[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Automatisierung in der Druckvorstufe

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Automatisierung in der Druckvorstufe

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

4. Mär 2005, 17:07
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(2117 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich hab' ein kleines Problem bei der Auswahl einer geeigneten Software. Ich muss in einer Firma die Druckvorstufe so einrichten, dass ein "Fachidiot" problemlos eine druckfertige Datei erstellen kann. Dazu möchte ich immer wieder kehrende Arbeitsschritte automatisieren. Z.B.:
- wenn mehrere gleiche Objekte in einer Datei vorkommen sollen, dann wäre es schön, wenn man nur einen Bildrahmen aufziehen müsste, das Bild anschließend reinlädt, und die weiteren Bildrahmen mit Objekten könnte man automatisch duplizieren, platzieren, rotieren, skalieren...lassen
oder:
- wenn man ein Objekt verändert, dann verschiebt sich ein anderes z.B. etwas weiter nach rechts
oder:
- schön wäre, wenn man Bilder, die zusammen gehören(z.B. ein Bild und der dazugehörige Strichcode) irgendwie miteinander verbinden könnte, so dass man sie zusammen in ein Dokument laden kann, aber dann unabhängig voneinander platzieren, ändern kann. Anders herum wäre es auch schön, wenn man ein Bild löscht, und der dazugehörige Stichcode löscht sich dann automatisch.
Die Firma besitzt u.a. die Programme QuarkXPress und FreeHand.
Das System könnte auf Mac OS oder auf Windows installiert werden.
Kann mir jemand ein gutes Programm/Scriptsprache empfehlen?
Ich dachte schon an AppleScript, FrameMaker, InDesign, 3B2...
Für jede Info wäre ich wirklich sehr dankbar.

Karin
X

Automatisierung in der Druckvorstufe

jekyll
Beiträge gesamt: 2039

4. Mär 2005, 18:23
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #150139
Bewertung:
(2117 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Karin,
<< AppleScript, FrameMaker, InDesign, 3B2...>>
Applescript ist eine Scriptsprache, von FrameMaker habe ich schon gehört, aber ich bezweifele, dass das eine Scriptsprache ist, Indesign ist bestimmt keine, und von 3B2 noch nie gehört ;o)
Wenn Du auf dem IBM das machen willst sollst Du dich mit Visual Basic auskennen, bei der Mac ist es Applescript , der Javascript ist für beide gut aber Du kannst nicht außerhalb des Programms (z.B. keine Überwachte Ordner lässt sich mit Java erstllen).
XPress ist applescript fähig dass weiss ich, von Free Hand weiss ich nix, Creativ Suite von Adobe ist Visual Basic, Apple und Javascript fähig und wie ich gemerkt habe, hier in den Foren, "lungern":o) einige die Tipps geben können dazu.
Gruß Sándor


als Antwort auf: [#150117]
(Dieser Beitrag wurde von jekyll am 4. Mär 2005, 18:28 geändert)

Automatisierung in der Druckvorstufe

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

8. Mär 2005, 14:32
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #150882
Bewertung:
(2117 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Sándor,

danke für die hilfreichen Antworten.
Ich muss gestehen, dass ich Visual Basics (VBA oder WSH) nur vom hören kenne. Ich hab' da noch nie was damit gemacht. Aber ich weiß, dass man damit Makros erstellen kann. Ist das in InDesign auf Windows auch möglich? Das wäre ja schon super. Oder wenn nicht, dann geht es vielleicht in Illustrator. Weißt Du Näheres darüber? Falls man wirklich irgendwie Makros in einem der Programme erstellen kann, wie würde ich die dann ins Programm (Menü) rein bekommen?
Hoffentlich kannst Du mir weiterhelfen.
Vielen Dank jedenfalls für die letzten Antworten.

Grüße von Karin

(Wenn mir sonst jemand helfen, dann richtet sich diese E-Mail natürlich auch an diese Person.)


als Antwort auf: [#150117]

Automatisierung in der Druckvorstufe

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

8. Mär 2005, 15:03
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #150898
Bewertung:
(2117 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Karin,

InDesign und Illustrator sind gleichermaßen per AppleScript (Mac), VBA (PC) und JavaScript (MAC/PC) steuerbar. Javascript ist allerdings etwas eingeschränkter in den Fähigkeiten. Mit VBA und AppleScript kenne ich mich allerdings nicht gut aus, bei JavaScript kann ich dir aber sagen, dass deine geforderten Automatismen immer nur dann funktionieren würden, wenn man das Skript manuell aufruft. Automatisches Starten (z.B. beim Löschen von Objekten) von Skripten gibt es nicht. Allerdings könnte es sein, dass man ein VBA/AppleSkript einmal aufrufen kann und es dann deine Arbeit überwacht. Ich vermute aber, dass dein Vorgehen nur von Plugins gelöst werden kann.

Wenn ein mehrfaches Vorkommen von Bildern gleichzeit immer gleich aussehen soll empfiehlt es sich die Bilder direkt im Ursprungsformat zu drehen/skalieren, dann wird das in Indesign bei allen Vorkommen aktualisiert.

Was genau für eine Datei sollen die "Fachidioten" denn erstellen? Wenn es wirklich darum geht, dass Fachidioten nicht mal zwei zusammengehörige Bilder nacheinander einladen können, dann ist InDesign sowieso das falsch Programm, da mann da ja eine Menge unfug anrichten kann. Evtl. ist dann eine webbasierte Lösung mit PDFLib besser, allerdings muss man das dann erst mal programmieren.

Wolfgang


als Antwort auf: [#150117]

Automatisierung in der Druckvorstufe

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

8. Mär 2005, 15:53
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #150931
Bewertung:
(2117 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Wolfgang,
es geht darum, Verpackungen zu erstellen. Die Personen, die das in Zukunft machen müssen, sind keine Schriftsetzer und kennen die typischen Vorstufenprogramme nicht. Die Altersklasse würde ich mal so auf ca. 40 Jahre schätzen. Einfache Arbeiten, wie ein Bild reinladen, kann man denen schon zumuten, aber es wäre schon schön, wenn sich wiederholende Bilder selber platzieren würden, da das schon viel Arbeit bereiten kann (duplizieren, versetzen, rotieren, skalieren, das Bild nochmal neu anordnen...). Außerdem sind Nicht-Schriftsetzer oft etwas ungenau in der Arbeitsweise und das könnte man dann auch umgehen. Ich hoffe halt einfach, dass Funktionen, die immer wieder ausgeführt werden müssen, zusammengefasst werden können und dann mit einem Mausklick ausgeführt werden können. Mit AppleScript geht das wohl irgendwie. Aber jetzt soll das System lieber auf Windows eingerichtet werden. Und da dachte ich mir, dass VBA vielleicht eine Möglichkeit wäre.
Bilder auf irgendeine Art zusammenzuführen, sodass sie gemeinsam geladen/gelöscht werden, ist wohl eher über eine Datenbank zu lösen. Wie, weiß ich aber auch noch nicht.
Ich kann also Hilfe InDesign-Automatisierung und Automatisierungen per Datenbank brauchen. Da ich aber noch nicht viel programmiert habe, sollte man das auf einfache Weise lösen können.
Ich hoffe, Du weißt in etwa, was ich vorhabe.
Vielen Dank schon mal für die letzten Antworten. Habe mich sehr darüber gefreut.
Gruß
Karin


als Antwort auf: [#150117]

Automatisierung in der Druckvorstufe

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

8. Mär 2005, 16:36
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #150967
Bewertung:
(2117 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich denke mit allen drei Sprachen ließe sich ein Skript schreiben, welches mit einem markierten Bild aufgerufen wird, einen Dateiauswahldialog bietet und dann alle weiteren Bilder mit gleichem Namen im Dokument austauscht. Der Anwender darf dann natürlich nicht normal Platzieren oder mit der Verknüpfungenpalette arbeiten und muss sich an das Skript gewöhnen.

Das mit den zusammengehörigen Bildern ließe sich auch realisieren, wenn du in der Vorlage schon zwei Bildrahmen hast. Man wählt einen der Rahmen aus, führt das Skript aus, wählte eine der Dateien und das Skript lädt automatisch in den anderen Rahmen das zugehörige Bild. Nur beim Löschen würde nich automatisch das andere Bild gelöscht. Vielleicht hilft in diesem Zusammenhang das PlugIn WoodWing SmartLayout, welches man testen kann.

Laien an Indesign zu setzen finde ich aber weiterhin nicht ideal. Was wenn die Attribute-Palette auf ist und er versehentlich mal auf "Nicht druckbar" kommt oder wenn er versehentlich mal eine Kontur zuweist, es aber nicht merkt (passiert z.B. wenn man die Kommataste drück wenn Kontur aktiv ist)?

Wolfgang


als Antwort auf: [#150117]

Automatisierung in der Druckvorstufe

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

8. Mär 2005, 20:56
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #151043
Bewertung:
(2117 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nur zur Info,

3B2 ist ein Satzprogramm, in dem man den ganzen Satz per Code erstellt (ungefähr wie in HTML). 3B2 ist in erfahrenen Händen sehr mächtig, taugt allerdings nicht für Anfänger oder Einsteiger jedlichler Art, geschweige denn für "Fachidioten"!!!

Gruss
IkarusX


als Antwort auf: [#150117]

Automatisierung in der Druckvorstufe

EssWeh
Beiträge gesamt: 532

9. Mär 2005, 07:58
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #151096
Bewertung:
(2117 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Karin,

ich beginne gerade mich mit "ModeS" von der deutschen Firma Inforvision (http://www.inforvision.de) zu befassen. Da, so scheint mir, könnten einige Deiner Anforderungen erfüllt werden, z.B. Texte und Bilder platzieren und/oder aktualisieren dieser eingefügten ("befüllten") Inhalte.

Die Software arbeitet mit InDesign CS zusammen (so weit ich weiss derzeit nur unter Windows) und ist sozusagen die Schnittstelle zu einer Datenbank, welche die entsprechenden Texte und Bilder enthält. Man erstellt via "CatalogBuilder" Mustervorlagen, die über mächtige Steuerungsfunktionen eingerichtet werden. Aktualisierungen sind mit dem "DataConnector" möglich. Hilfreich ist (jedenfalls für mich auf jeden Fall 8 - o ), für diese grundsätzliche Einrichtung einen "Datenbankmenschen" zur Seite zu haben, das endgültige Platzieren der Daten sollte mit InDesign-Kenntnissen zu erledigen sein.

Auf der Inforvision-Website kannst Du noch mehr Details erfahren - auch über deren interessantes Preismodell - und findest die Telefonnummer der äußert kompetenten (!!!) Hotline.

Vielleicht hilft Dir das ja ein Stück weiter.


Schönen Gruß aus Mainz o5 ... : - ))
Stefan


als Antwort auf: [#150117]
(Dieser Beitrag wurde von stefanZett am 9. Mär 2005, 08:00 geändert)
X

Aktuell

PDF / Print
kalenderFebruar_kl

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
05.03.2021 - 30.04.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 05. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 30. Apr. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Im berufsbegleitenden Web Publisher Lehrgang vertiefen Sie Ihr Wissen rund um das Thema Screendesign und die Umsetzung von Websites. Wir befähigen Sie dazu selbständig und professionell Ihren Webauftritt zu planen und in die Realität umzusetzen.

Preis: CHF 3'250.–
Dauer: 8.5 Tage - Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PWEB