[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Grobes ICC-Profil aus wenigen gemessenen Farben

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Grobes ICC-Profil aus wenigen gemessenen Farben

X-File
Beiträge gesamt: 148

23. Mai 2020, 18:15
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(2668 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ist es möglich - wenn ja, mit welcher Software - einen Profilierungsprozess komplett manuell durchzuführen? Damit meine ich keine Verwendung von vorgegebenen Charts mit hunderten von Patches, sondern ich gebe eine handvoll Farben vor, die ich per Hand vermessen möchte. Ich möchte manuell von Farbe zu Farbe weitergehen, ohne Automatismus.

Konkret geht es darum, ein Smartwatch-Display zu Profilieren.
Um das zu realisieren, würde ich ein "Zifferblatt" bauen, bei dem ich die "10er-Sekunden", vielleicht auch die "1er-Minuten" missbrauche, um statt Zahlen ein Farbfeld anzuzeigen.
Da es Ziffern von 0 bis 9 gibt, bin ich auf 10 Farben festgelegt, also z.B. RGB, CMYK plus Weiß und vielleich noch zwei Grautöne - daraus sollte dann ein rudimentäres ICC-Profil entstehen.

Die Idee ist entstanden, weil das verbaute Display die Farben ziemlich verfälscht und ich möchte einfach mal sehen, ob man auf diesem Weg etwas gegensteuern kann bei der Erstellung der Grafiken.

Schon mal DANKE vorab für Ideen :-)


**** COMMODORE 64 BASIC V2 ****
64K RAM SYSTEM 38911 BASIC BYTES FREE

READY.
LOAD"$",8
X

Grobes ICC-Profil aus wenigen gemessenen Farben

Eric Soder
Beiträge gesamt: 37

23. Mai 2020, 19:34
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #575436
Bewertung:
(2655 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zehn Farben sind für ein Farbprofil schon arg wenig. Üblicherweise enthalten die Umrechnungstabellen pro Grundfarbe (z. B. R, G, B oder C, M Y, K) jeweils mehrere Stützpunkte für die Tonwertkurve. Je die maximale, die minimale und eine mittlere Leuchtdichte pro Grundfarbe (bei einem RGB-Display) erlauben nur eine sehr grobe Interpolation in der Art einer Gammakurve. Ob das eine wesentliche Verbesserung der Darstellung bringt, erscheint mir eher fraglich – aber warum nicht einfach ausprobieren? Wie das praktisch gemessen werden soll und mit welcher Software das zu bewerkstelligen wäre, dazu kann ich leider keinen Tipp abgeben.

polygrafix.chfreiefarbe.decom2publish.ch


als Antwort auf: [#575434]
(Dieser Beitrag wurde von Eric Soder am 23. Mai 2020, 19:36 geändert)

Grobes ICC-Profil aus wenigen gemessenen Farben

X-File
Beiträge gesamt: 148

23. Mai 2020, 20:31
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #575439
Bewertung:
(2639 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Völlig klar, daß so kein Profi-Profil entsteht, keine Frage. Aber ich möchte es einfach mal ausprobieren...

Das Problem ist wohl tatsächlich die Software. Ich habe hier eine ganze Handvoll Programme, wie z.B. ProfileMaker, i1Profiler, ColorPort, das alte Eye-One Match, iColorDiaplay und auch in Argyll habe ich schon Erfahrungen gemacht, aber mir ist nichts bekannt, daß ich in einem dieser Tools sagen könnte, DAS sind die Farben, HIER sind meine Meßwerte davon, jetzt sehen wir mal, was dabei heraus kommt.
Am ehesten könnte ich mir so etwas noch mei ColorLab vorstellen, aber dieses Tool habe ich nie in Gänze verstanden :-P


**** COMMODORE 64 BASIC V2 ****
64K RAM SYSTEM 38911 BASIC BYTES FREE

READY.
LOAD"$",8


als Antwort auf: [#575436]

Grobes ICC-Profil aus wenigen gemessenen Farben

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18451

23. Mai 2020, 21:09
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #575440
Bewertung:
(2622 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Dafür ist der Profiltyp 'named color' vorgesehen.

Sowas kann man recht simple per Colorthink Pro erzeugen.

Hier mal ein Beispiel für Fotohintergründe die ich oft in Studiobildern hatte und bei 'fragwürdiger Beleuchtung' als Korrekturreferenz herangezogen habe:


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#575439]
Anhang:
Hama Hintergrundkarton.icc.zip (1.53 KB)

Grobes ICC-Profil aus wenigen gemessenen Farben

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18451

25. Mai 2020, 15:12
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #575464
Bewertung:
(2505 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Da es Ziffern von 0 bis 9 gibt, bin ich auf 10 Farben festgelegt, also z.B. RGB, CMYK plus Weiß und vielleich noch zwei Grautöne - daraus sollte dann ein rudimentäres ICC-Profil entstehen.


Da war ich mit meinem vorherigen Post etwas auf dem Holzweg, denn ich hatte es zuerst so verstanden das du nur ein Dutzend konkrete Farben profilieren willst.

Du willst aber schon eine halbtontauglichen, kompletten Farbraum abbilden? Eigentlich kein Problem, jedes Matrixprofil besteht eigentlich nur aus Weiß Schwarz, und den Volltönen der Grundfarben des Systems. Dann kommt noch je Kanal eine Gammakurve dazu, die im einfachsten Fall von je Kanal einem Mittelwert abgeleitet wird, um nichtlineares Verhalten zu kompensieren und das wars dann auch schon.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#575434]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 25. Mai 2020, 15:14 geändert)

Grobes ICC-Profil aus wenigen gemessenen Farben

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6023

27. Mai 2020, 19:07
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #575493
Bewertung:
(2362 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

eventuell kann LProf das.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#575464]
X

Aktuell

Web / SEO / Blockchain / Betriebsystem
trends_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
06.07.2020

Digicomp Academy AG, Basel, Bern, Zürich oder virtuell
Montag, 06. Juli 2020, 08.30 - 17.00 Uhr

Kurs

In diesem Kurs lernen Sie alle wichtigen Funktionen von Affinity Designer, die Ihren Workflow optimieren und Ihre Ideen zum Fliegen bringen. Nach dem Kurs können Sie Ihre Projekte mit viel Kreativität und Freude abwickeln.

Preis: CHF 500.-
Dauer: 1 Tag

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/affinity-produkte/kurs-affinity-designer-basic

Veranstaltungen
06.07.2020 - 07.07.2020

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Montag, 06. Juli 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 07. Juli 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Adobe Experience Design, kurz XD ist das neue Programm für UX/UI-Design. Mit XD lassen sich visuelles Design und klickbare Prototypen nahtlos verbinden. Lernen Sie die wichtigsten Funktionen vom Entwurf am Bildschirm bis zum online geteilten Prototypen.

Preis: CHF 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/web-publishing/adobe-xd-cc/kurs-adobe-xd-basic

Neuste Foreneinträge


Benutzerdefinierte Eigenschaft in Formularfeld schreiben

QuarkXPress in InDesign

Mikrotypografie im Englischen (USA)

Bilderdruckpapier ohne OBA, gibt es noch?

Ende Zeichenformat suchen

QXP 2020 Testinstallation

Zeichenstift erkennt Objektkontur. Und Illustrator?

extendStudio stellt die Arbeit an Plugins f�r DW ein.

Time Machine konnte das Backup auf �Elements_10� nicht abschlie�en.

Lesezeichen mit Adobe Acrobat X Pro
medienjobs