hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

typodesign
Beiträge: 27
11. Feb 2004, 08:56
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(913 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

zu tiefe Auflösung der Graustufenbilder


Hallo Forum

ich habe folgendes Problem beim Erstellen von pdf aus XPress 4.11, OS 9.2.2, Acrobat 5:

Ich verwende die Distiller-Einstellungen, die ich von Haeme runtergeladen habe. Die erstellten pdf gehen an die Publicitas, eine Inserateagentur, wo die das pdf mittels Apogee prüfen. Nun haben einige, aber nicht alle angelieferten pdf anscheinend eine zu kleine Auflösung bei den Graustufenbildern, nämlich nur 125 lpi.
Ich kann mir das schlecht erklären, das Photoshopbild hat eine Auflösung von 300 dpi, wird in XPress sogar 60% verkleinert und hat also genügend Bilddaten.

Weiss jemand Rat?
Kann auch mal die entsprechenden Dateien mailen ...

Grüsse aus dem verschneiten Wil in der Schweiz!
Urs Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
11. Feb 2004, 09:30
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #69850
Bewertung:
(913 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

zu tiefe Auflösung der Graustufenbilder


Hallo Urs

- unsere 5er Joboptions rechnen erst ab 450 dpi runter
- die 6er gar nicht mehr

Also muss es an der PostScript-Erzeugung liegen:
- falsche PPD?
- nicht vollauflösende Tiff-Ausgabe angewählt?

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
als Antwort auf: [#69840] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17321
11. Feb 2004, 11:01
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #69875
Bewertung:
(913 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

zu tiefe Auflösung der Graustufenbilder


Hallo Haeme,

Einen hab ich auch noch:

Trotz korrekter PPD evtl. im Druckmenue - Ausgabe die falsche Auflösung (nicht 2400 sondern 1000), denn genau dann erzeugt Quark 125dpi Bilder.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#69840] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
12. Feb 2004, 10:19
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #70100
Bewertung:
(913 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

zu tiefe Auflösung der Graustufenbilder


Hallo Herr Tichard,

ist es nicht so, dass die Ausgabeauflösung alleinig auf TIFF-Strichbilder eine Auswirkung zeigt (sofern nicht die Druckoption "Vollauflösende TIFF-Ausgabe" aktiviert ist)? Denn dann werden diese auf die gewählte Auflösung heruntergerechnet.

Halbtonbilder TIFF-Bilder dagegen werden ausschließlich basierend auf der gewählten Rasterweite heruntergerechnet (wenn obige Druckoption deaktiviert ist). Und zwar auf minimal die doppelte gewählte Rasterweite, jedoch auch nur in Schritten die durch einen ganzzahligen Teiler erreichbar sind.

Wenn also im PostScript-Code ein Halbtonbild nur noch 125 dpi hat, dann kann als Rasterweite maximal 62 lpi eingestellt gewesen sein und das Bild muss ursprünglich ein Vielfaches von 125 dpi als Auflösung besessen haben (Platzierung in Originalgröße vorausgesetzt).

Man merkt recht schnell, dass hier recht komplexe Abhängigkeiten existieren deshalb sollte man auch unbedingt diese Druckoption in QuarkXPress aktivieren.
Ähnliches gilt für Adobe PageMaker oder Adobe InDesign in denen ähnliche Funktionen unter den namen "Bilder: optimiert" und "Optimierte Abtatsauflösung" verfügbar sind. In beden Fällen sollten diese deaktiviert werden.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#69840] Top
 
X