträge und Fragen. Z.B. Provider, Office-Produkte, E-Shop, Typografie, Hardware u.v.m."?!?

@ otis: Wozu gibts eigentlich Versalien (das sind diese grossen Buchstaben)? ;-)))

Soweit mein Senf dazu.

Gruß
Bernhard

P.S.: Zufällig gefunden. Coole Links zum Thema "Typografie":
http://www.designlinks.de/typo.html
als Antwort auf: [#32276] Top
 
otis
Beiträge: 459
21. Apr 2003, 10:03
Beitrag #8 von 24
Beitrag ID: #32416
Bewertung:
(4544 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

forum typografie?


jo bernhard, wahrscheinlich hast du recht...

ich kam auf die idee mit dem typografie-forum als ich die "neuen fächer" auf der seite sah... hmmmmmm

meine ja, dass ich zu jedem forum hier noch mehrere im netz der netze finden kann.

deine links zu den typo´s finde ich typisch dtp. da gibts dann tausende schriften und keiner weiß dann für was man welche schriften benutzen sollte und was für schriften besser miteinander harmonieren. das meine ich ja ua. das miteinander der schriften und nicht, dass ich tausende schriften habe oder suche oder geliefert bekomme.

warum schreibe ich in minuskeln?

ganz einfach: weil ich zu faul bin in majuskeln zu schreiben und weil ich denke, dass das gut für´s internet passt.

:-/

gruß
otis

als Antwort auf: [#32276] Top
 
Bernhard Werner p
Beiträge: 4816
21. Apr 2003, 11:40
Beitrag #9 von 24
Beitrag ID: #32426
Bewertung:
(4544 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

forum typografie?


Hi otis,

da muss ich dir recht geben. Dass mit der Typo auf den Fächern gefällt mir auch nicht sooo. Im Illustrator sieht es besser aus. ;-) Eine "echte" Typo via html bzw. CCS wäre mir lieber gewesen. Das liess sich aber nicht umsetzten, da es je nach Browser-Einstellung das Layout zerschossen hätte (Schrift grösser als Fächer). Da ich aber zum meinem "Müll" stehe, habe ich mich entschlossen (mit eurer Hilfe :-) ein "Re-Degin" der Fächer zu machen. Es wird zwar schwer sein alle Vorschläge zu berücksichtigen und unter einen Hut zu bekommen, aber ich werde mein Bestes geben. Mehr dazu nächste Woche hier im "Feedback"-Forum.

Zurück zum Typo-Forum.
Ich wollte das jetzt auch nicht ersticken. Wenn es wirklich Interesse und einen kompetenten Moderator gibt...

<klugsch...>
Es verwundert mich, dass es Setzer gibt, die die Werte der alten Typografen-Schule hochhalten, dann aber die Gross- und Kleinschreibung zur Sinnunterscheidung ignorieren. Ausserdem erschwert es die Lesbarkeit. :-)
</klugsch...>

fliegen rasen?! ;-)

Gruß
Bernhard
als Antwort auf: [#32276] Top
 
otis
Beiträge: 459
21. Apr 2003, 12:33
Beitrag #10 von 24
Beitrag ID: #32435
Bewertung:
(4544 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

forum typografie?


hey,

im grunde ist es mir auch echt egal wie das ist, wo das ist und was das ist... von mir aus könnt ihr noch noch mehr animierte werbegifs schalten noch mehr verläufe in das karge design reinhauen... hellt das ganze echt auf!

vielleicht kannst du, urs, auch mal einen spenden topf aufmachen. wäre mir echt lieber bisschen was für die infos zu zahlen als mit den blinkenden banner von dem studium der beiträge abgelenkt zu werden!! oder wenn sie wenigstens nich blinken würden...

wo wir gerade bei gut sind. besonderst gut finde ich das pdf und das mac forum!! dafür würde ich auch was löhnen.

ansonsten:
sorry war nur mal ne idee

noch nen schönes restostern
otis
als Antwort auf: [#32276] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
28. Apr 2003, 11:00
Beitrag #11 von 24
Beitrag ID: #33183
Bewertung:
(4544 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

forum typografie?


Hi,

ich würde auch ein Typografie-Forum begrüßen allerdings dann vielleicht auch in Kombination mit Rechtschreibung-/Grammatik und sonstiges zum Schriftsatz passendes. Wenn man weiß, dass es kompetente Hilfe gibt, wird man auch eher mal eine Frage stellen. Wichtig fände ich eine Distanzierung zu den normalen Typoforen, wo ständig nur gefragt wird welche Schrift da verwendet wurde und wo man die kostenlos bekommt.

Ich bin noch nicht lange aus der Ausbildung raus und obwohl ein Lehrer noch viel Wert auf Typografie gelegt hat, konnte er es nicht rüber bringen und vor allem hatten die meisten keine Lust auf so "veraltete" Themen. Der Goldene Schnitt wurde bei uns schon recht intensiv durchgenommen, aber viele waren der Ansicht, dass ein guter Gestalter ihn ja sowieso unbewusst einsetzt.

Also bei den Bannern stört mich auch das hecktische geblinke, wie gerade beim Banner für die Kantonswappen. Doch ist das eigentlich noch akzeptabel, wenn man sich mal andere Seiten anschaut und es dient ja im Grunde auch dem Forum und nicht nur den Betreibern. Statt sich darüber zu ärgern, könnte man sich ja auch freuen, dass man nicht ständig mit Popups belästigt wird.

Wolfgang
als Antwort auf: [#32276] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5111
28. Apr 2003, 12:52
Beitrag #12 von 24
Beitrag ID: #33207
Bewertung:
(4544 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

forum typografie?


Da klink' ich mich jetzt auch mal ein. Das mit der Typographie ist so 'ne Sache, die mir in Deutschland schon lange gegen den Strich geht. Wieviel Grammatik muss man denn beherrschen, um zu wissen, das ein Geschäft namens "Monika's Lädchen" nicht mit Apostroph geschrieben wird? Diese Anglizismen sind gerade in solchen Fällen derart verbreitet, dass ich mich schon fragen muss, wie es um die deutschen Werbeagenturen eigentlich gestellt ist. Ich kann mir schon vorstellen, dass hier kompetente Antworten Sinn machen. Für mich ist gute Typographie ein Qualitätsmerkmal, das nochmal einen zusätzlichen Stellenwert zu den ganzen Programmbeherrschungen darstellt. Denn was nützen den die feinsten Layoutprogramme, wenn genau diese Feinheiten nicht angewendet werden. Dann kann ich auch - mit etwas Erfahrung - einen recht guten Satz in MS Word machen. Ich fänd's toll, dieses Forum Typographie.

Grüßle,
Jens

P.S.: Ich träume davon, dass endlich verstanden wird, welche Anführungszeichen die richtigen sind. Die 99-66-Regel ist doch wirklich recht einfach, oder?

---
j.naumann@verlag-straubinger.de
als Antwort auf: [#32276] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
28. Apr 2003, 15:07
Beitrag #13 von 24
Beitrag ID: #33240
Bewertung:
(4544 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

forum typografie?


Hi,

?Ein Problem ist für viele (besonders Windows-Anwender) sicherlich, dass man deine geforderten Anführungszeichen gar nicht direkt eingeben kann und im Internetzeitalter mit den vielen Codierungsproblemen (wir haben Kunden die nichtmal Umlaute in ihren E-Mails lesen können) habe sich viele an das Zollzeichen gewöhnt und dann gibt's da noch viele Menschen, die mit der Schreibmaschine "groß" geworden sind, was sich ebenfalls bei Kunden von uns zeigt, welche nichtmal mit Absätzen in Word umgehen können.?

Wolfgang
als Antwort auf: [#32276] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5111
28. Apr 2003, 16:30
Beitrag #14 von 24
Beitrag ID: #33258
Bewertung:
(4544 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

forum typografie?


Hallo Wolfgang,

es ist ja nicht so, dass ich erwarte, dass in diesem Forum typographische An- und Abführungszeichen verwendet werden. Aber ich denke schon, dass dies eben Qualitätsmerkmale eines guten Satzes sind. Wir haben hier zwei Foren von sehr guter Layout-Software für den Druck (XPress und InDesign). Sowohl diese Programme als auch die beiden eingesetzten Systeme (Mac und Win) sind in der Lage, typographische Sonderzeichen zu verwenden. Wenn sich Layout nur noch darauf beschränkt, dass wir guten Satz darüber definieren, wie ich in einem Bild Transparenzen verwenden kann, dann fände ich das schon recht traurig. Gut gesetzte alte Bücher z.B. haben eine optische Qualität, die von heutigen Layoutprogrammen locker erreicht werden sollte, aber die nur selten erreicht wird, weil die Leute einfach nicht mehr eine solche typographische Fachausbildung erhalten. Und da nehme ich mich nicht gänzlich davon aus. Es sind halt immer mehr Allrounder, die setzen, und immer weniger richtige Handwerker, die es noch von der Pike auf gelernt haben. Ich stelle mir ein Typographieforum schon als gute Ergänzung innerhalb von HDS für Fachpersonal vor, weniger für Schreibmaschinentipper. Aber ich möchte hier natürlich niemanden kategorisch ausgrenzen. Ich denke nur, dass HDS hauptsächlich von Fachidioten aufgesucht wird (oder welche, die es werden wollen). Und für die sehe ich solche Informationen als echten Vorteil an.

Und um Bernhard ein wenig zu widersprechen: Da Satz und Layout eng miteinander verwoben sind, finde ich durchaus, dass hier bei HDS ein gutes Plätzchen ist, um auch diese Seite zu beleuchten. Das rundet das Forum meines Erachtens nach eher ab, auch wenn nur wenige dieser Fragen gestellt werden. Vielleicht eben auch, weil ein entsprechendes Angebot hier bisher nicht direkt gegeben war.

Grüßle,
Jens

---
j.naumann@verlag-straubinger.de
als Antwort auf: [#32276] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
29. Apr 2003, 00:46
Beitrag #15 von 24
Beitrag ID: #33286
Bewertung:
(4544 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

forum typografie?


Hallo,

also ich werde mich in jedem Fall an so einem Forum beteiligen, vielleicht nicht als Mod, dazu fehlt es mir etwas an Erfahrung, sondern mehr als aktiver Schreiber.

Wolfgang
als Antwort auf: [#32276] Top
 
« « 1 2 » »  
X