[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Suchen/Ersetzen von Open-Type-Sonderzeichen?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Suchen/Ersetzen von Open-Type-Sonderzeichen?

Ubogun
Beiträge gesamt: 85

7. Jan 2010, 14:01
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(2059 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Mitgereiste ins neue Jahr,

das hat man nun davon, wenn man´s besonders hübsch machen will: Ich habe hier das Layout eines Buchs vor mir, bei dem ich mich für die Garamond Premier Pro als Brotschrift entschieden habe (ID CS3). Als Anführungszeichen habe ich die alternativen deutschen, also die in den Satz zeigenden Doppelpfeile verwendet.

Und da fängt das Problem an: Die dort automatisch eingesetzten (Aufm Mac mit Alt-Shift-Q und Alt-Q erreichbaren) hängen mir optisch etwas zu tief, ihre Unterkante setzt auf der Grundlinie auf. Die Schrift bietet auch eine höher positionierte Alternative, die dummerweise, kopiere ich sie einfach, nachdem ich sie via Glyphen-Palette eingesetzt habe, im Suchen/Ersetzen-Fenster genauso angezeigt wird wie die üblichen Zeichen (beide geöffneten AFZn haben den Unicode 00BB).

Unterscheiden tun sie sich anhand des GID (was heißt´n das eigentlich?), nämlich 118 zu 506. Aber: Wie kann ich das automatisch suchen/ersetzen lassen? Oder gibt es eine OT-Umschaltung, die sich mir einfach nicht erschließt, die ich dafür in den Absatzformaten einstellen sollte?

Für sachdienliche Hinweise äußerst dankbar!
Uli
X

Suchen/Ersetzen von Open-Type-Sonderzeichen?

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12623

7. Jan 2010, 14:08
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #429458
Bewertung:
(2055 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

eine Anregung: diese Zeichen könnten über die Glyphen-Suche ersetzt werden.

Wenn die Paare und die Formateigenschaft bekannt sind, könnte dafür eine Liste für FindChangeByList.jsx erstellt werden.


GID = Glyphen-ID
Bei einer Glyphe handelt es sich um eine eindeutige, konkrete Darstellung eines Zeichens.
Das Zeichen 'R' z.B. kann in einer Schrift (z.B. Bembo) verschieden dargestellt werden. Es handelt sich stets um dasselbe Zeichen 'R' mit unterschiedlichen Glyphen (bei der Bembo z.B. mit angezogenem oder ausgestrecktem Bein).

Manchmal liegen die alternativen Glyphen auf unterschiedlichen OT-Formatsätzen.
Da ist m.W. aber noch nichts standardisiert und es hängt von der Laune des Schriftentwicklers ab, was über OT-Formatsätze ggf. wie aktiviert wird.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#429456]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 7. Jan 2010, 14:13 geändert)

Suchen/Ersetzen von Open-Type-Sonderzeichen?

Ubogun
Beiträge gesamt: 85

7. Jan 2010, 14:35
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #429462
Bewertung:
(2031 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke! Guter Hinweis!
Das Skript hatte ich schon total vergessen, da ich mittlerweile das meiste über die GREP-Suche veranstalte. Werd ich mal probieren!

Uli


als Antwort auf: [#429458]

Suchen/Ersetzen von Open-Type-Sonderzeichen?

Quarz
Beiträge gesamt: 3488

7. Jan 2010, 15:26
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #429473
Bewertung:
(2003 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Uli,

ich will mich mal hier als 'alter' FindChangeByList-Benutzer
einschalten.

Bei meinem letzten Auftrag habe ich wieder mit den einfachen
frz. Abführungszeichen (guilsingleft) und den Apostrophs gekämpft.

Es ist unglaublich, was da manche Autoren in ihre Word-Dateien
eintragen.

Mein Eintrag in FCBL sieht jetzt folgendermaßen aus:

Code
//---- Anführungen / doppelte- und einfache ---- 
grep {findWhat:"[„“”](.{2,}?)[„“”]"} {changeTo:"»$1«", fillColor: "braun"} {}
grep {findWhat:"(?<!\\w)[‚‘’](.{2,}?)[‚‘’](?!\\w)"} {changeTo:"›$1‹", fillColor: "grün"} {}


Auch werden manchmal von den Autoren beginnende oder
schließende Anführungszeichen vergessen.

Da ich jeden Artikel einer Zeitschrift in einer extra Datei mit
IDcs4 separat vorbereite, habe ich mir im Standard-
Absatzformat einen GREP-Stil eingerichtet:

Stil anwenden: ZF, das die Anführungszeichen färbt und mächtig 'aufbläht'
Auf Text: [›‹„“‘]

Dieser GREP-Stil entfällt dann in der Gesamtdatei.


Gruß
Quarz

--------------------------------------------
InDesign CS4 ver6.04 | WinXP SP3



als Antwort auf: [#429462]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator

| 23.05.2022

IDUG_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022