[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Adobe CS5/CS6 Workflow mit MacOS Catalina/BigSur und ParallelsDesktop machbar?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Adobe CS5/CS6 Workflow mit MacOS Catalina/BigSur und ParallelsDesktop machbar?

kunstwirt
Beiträge gesamt: 9

8. Jan 2021, 11:51
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(9369 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich will/muss aufrüsten (MBA i7 auf MBP i9 oder besser), habe aber das Problem, dass meine perfekt (auf meine Bedürfnisse) abgestimmte CS5.5-Suite ab MacOS 14 nicht mehr läuft.

Ein AAA (Adobe-Abzocker-Abo) will und brauche ich (hoffentlich) nicht. Ein kompletter Umstieg auf Affinity Apps ist nicht möglich.

Hat jemand aus dem Forum Erfahrungen gesammelt mit Catalina/BigSur und ParallelsDesktop? Ist ein zufriedenstellender Workflow machbar?

Ich wäre schon froh, wenn mein InDesign 7.5 (60% meiner Jobs) 'nicht langsamer' würde und der Austausch mit anderen Programmen (z.B. via Clipboard, mit Word etc.) funktioniert. Photoshop 12.1 (64bit) sollte ja noch 'nativ' auf BigSur laufen, richtig?

Ich wäre superdankbar für Tips, Warnungen, Links etc.!

Frank
 
 
 
 
· · ·
Glück mach an Höhe wett, was ihm an Länge fehlt. :D
(Robert Frost)
X

Adobe CS5/CS6 Workflow mit MacOS Catalina/BigSur und ParallelsDesktop machbar?

Be.eM
Beiträge gesamt: 3173

8. Jan 2021, 14:20
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #578176
Bewertung:
(9345 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Frank,

ich habe vor Jahren mal versucht, ein Mac OS 10.8 in Parallels (auf einem 10.6.8 Host) zu virtualisieren. Es hat im Prinzip nach ein Paar holprigen Anfängen funktioniert, siehe hier:

https://www.hilfdirselbst.ch/..._P552683.html#552683

Ich habe es dann benutzt, um die (damals neue) Affinity Designer Software auszuprobieren, die ja schon nicht mehr auf 10.6.8 lief. Es hat insgesamt so schlecht funktioniert, dass ich es wieder gelassen habe. Ob es an der virtuellen Grafikkarte lag, oder daran, dass Mac OS eigentlich nicht für Virtualisierung eingerichtet ist, weiß ich nicht so genau. Aber alles, was irgendwie anspruchsvoller für den Rechner/die VM war, hat nicht sonderlich gut funktioniert.

Allerdings ist natürlich die Kombination von neuerem Mac OS virtualisiert auf einem älteren Host (mit älterem Parallels) auch nicht ideal. Ich könnte mir vorstellen, dass umgekehrt auf einem neuen, leistungsfähigen Rechner mit neuem Parallels auch ein älteres Mac OS vielleicht besser läuft. Das habe ich aber noch nicht getestet. Bei mir laufen die Creative Suites noch immer auf alten (bis 2012er) Mac Pros.

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#578174]

Adobe CS5/CS6 Workflow mit MacOS Catalina/BigSur und ParallelsDesktop machbar?

Henry
Beiträge gesamt: 904

8. Jan 2021, 16:26
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #578177
Bewertung:
(9302 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Ich will/muss aufrüsten (MBA i7 auf MBP i9 oder besser), …

"oder besser" heißt ARM?
(Apple wechselt ja gerade von den "veralteten" Intel-x86er- auf die eigenen hochmodernen ARM-CPUs, s.z.B. "Apple M1")


als Antwort auf: [#578174]

Adobe CS5/CS6 Workflow mit MacOS Catalina/BigSur und ParallelsDesktop machbar?

kunstwirt
Beiträge gesamt: 9

8. Jan 2021, 19:10
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #578179
Bewertung:
(9220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ja, evtl. M1, mus mal sehen, ob ich mir das leisten kann/will/muss... Hauptsache mein InDesign inkl. aller Scripts läuft weiter so zuverlässig wie bisher (auf 10.13).

Wusste aber nicht das ARM irgendetwas mit dem M1 zu tun hat, ich dachte zuvor, das wäre eine Eigenentwicklung von Apple – wieder was dazugelernt ;)
 
 
 
 
· · ·
Glück mach an Höhe wett, was ihm an Länge fehlt. :D
(Robert Frost)


als Antwort auf: [#578177]

Adobe CS5/CS6 Workflow mit MacOS Catalina/BigSur und ParallelsDesktop machbar?

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4888

8. Jan 2021, 20:07
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #578180
Bewertung:
(9205 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat von kunstwirt ja, evtl. M1, mus mal sehen, ob ich mir das leisten kann/will/muss... Hauptsache mein InDesign inkl. aller Scripts läuft weiter so zuverlässig wie bisher (auf 10.13).


Kaum. Es sei denn, Dein InDesign ist die aktuellste 2021-Version.
Und selbst da kann es laut Adobe-InDesign-Forum auch Probleme geben.

Gebe dort im Suchfeld einfach M1 ein und Du wirst fündig:
https://community.adobe.com/...plies&filter=all
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#578179]

Adobe CS5/CS6 Workflow mit MacOS Catalina/BigSur und ParallelsDesktop machbar?

kunstwirt
Beiträge gesamt: 9

8. Jan 2021, 21:45
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #578181
Bewertung:
(9168 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke, Uwe,

aber ich glaube, Du hast den Titel (also meine Anfrage/Problematik) des Threads schlicht nicht verstanden.

Ich will auf einem neuen Mac eine Umgebung für mein Indesign 5.5 via Parallels emulieren und fragte in diesem Zusammenhang, ob schon jemand in dieser Hinsicht einen brauchbaren Workflow realisiert hat.

F
 
 
 
 
· · ·
Glück mach an Höhe wett, was ihm an Länge fehlt. :D
(Robert Frost)


als Antwort auf: [#578180]

Adobe CS5/CS6 Workflow mit MacOS Catalina/BigSur und ParallelsDesktop machbar?

klasinger
Beiträge gesamt: 1626

13. Jan 2021, 11:34
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #578210
Bewertung:
(7888 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin!

Auf Grund eines neuen Rechners, der mit macOS 10.15 daherkam und daher auch keine alten InDesigns mehr zuließ, bin ich auch den Parallels gegangen, da einige meiner Kunden noch CS6 nutzen. Daher kann ich ein paar Erfahrungen teilen:

System:
macOS 10.15 mit Parallels 15, Gastsystem 10.12 auf MacBook 16, mit 32GB Ram

Installation System:
Das fand ich sehr frickelig und hat ziemlich lange gedauert. Maßgeblicher Grund: Meine USB-Sticks, die ich sonst immer zum installieren nehme, gehen nicht als Installationsbasis. Auf ein paar Umwegen habe ich mir dann einen Installer gebaut. Wenn ich mich rech erinnere, musste es auch mind. 10.11 sein als System. Zugewiesen habe ich 16GB Ram (daher sehe ich auch 32BG Ram beim Rechner als Minimum an).
Quintessenz: Man sollte sich schon recht gut mit macOS & Co auskennen. Google hatte mindestens damals wenig Verwertbares.

Installation InDesign:
Das ging ganz ok. Man muss halt Java & Co nachinstallieren.

Wie läuft InDesign:
Wenn ich ein allgemeines Urteil abgeben soll: es läuft, aber nicht wahnsinnig toll.
Das liegt zum einer an der Emulation, zum anderen dass klassische InDesign-Shotcuts durch Parallels verwendet werden. Ganz blöd ist auch der Datenaustausch mit dem echten Rechner, da es ja eben 2 Verschiedene Platten gibt und man sich Ordner zum Teilen einrichten muss. Drag & Drop von Daten sollte man meiden, da es ja dann redundante Daten gibt.
InDesign selbst hatte einige grafische Fehldarstellungen und irgend eine Funktion (weiss nicht mehr welche), lief auch nicht ganz rund.

Fazit:
Von einem Einsatz als Arbeitspferd rund um die Uhr würde ich abraten, zu viele Ecken, Kanten und Unabwägbarkeiten. Ich denke es ist betriebswirtschaftlich sinnvoller eine CC-Abo zu nehmen und nativ zu arbeiten (das Abo-Bashing klemmen wir uns mal, ich bin der Meinung dass ein 60€ Invest pro Monat [billiger als der Rechner allemal] für das Hauptarbeitswerkzeug vollkommen ok ist und ICH mit der CC mit den neuen Funktionen auch viel schneller zum Ziel komme).

Mit freundlichen Grüssen
Klaas Posselt
--

Klaas Posselt
digital Prepress & ePublishing Consulting
https://www.einmanncombo.de


als Antwort auf: [#578181]

Adobe CS5/CS6 Workflow mit MacOS Catalina/BigSur und ParallelsDesktop machbar?

Be.eM
Beiträge gesamt: 3173

13. Jan 2021, 13:20
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #578211
Bewertung:
(7839 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Das fand ich sehr frickelig und hat ziemlich lange gedauert. Maßgeblicher Grund: Meine USB-Sticks, die ich sonst immer zum installieren nehme, gehen nicht als Installationsbasis.


Hallo Klaas,

das deckt sich mit meiner Erfahrung, siehe obigen Link.


Antwort auf: Von einem Einsatz als Arbeitspferd rund um die Uhr würde ich abraten, zu viele Ecken, Kanten und Unabwägbarkeiten. Ich denke es ist betriebswirtschaftlich sinnvoller eine CC-Abo zu nehmen und nativ zu arbeiten (das Abo-Bashing klemmen wir uns mal, ich bin der Meinung dass ein 60€ Invest pro Monat [billiger als der Rechner allemal] für das Hauptarbeitswerkzeug vollkommen ok ist und ICH mit der CC mit den neuen Funktionen auch viel schneller zum Ziel komme).


Es gäbe noch eine Version ohne Abo. Man muss sich dann halt von der Idee verabschieden, ALLES auf nur einem Computer zu machen. Ich habe hier schon lange für eine strikte Trennung zwischen "alten Arbeitspferden" (mit CreativeSuites etc.) und neuen Rechnern mit allem, was der Zeitgeist, die Kommunikation und die Arbeit an neu(est)er Software so erfordern. Die alten Rechner blühen förmlich auf, wenn man ihnen die Last der Kommunikation und des Internets nimmt, und sind nach wie vor schnelle und extrem zuverlässige Rechner. Mein alter 2012er MacPro (mit MacOS 10.6.8 auf Festplatte) startet fast genauso schnell wie mein aktueller Kommunikations-MacMini mit SSD.

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#578210]
X

Aktuell

PDF / Print
kalenderFebruar_kl

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
05.03.2021 - 30.04.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 05. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 30. Apr. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Im berufsbegleitenden Web Publisher Lehrgang vertiefen Sie Ihr Wissen rund um das Thema Screendesign und die Umsetzung von Websites. Wir befähigen Sie dazu selbständig und professionell Ihren Webauftritt zu planen und in die Realität umzusetzen.

Preis: CHF 3'250.–
Dauer: 8.5 Tage - Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PWEB