[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Profilerstellung Digitaldrucker

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Profilerstellung Digitaldrucker

sizecher
Beiträge gesamt: 2

23. Jan 2008, 12:48
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(2006 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,
dieses Forum hat mir als bisher passiven Leser schon bei vielen Problemen weitergeholfen.
Zu meinem jetzigen Problem habe ich leider nichts gefunden. Hier steht ein Digitaldrucker (Konica Minolta C550), für welchen ich ein ICC-Profil unter zuhilfenahme von einem DTP41BUV (frisch von X-Rite kalibriert) und ProfileMaker 5 Professional erstellt habe (über das ECI2002-Target). Es hat auch alles wunderbar funktioniert und ich kann über dieses Profil nun die Ausgabe am Bildschirm (sind über einen Spyder3 kalibriert) "recht gut" simulieren.
Jetzt ist das Problem, dass der Drucker allgemein zu dunkel druckt (vor allem im Schwarzkanal), was ich ja jetzt auch am Softproof schon sehen kann. Genau das würde ich jetzt gern mit dem Profil ausgleichen, d.h. der Drucker soll die Farbwerte korrigiert erhalten um das auszugleichen. Natürlich geht sowas z.B. mit einem Fiery-Rip für diesen Drucker, aber ich würde bei der jetzt vorhanden Soft- und Hardware gern bleiben, weil ich damit flexibler bin und auch weitere Drucker kalibrieren kann.
Über welche Softwarelöung liese sich soetwas realisieren?
X

Profilerstellung Digitaldrucker

Lorenz
Beiträge gesamt: 149

23. Jan 2008, 13:42
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #332769
Bewertung:
(1980 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
wie steuert ihr denn diesen drucker an?

wenn es die fiery version ist (oder wöre), dann MUSS du zum profilieren das gesamte farbmanagement der fiery aushebeln. sonst wird das nichts. aber auch nur in dem falle.

grundsätzlich sehe ich hier den punkt, dass du festlegen musst was das huhn und was das ei ist. wenn du probleme im druck hast, würde ich alles, was den monitor betritt erst einmal aussen vor lassen und mit standard dateien (bei denen es die völlig egal ist, wie diese am bildschirm aussehen) den test machen und so rausfinden, ob der drucker genau das druckt, was in vergleichbaren druckverfahren rauskommen soll. als startpunkt könnte die altona test suite dienen, zu der es ja diverse drucke gibt, die du als referenz nehmen kannst.

und wenn dieser (CMYK-lastige) teil abgehakt ist, kannst du dich deinem gesamten workflow widmen (Scanner-Monitor-Drucker). wie gesagt: huhn und ei...

gruss,

lorenz


als Antwort auf: [#332753]

Profilerstellung Digitaldrucker

sizecher
Beiträge gesamt: 2

23. Jan 2008, 14:41
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #332787
Bewertung:
(1964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Lorenz,

vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Der Drucker wird direkt über den PS-Druckertreiber (WINXP) angesteuert und alle Optionen zum Farbmanagement sind aus (es ist auch kein Fiery davor).

Für die Altona Test Suite hab ich leider keinen Referenzdruck hier. Vielleicht mal ein praktisches Beispiel: In einer PDF-Datei ist ein Grauton mit den Werten: 5,90C 3,90M 4,10Y 4,30K angelegt. Wenn ich diesen über die Demoversion von pdfColorConvert in das erstellte Profil konvertiere, so erhalte ich einen Wert von 9,89C 7,39M 7,50Y 0,48K. Der Farbton wird also kräftiger. Das selbe passiert auch bei anderen Farbwerten. Und genau das macht auch der Drucker, er druckt den Grauton nicht wie gewünscht sondern eher wie nach dem konvertieren, also zu dunkel.

Wenn ich die Farben in das Druckerprofil konvertiere erhalte ich Farbwerte, welche dem Druckergebniss entsprechen (oder ist hier vielleicht mein Denkfehler). Dem Profil ist ja bekannt, was der Drucker aus den Farben macht, deshalb müsste es doch möglich sein die Farben so zu berechnen, das der Drucker wie gewünscht druckt.


als Antwort auf: [#332769]

Profilerstellung Digitaldrucker

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

23. Jan 2008, 14:44
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #332788
Bewertung:
(1960 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo und Willkommen sizecher,

Die einfache Methode mit dem erstellten Profil wäre ja die:

Die Daten aus dem aktuellen CMYK Farbraum in den Druckerfarbraum konvertieren und dann das ganze so wie die ECI Form auch, komplett ohne Farbmanagement ausdrucken.

Das dabei bei fertigen Seiten die Mehrfarbigkeit von Schwarz wieder zuschlägt steht ja auf einem anderen Blatt, aber so wäre der reguläre Weg der Farbstrecke:
Geräteunabhängige Farben in PS ins Druckerprofil wandeln und 'asis' an den Drucker senden.

Edit: Habe deine Antwort erst nach dem Posten gelesen.
Wenn ihr Colorconvert habt, seit ihr ja in Sachen Schwarzerhaltung schon einen Schritt weiter.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#332753]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 23. Jan 2008, 14:46 geändert)
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022