[GastForen Programmierung/Entwicklung AppleScript Photoshop Pfade Kopieren

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Photoshop Pfade Kopieren

HFPatzi
Beiträge gesamt: 37

15. Feb 2012, 10:47
Beitrag # 1 von 44
Bewertung:
(10229 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

da ich eine faule Socke bin, bin ich mal wieder auf der Suche, mir das Leben etwas zu erleichtern. Ich habe folgendes Problem:

Ich muss zu sehr vielen Bildern, die Photoshop Pfade von einem Bild in ein anderes Kopieren (das Quell- und das Zielbild sind, bis auf die Qualität und das Dateiformat identisch). Bisher habe ich das alles von Hand gemacht, also: Quell- und Zielbild öffnen und einen Pfad nach dem Anderen "rübergezogen. Da das jetzt aber immer mehr Bilder werden, suche ich nach einer Möglichkeit, das ganze zu automatisieren. Ich habe leider nur gar keine Idee wie ich das ganze angehen soll. Fortgeschrittene Applescript-Kentnisse sind vorhanden. Mir fehlt nur der Startschuss ;-)

Vielleicht kann mir hier ja jemand helfen.

Vielen Dank schonmal im Vorraus!

MfG

Patzi
Hier Klicken X

Photoshop Pfade Kopieren

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5606

15. Feb 2012, 11:34
Beitrag # 2 von 44
Beitrag ID: #489935
Bewertung:
(10138 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Patzi,

herzlich willkommen im HDS-AppleScript-Forum! :-)

Für Deine Aufgabe hat bestimmt der eine oder andere eine fertige Lösung bereit.

Nur: Wir müssten noch wissen, welches Programm verwendet wird, welche Version. Und auch: Welches Mac OS X? PowerPC oder Intel?

Weiter: Sind die Namen der Bilder identisch? Die Endungen auch? Geht es darum, in einem Dokument die niedrigaufgelösten Bilder gegen eine hochaufgelöste Version zu tauschen?

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#489926]

Photoshop Pfade Kopieren

HFPatzi
Beiträge gesamt: 37

15. Feb 2012, 11:46
Beitrag # 3 von 44
Beitrag ID: #489936
Bewertung:
(10132 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Hans,

danke für deine schnelle Antwort! ;-)

Zu den fehlenden Infos: Photoshop CS4 wird verwendet auf OSX 10.5.8, Intel.

Zu den Bildern: Die namen sind bis auf den Suffix Identisch (*.jpg & *.tif)

Es geht im Endeffekt nur darum die im qualitativ schlechteren Bild vorhandenen Freistellpfade (ganz normale Pfade, keine Beschneidungspfade) in das qualitativ bessere Bild zu kopieren. Die Bildgröße ist bei beiden Bildern gleich, dementsprechend auch die Pfade.

Gruß
Patzi


als Antwort auf: [#489935]

Photoshop Pfade Kopieren

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5606

15. Feb 2012, 11:58
Beitrag # 4 von 44
Beitrag ID: #489937
Bewertung:
(10125 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Patzi,

bitteschön.

Also ... dafür habe ich keine Lösung bereit. Und vermutlich hat so was noch niemand per Script erledigt.
Hoffen wir auf einen interessierten Mitleser, dem die Umsetzung gelingt.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#489936]

Photoshop Pfade Kopieren

HFPatzi
Beiträge gesamt: 37

15. Feb 2012, 13:02
Beitrag # 5 von 44
Beitrag ID: #489939
Bewertung:
(10076 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Jap, da bin ich mal gespannt :)


als Antwort auf: [#489937]

Photoshop Pfade Kopieren

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5606

15. Feb 2012, 13:37
Beitrag # 6 von 44
Beitrag ID: #489942
Bewertung:
(10060 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Patzi,

ja, ich bin auch gespannt.

Ich hatte Dein erstes Posting zuwenig genau gelesen und dachte an Dateipfade, welche in einem InDesign- oder QuarkXPress-Dokument ausgetauscht werden sollen.

Ich vermute, dass Du die Freistellungspfade im Bedienfeld auswählst und dann die ausgewählte Bedienfeld-Zeile ins Zielbild "rüberziehst".

Man könnte auch den ausgewählten Pfad kopieren und einsetzen. Und das ist vermutlich das, was man per Script versuchen müsste.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#489939]

Photoshop Pfade Kopieren

HFPatzi
Beiträge gesamt: 37

15. Feb 2012, 15:03
Beitrag # 7 von 44
Beitrag ID: #489946
Bewertung:
(10033 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Stimmt, das war auch mein Gedanke. Ich weiß nur nicht genau, wie ich Photoshop Klarmachen kann welches das Quell- und welches das Zieldokument sein soll. Bzw. ist mir eine Lösung mit AS-Droplet vorgeschwebt. Nur müsste man dann ja auch wieder AS sagen welche Bilder man als Quell- und Welche man als Zielbilder definieren möchte.


als Antwort auf: [#489942]

Photoshop Pfade Kopieren

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5606

15. Feb 2012, 18:45
Beitrag # 8 von 44
Beitrag ID: #489983
Bewertung:
(10004 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Patzi,

anders als mit QuarkXPress bleibt mit Photoshop das Dokument, welches als erstes geöffnet wurde, document 1, auch wenn das zweite Dokument im Vordergrund ist. Auch mit front document ist das Verhalten gleich.

Um sicher zu gehen, könnte man sich aber auch an den Namen orientieren.
Angenommen das Quelldokument hat die Endung ".jpg" und das Zieldokument ".tif", dann kann so festgestellt werden, welches Dokument welches ist:

Code
tell application "Adobe Photoshop CS4" 
set docName1 to name of document 1
set docName2 to name of document 2
if docName1 ends with ".jpg" then
set sourceDoc to docName1
set targetDoc to docName2
else
set sourceDoc to docName2
set targetDoc to docName1
end if
end tell
{sourceDoc, targetDoc}

Und in der Folge kann man die Dokumente so adressieren

Code
tell application "Adobe Photoshop CS4" 
tell document sourceDoc
-- tu was
end tell
end tell

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#489946]
(Dieser Beitrag wurde von Hans Haesler am 15. Feb 2012, 18:46 geändert)

Photoshop Pfade Kopieren

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5606

15. Feb 2012, 21:22
Beitrag # 9 von 44
Beitrag ID: #489995
Bewertung:
(9980 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Patzi,

mit current document bekommt man immer das Dokument im Vordergrund.

Und das wird in der folgenden Studie auch benutzt, um die Dokumente abwechslungsweise in den Vordergrund zu bringen.

Code
tell application "Adobe Photoshop CS4" 
activate
set docName1 to name of document 1
set docName2 to name of document 2
if docName1 ends with ".jpg" then
set sourceDoc to docName1
set targetDoc to docName2
else
set sourceDoc to docName2
set targetDoc to docName1
end if
-- eine Schleife durch die Pfade des Quelldokuments
repeat with p from 1 to count of path items of document sourceDoc
-- das Quelldokument in den Vordergrund rücken
set current document to document sourceDoc
-- den aktuellen Pfad auswählen
select path item p of document sourceDoc
-- kopieren
copy
-- das Zieldokument in den Vordergrund rücken
set current document to document targetDoc
-- den Handler aufrufen, welcher den Pfad einsetzt
my pastePath()
end repeat
end tell

on pastePath()
tell application "System Events"
keystroke "v" using {command down}
end tell
end pastePath

Währenddem der Befehl copy problemlos funktioniert, will es mit paste nicht klappen (ich benutze Photoshop CS5 unter SnowLeopard, habe aber hier das CS5 in CS4 geändert).
Als Ersatz wird UI-Scripting eingesetzt. Dabei wird die Taste "v" angetippt (= keystroke "v"), währenddem die Befehlstaste niedergehalten wird (= using {command down}).

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#489983]

Photoshop Pfade Kopieren

HFPatzi
Beiträge gesamt: 37

16. Feb 2012, 10:47
Beitrag # 10 von 44
Beitrag ID: #490054
Bewertung:
(9906 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hey Hans!

Superklasse, vielen Dank dafür!!!

Das war sogar mehr als der Startschuss, den ich gebraucht habe :-)

Ich werde jetzt versuchen, das ganze noch in ein AS-Droplet zu packen, damit ich einfach nur den kompletten Ordner draufziehen muss.

Werde das Ergebnis sobald fertig, oder sobald ich eine Frage habe auch hier Posten.

Meinen größten Respekt für deinen Einsatz hier. So Leute wie du, helfen mir, ein paar Stunden früher Feierabend zu machen ;-)

Gruß
Patzi


als Antwort auf: [#489995]

Photoshop Pfade Kopieren

HFPatzi
Beiträge gesamt: 37

16. Feb 2012, 17:25
Beitrag # 11 von 44
Beitrag ID: #490117
Bewertung:
(9877 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hey Hans,

eine letzte Frage für heute :-)

Gibt es eine Möglichkeit, die Auswahl eines Pfades in der Pfadpalette von Photoshop aufzuheben? Momentan kopiert mir das Script alle Pfade des Quelldocs in einen einzelnen Pfad im Zieldoc. Händisch hatte ich das immer so gelöst, dass ich den in der Photoshop-Pfadpalette ausgewählten Pfad deaktiviert hatte.

Code
deselect path item 


nach

Code
my pastePath() 


funtioniert leider nicht.

Gruß
Patzi


als Antwort auf: [#490054]

Photoshop Pfade Kopieren

kkauer
Beiträge gesamt: 661

16. Feb 2012, 20:22
Beitrag # 12 von 44
Beitrag ID: #490126
Bewertung:
(9861 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ HFPatzi ] Es geht im Endeffekt nur darum die im qualitativ schlechteren Bild vorhandenen Freistellpfade (ganz normale Pfade, keine Beschneidungspfade) in das qualitativ bessere Bild zu kopieren. Die Bildgröße ist bei beiden Bildern gleich, dementsprechend auch die Pfade.

Eventuell ist der umgekehrte Weg (Pixel ins Pfaddokument kopieren) einfacher.
http://forums.adobe.com/message/3732257


als Antwort auf: [#489936]
(Dieser Beitrag wurde von kkauer am 16. Feb 2012, 20:25 geändert)

Photoshop Pfade Kopieren

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5606

16. Feb 2012, 21:24
Beitrag # 13 von 44
Beitrag ID: #490129
Bewertung:
(9842 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Patzi,

vielleicht genügt es, die Auswahl im Zieldokument aufzuheben:

Code
tell application "Adobe Photoshop CS5" 
activate
set docName1 to name of document 1
set docName2 to name of document 2
if docName1 ends with ".jpg" then
set sourceDoc to docName1
set targetDoc to docName2
else
set sourceDoc to docName2
set targetDoc to docName1
end if
-- eine Schleife durch die Pfade des Quelldokuments
repeat with p from 1 to count of path items of document sourceDoc
-- das Quelldokument in den Vordergrund rücken
set current document to document sourceDoc
-- den aktuellen Pfad auswählen
select path item p of document sourceDoc
-- kopieren
copy
-- das Zieldokument in den Vordergrund rücken
set current document to document targetDoc
-- den Handler aufrufen, welcher den Pfad einsetzt
my pastePath()
-- die Auswahl im Zieldokument aufheben
try
deselect every path item of document targetDoc
end try
end repeat
end tell

on pastePath()
tell application "System Events"
keystroke "v" using {command down}
end tell
end pastePath

Falls nicht, kannst Du mal versuchen, ob es mit dem JavaScript funktioniert, auf welches kkauer hingewiesen hat.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#490117]

Photoshop Pfade Kopieren

HFPatzi
Beiträge gesamt: 37

17. Feb 2012, 08:14
Beitrag # 14 von 44
Beitrag ID: #490140
Bewertung:
(9795 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hans,

du bist ab heute mein persönlicher Held ;-)

Funktioniert einwandfrei und ich glaube ein Paar meiner Kollegen werden mir jetzt um den Hals fallen. Das leite ich dann einfach weiter :-)

Vielen Dank auch an dich, kkauer!

So kann ein Freitag beginnen!

Vielen, vielen Dank und ein schönes Wochenende!

Grüße
Patzi


als Antwort auf: [#490129]

Photoshop Pfade Kopieren

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5606

17. Feb 2012, 10:31
Beitrag # 15 von 44
Beitrag ID: #490169
Bewertung:
(9771 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Patzi,

bitteschön. Ich bedanke mich für die Ehrung. :-)

Nun bin ich gespannt auf das Droplet. Gar nicht so einfach, die Datei-Paare ausfindig zu machen.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#490140]
X
Hier Klicken

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/