[GastForen Diverses Was sonst nirgends rein passt... Problem mit Internetverbindung (Konfiguration) via ADSL und LAN

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Problem mit Internetverbindung (Konfiguration) via ADSL und LAN

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5955

15. Dez 2007, 22:59
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(2067 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich gehe davon aus, dass sich hier reichlich Forenteilnehmer tummeln, die sich via LAN und ADSL mit dem Internet verbinden. Bis vorgestern "durfte" ich mich noch per ISDN verbinden, aber seit gestern bin ich nach 5-jähriger Wartezeit seit der Antragstellung (un)glücklicher Besitzer eines ADSL-Anschlusses (768/16000).

Es geht im Moment um die Vernetzung meines Mini-Netzwerkes, bestehend aus einem MacPro, einem G4 und einem Drucker. Die Vernetzung erfolgt natürlich über Ethernet, via Gigabit-Switch. In ein paar Tagen kommen noch ein Uralt-iMac und ein Win-PC der Kids hinzu.

Bei ISDN habe ich via Web-Browser den Router konfiguriert, bei den Macs war entweder DHCP oder "manuell" (damit sich die IP-Adressen nicht ständig änderten) eingestellt. Alles völlig problemlos. Jetzt habe ich alles brav installiert, d.h. das DSL-Modem an den Splitter angeschlossen und mit dem Ethernet-Switch verbunden. Den MacPro eingeschaltet und in der Systemeinstellung "Netzwerk" den Router (DSL-Modem) mit der IP-Adresse laut Bedienungsanleitung (192.168.1.1) eingetragen. Dem Mac habe ich die Adresse 192.168.1.10 zugeteilt. Dann bin ich auf den Reiter "PPPoE" gegangen und habe die Zugangsdaten (Benutzername + Passwort) des Providers eingetragen. Diese Daten habe ich natürlich auch via Web-Browser im DSL-Modem konfiguriert. Dann Safari gestartet, auf ein Lesezeichen geklickt, und wumm... es lief wie geschmiert. Daten von meinem FTP-Server gezogen, so schnell wie nie zuvor, super!

Danach wollte ich was drucken. Konfiguriere im Drucker die IP-Adresse 192.168.1.12, lege den Drucker auch entsprechend im Drucker-Dienstprogramm an. Druckjob geschickt – Fehlanzeige! Ich kann den Drucker nicht erreichen. Ich habe mir die IP-Adressen in der Systemeinstellung Netzwerk angesehen und festgestellt, dass sowohl mein Mac als auch der Router völlig andere Adressen haben, ich vermute dass die Adressen vom Provider geliefert wurden. Also erstmal nichts mit Drucken, ich will mit dem zweiten Mac (G4) ins Internet. Alles genauso eingestellt wie beim MacPro, aber der Verbindungsaufbau schlägt immer fehl.

Ich habe so einiges rumprobiert, natürlich auch mit der Mac-Hilfe und dem Internet-Assistenten. Alles Fehlanzeige. Der MacPro ist "drin", aber der G4 kommt nicht rein, und die beiden können sich gegenseitig auch nicht im Netzwerk finden, d.h. ich kann nicht von einem auf den anderen Mac zugreifen. Drucken natürlich nach wie vor Fehlanzeige.

Irgendwas mache ich falsch bei der Konfiguration, soviel ist sicher. Aber was? Mit ISDN hatte ich nie Probleme im Netzwerk, aber anscheinend läuft bei DSL einiges anders. Habe ich ein Verständnis-Problem hinsichtlich DSL? Wie soll ich mich mit einem anderen Rechner oder Drucker verbinden, wenn ich dessen interne IP-Adresse nicht festlegen kann, weil ich irgendeine Adresse vom Provider dynamisch zugeteilt bekomme?

Ich hoffe, ich habe mein Problem einigermaßen ausführlich und verständlich geschildert...

---
Viele Grüße,
Ralf
---
iMac i7 (18,3) 4,2 GHz, 32 GB 10.15.7 Catalina | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB, 10.13.6 High Sierra | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB, 10.13.6 High Sierra | CC 2021 (ID 16.3.2)
X

Problem mit Internetverbindung (Konfiguration) via ADSL und LAN

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

16. Dez 2007, 11:09
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #327388
Bewertung:
(2027 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ein DSL Modem ist nicht zwangsläufig ein Router.
Normalerweise ist er nur dazu da das ATM Protokoll ins normale Ethernet zu übersetzen.

Wenn du einen Router hast, geht der ins Internet und nicht mehr dein Mac.
Somit muss du in PPPoE nur was Eintragen, wenn du keinen Router hast.
Ausserdem sollte nicht das DSL Modem und der Router einzeln am Switch hängen, da du damit deine Sicherheitsschleuse von der Grenze ins Innere verlegst.

Sag doch mal konkret was du für einen Router hast und was für einen Provider.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#327374]

Problem mit Internetverbindung (Konfiguration) via ADSL und LAN

boskop
  
Beiträge gesamt: 3463

16. Dez 2007, 12:27
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #327398
Bewertung:
(2018 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ralf
das Modem an sich ist ja netzwerkblind, wenn Du es also über eine IP erreichst, wird wohl der Router drin sein, der das WAN mit dem LAN verbindet. Danach kommt der Switch, oftmals sind das aber eben Routerswitches, da würde ich die Manuals betr. zusammenhängen nochmals prüfen. Der Switch an sich ist im Netzwerk, wie auch der Hub, nicht mit ip sichtbar, wenn doch, wirds wohl wirklich ein routerswitch sein - dann wäre was doppelt gemoppelt, dh. nicht alle Kisten greifen auf das gleiche Gateway (gemeinhin die Adresse des routers). Dass Du vom G4 her andere ip's siehst deutet auf sowas hin.
Ausserdem habe ich im Kopf, dass man unter gewissen betriebssystem nicht nur die ip des routers sondern auch die des Standardgateways eintragen muss - also im Prinzip zweimal diesselbe Adresse. Übrigens habe ich die Erfahrung gemacht, dass es mit DHCP besser läuft, problemloser. Viele Router kann man auch so konfigurieren, dass die ip über DHCP vergeben wird, aber trotzdem immer diesselbe.
Bin gespannt auf Dein feedback!

Herzliche Grüsse
Urs


Member und Premiummember sichern HilfDirSelbst.ch die Zukunft:
https://www.hilfdirselbst.ch/...?do=membership;t=new
MacBook 16" M1 2021 Retina 64GBRAM, macOS Monterey, Adobe CC 2022


als Antwort auf: [#327374]

Problem mit Internetverbindung (Konfiguration) via ADSL und LAN

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5955

16. Dez 2007, 16:07
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #327416
Bewertung:
(1993 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,
hallo Urs,

vielen Dank für eure Denkanstöße! Ich bin gestern mit einer völlig falschen Denkweise an die Geschichte ran gegangen. Ich schildere jetzt nochmal die korrekte Vorgehensweise, vielleicht hilft es ja noch jemand anderem.

Zunächst die Konstellation: ADSL-Modem/Router (Hersteller "Kasda", hab ich nie gehört), D-Link Gigabit-Ethernet-Switch. Mein Provider ist die Kroatische Telekom. Ich gehe davon aus, dass es hier technisch genauso aussieht wie beim "rosa Riesen" in Deutschland, da die Deutsche Telekom Mehrheitseigner der kroatischen ist und der DSL-Aufbau hier auch erst nach dem Einstieg der DT begonnen hat.

Jetzt die FALSCHE Variante: Statt die Providerdaten (Benutzername + Passwort) im Modem/Router zu programmieren, hatte ich dies im Reiter "PPPoE" in der Systemeinstellung "Netzwerk" vorgenommen. Ich konnte mich dann an einem Rechner mit dem Internet verbinden, aber weder mit dem zweiten Rechner ins Internet noch die beiden Rechner untereinander, und natürlich auch nicht drucken.

Jetzt die RICHTIGE Variante: Ich habe bei beiden Rechnern die Netzwerkeinstellungen vorgenommen, die IP-Adresse des Routers eingegeben (192.168.1.1) und auch den Rechnern ihre IP-Adressen manuell zugeteilt (192.168.1.10 und 11). Die Verwendung von PPPoE habe ich ausgeschaltet. Ich bin dann per Webbrowser in die Router-Konfiguration gegangen und habe dort die Providerdaten eingegeben. Hierbei bin ich zunächst fast verzweifelt, denn es ging erstmal überhaupt nichts. Ursache: Safari kann nicht mit dem Router (oder umgekehrt), mit Firefox ging es dann. Router neugestartet – voilá und ab ging die Post (bzw. Internet).

@ Urs: Mit DHCP komme ich nicht klar. Die IP-Adressen werden dann im LAN dynamisch vergeben, d.h. in der Reihenfolge des Einschaltens der Rechner bzw. Drucker. Da ich beim Anlegen des Druckers (Oki TCP/IP-Drucker) im Drucker-Dienstprogramm eine feste IP-Adresse angeben muss, kann ich mit der dynamischen nichts anfangen. Das Gleiche gilt für das Verbinden der Rechner z.B. über einen Shortcut im Dock.

---
Viele Grüße,
Ralf
---
iMac i7 (18,3) 4,2 GHz, 32 GB 10.15.7 Catalina | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB, 10.13.6 High Sierra | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB, 10.13.6 High Sierra | CC 2021 (ID 16.3.2)


als Antwort auf: [#327398]

Problem mit Internetverbindung (Konfiguration) via ADSL und LAN

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

16. Dez 2007, 19:26
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #327443
Bewertung:
(1968 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ralf,

siehste mal, einmal drüber geschlafen und schon gehts ;-)

man kann in der Regel in der Konfiguration des DHCP Servers (in dem Fall auf dem Router) die Lease Rate definieren und unter Umständen sogar auf unendlich setzen (oft per 0 oder leer lassen). Dann wird gleichen Geräten bei der erneuten Anmeldung auch wieder die selbe IP-Addressen zugeteilt. Warum man dann allerdings DHCP verwendet ...? ;-)


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#327416]

Re: Problem mit Internetverbindung (Konfiguration) via ADSL und LAN

Thobie
Beiträge gesamt: 4021

17. Dez 2007, 18:55
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #327554
Bewertung:
(1926 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo, Ralf,

also erst einmal als Hinweis: Als ich vor Jahren auf einen Router mit
DSL umgezogen bin, habe ich zwei Tage gebraucht, bis ich die
Arbeitsweise verstanden und alles konfiguriert hatte. Also lass Dir
noch ein wenig Zeit. Das is nich ISDN …

Das Zweite: Die Einwahl macht immer automatisch die Software Deines
Routers. Und nur er bekommt vom Provider alle 24 h eine neue
dynamische IP-Adresse zugeteilt. Nicht einer Deiner Macs. Die haben
damit gar nichts mehr zu tun. Dort nur Browser und Mailprogramm öffnen
und gut ist. Sie hängen ja alle "hinter" dem Router.

Bezüglich Deiner Konfiguration: Ich musste meinen Router
standardmässig auf 192.168.0.10 einrichten – steht aber im Handbuch
oder der Hilfe, welche IP er braucht. Mein Router hat 8 Anschlüsse.
Den Router habe ich mit dieser IP-Nummer von einem meiner Macs einfach
über einen Browser konfiguriert.

Dann habe ich das folgendermassen vergeben:

192.168.0.1: G5

…2: PC

…3. G3/Server

…4: Notebook, wenn ich Daten übertragen muss.

…5: Laserdrucker, als Netzwerkdrucker eingerichtet

…6: Tintenstrahldrucker, als Netzwerkdrucker eingerichtet.

…7: Frei für weiteren Rechner

…8: Frei ebenfalls für weiteren Rechner.

So läuft das bei mir gut.

Bedenke bitte, dass Du Deinen Drucker als Netzwerkdrucker einrichten
musst. Eventuell ist für Deinen Drucker ein externer Printserver
notwendig, um ihn ins IP-Ethernet-Netz einzubinden.

Hoffe, das konnte etwas helfen.


Thobie



> Irgendwas mache ich falsch bei der Konfiguration … weil ich
> irgendeine Adresse vom Provider dynamisch zugeteilt bekomme?
> Mein Provider ist die Kroatische Telekom.

Ist das so was wie die russische Mafia … ;-)?? SCNR

> Jetzt die RICHTIGE Variante: Ich habe bei beiden Rechnern die
> Netzwerkeinstellungen vorgenommen, die IP-Adresse des Routers
> eingegeben (192.168.1.1) und auch den Rechnern ihre IP-Adressen
> manuell zugeteilt (192.168.1.10 und 11) … voilà und ab ging die Post
> (bzw. Internet).

Das klingt schon mal seehr gut und professionell. Sollte funktionieren.


--
Freier Autor
Gustav-Adolf-Str. 34a · 22043 Hamburg · Deutschland
Fon +49 40 61169771 · Fax +49 40 61189026 · Mobil +49 171 1048789
http://www.medien-schmie.de · [email protected]






als Antwort auf: [#327374]

Re: Problem mit Internetverbindung (Konfiguration) via ADSL und LAN

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5955

18. Dez 2007, 10:37
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #327612
Bewertung:
(1904 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thobie,

wie ich schon in meinem letzten Beitrag schrieb, läuft jetzt alles. Es war halt nur mein falscher Denkansatz in einer Stress-Situation schuld. Trotzdem danke für deinen Beitrag.

---
Viele Grüße,
Ralf
---
iMac i7 (18,3) 4,2 GHz, 32 GB 10.15.7 Catalina | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB, 10.13.6 High Sierra | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB, 10.13.6 High Sierra | CC 2021 (ID 16.3.2)


als Antwort auf: [#327554]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022