hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Swiss-Hans S
Beiträge: 304
26. Dez 2004, 09:11
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(1941 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

sRGB


Hallo

In Photoshop und Co finde ich im Farbmanagement 2 sRGB-Profile
sRGB IEC61966-2.1 und e-sRGB. Was hat es mit diesen Zweien auf sich? Wo sind die Unterschiede?

Danke für Tip

Hans Top
 
X
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17614
30. Dez 2004, 17:48
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #133215
Bewertung:
(1941 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

sRGB


Hallo Hans,

sRGB IEC61966-2.1 ist ein international standardisierter Farbraum, und sollte, so wie ich das sehe indieser Form verwendet werden (auf den Macs gibt's noch ein sRGB Profil im System

e(für extended) sRGB ist ein Versuch (wohl von HP initiiert), das das Dilemma der für aktuelle Kameras zu kleinen Farbräume zu beheben. In diesem System sind negative Farbwerte erlaubt, was aber dazu führt, das das ganze eben nicht mehr CIELab konform ist. Es dürfen Farben definiert werden, die gar keine mehr sind, zu mindestens für das Menschliche Auge. Das bedeutet zwar, dass damit auch eine adäquate Erfassung der Ultraviolett und Infrarot Empfindlichkeiten der Chips möglich ist, fraglich ist allerdings, ob und wann das Sinn macht.

Eine Ahnung auf was man sich da Previewmässig einlässt, zeigt ein Screenshot mit e-sRGB als Arbeitsfarbraum aus PS heraus:
http://www.richard-ebv.de/...sRGB_Farbwaehler.png
http://www.richard-ebv.de/...-RGB_Farbwaehler.png

Ach so, wer das Profil gern hätte (ich hab's zu mindestens auf anhieb nicht als solches auf meinem Mac finden können), ich hab's mal extrahiert:
http://www.richard-ebv.de/images/HDS/e-sRGB.zip
Und musste dafür erstmal das Apple-seitig mitgelieferte Applescript 'Profile extrahieren' zum laufen kriegen:
http://www.richard-ebv.de/...ct_profileTR.app.zip

Da die beiden Quellen [1] die ich mal durchgeschaut habe, nichts wirklich verbindliches, bzw. standardisiertes vermuten lassen, würd ich die Finger davon lassen, wenn's keinen trifitigen Grund für dessen Verwendung gibt.

[1]
http://www.map.tu.chiba-u.ac.jp/ IEC/100/TA2/parts/part2/ExtsRGB.doc
http://www.ps.bam.de/CIE2B1.PDF


MfG

Thomas
als Antwort auf: [#132471] Top
 
Swiss-Hans S
Beiträge: 304
31. Dez 2004, 08:43
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #133293
Bewertung:
(1941 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

sRGB


Hallo Thomas

Danke für Deine ausführliche und aufschlussreiche Antwort.

Ich habe das Profil auf meinem PC. Ich vermutete bis jetzt, dass es mit den Adobe-Programmen reingekommen ist. Aber dem ist vielleicht gar nicht so!?

Hans
als Antwort auf: [#132471] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17614
31. Dez 2004, 18:47
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #133352
Bewertung:
(1941 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

sRGB


Hallo Hans,

doch, das vermute ich auch, da ich das Profil nur dort Anwählen konnte (und es sich auch im Copyright Tag als von Adobe ausweist).
Ich hab nicht lange gesucht, und PS sagt ja auch in der Regel nicht wo sich ein angezeigtes Profil eigentlich steckt, und vor allem ist der dort angezeigte Namen ja nicht zwingend der Name der Datei.
Also hab ich kurzerhand in PS ein neues Bild angelegt, diesem e-sRGB zugewiesen und als JPEG gesichert. Dann per mitgeliefertem Colorsync Applescript 'versucht' das Profil zu extrahieren. Das klappte allerdings nicht weil eine nicht gesetzte Variable gebraucht wurde, bzw. die falsche abgefragt wurde. Nachdem ich das korrigiert hatte bekam ich das im obigen Beitrag verlinkte Profil heraus.

Wenn man sich dann mal das Profil als 3d Farbraum anschaut wird man von der schieren Größe fast erschlagen, Ich würde mal sagen das ist locker das 3-fache vom sRGB. Dies würde bedeuten, dass ein 8Bit je Kanal sRGB Bild nach Wandlung in e-sRGB nur noch 6-7 Bit je Kanal aufweist. Von daher ist dieser Farbraum eh für alles Tabu, was schon mal in einem kleinen 8-Bit Farbraum war.

Guten Rutsch,

Thomas
als Antwort auf: [#132471] Top
 
X