hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
24. Feb 2003, 15:55
Beitrag #1 von 15
Bewertung:
(2519 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Platzieren einer PSD-Datei


Hallo! Ich habe ein Problem für das ich dringend eine Lösung brauche. In Photoshop habe ich eine Datei erstellt, die ich in InDesign auf einer Seite platzieren möchte. Im Ausdruck ist das Bild dann aber viel dunkler und "schmutziger" als in Photoshop.
Die Datei habe ich als CMYK erstellt und das Farbmanagement ausgeschaltet.
Weiß nicht mehr weiter...

Kann mir jemand helfen?
Gruß m+ Top
 
X
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
24. Feb 2003, 16:10
Beitrag #2 von 15
Beitrag ID: #25805
Bewertung:
(2519 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Platzieren einer PSD-Datei


Hallo

Was passiert, wenn du stattdessen das Bild als TIF abspeicherst und importierst? Kommt es dann gleich verschmutzt?

Hast du im Photoshop mit Transparenzen (Ebenenmaske, weiche Freisteller, andere Effekte) gearbeitet? Oder hast du im InDesign mit Transparenzen gearbeitet?

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
freelancer@ulrich-media
als Antwort auf: [#25802] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
24. Feb 2003, 16:23
Beitrag #3 von 15
Beitrag ID: #25810
Bewertung:
(2519 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Platzieren einer PSD-Datei


Was heisst "im Ausdruck"? Vergleichen Sie Ausdruck aus InDesign mit Ausdruck aus Photoshop?

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich

http://www.ulrich-media.ch
InDesign- und PDF-Integration
als Antwort auf: [#25802] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
24. Feb 2003, 17:58
Beitrag #4 von 15
Beitrag ID: #25829
Bewertung:
(2519 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Platzieren einer PSD-Datei


Hallo!
Ich habe die Datei in Photoshop ausgedruckt und dann mit dem Ausdruck von InDesign verglichen.
Habe 1x eine Ebenenmaske verwendet. Ansonsten noch 1x Farbüberlagerung und an verschiedenen Stellen verringerte Deckkraft.

Viele Grüße
m+
als Antwort auf: [#25802] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
24. Feb 2003, 18:07
Beitrag #5 von 15
Beitrag ID: #25831
Bewertung:
(2519 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Platzieren einer PSD-Datei


PS:
TIF-Export und anschließender Import bringt das gleiche Ergebnis wie PDF.

m+
als Antwort auf: [#25802] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
24. Feb 2003, 18:20
Beitrag #6 von 15
Beitrag ID: #25834
Bewertung:
(2519 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Platzieren einer PSD-Datei


Machen Sie doch einmal folgendes:
Erstellen Sie in Photoshop eine 50 prozentige Graufläche, speichern Sie diese als Photoshop ab und platzieren Sie diese im InDesign. Verwenden Sie keine Transparenzen.

Noch eine Frage: Haben Sie im Druckdialog von Photoshop eine Transferkurve aktv? Das würde vielleicht erklären, wieso die Helligkeit anders ist.

In was für einem Farbraum liegt denn das Bild vor? CMYK, RGB, Graustufen?

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
ulrich-media
InDesign- und PDF-Integration
als Antwort auf: [#25802] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
24. Feb 2003, 18:20
Beitrag #7 von 15
Beitrag ID: #25835
Bewertung:
(2519 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Platzieren einer PSD-Datei


Drucken Sie aus Photoshop mit aktivem CMS und aus InDesign ohne?

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich

http://www.ulrich-media.ch
InDesign- und PDF-Integration
als Antwort auf: [#25802] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
24. Feb 2003, 19:31
Beitrag #8 von 15
Beitrag ID: #25840
Bewertung:
(2519 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Platzieren einer PSD-Datei


Hallo!
Die Datei habe ich im CMYK-Farbraum erstellt.
Das Farbmanagement ist in Photoshop und in InDesign deaktiviert.
Im Druckdialog von Photoshop sind folgende Einstellungen gewählt:
Quellfarbraum: Dokument: CMYK ohne Tags
Druckfarbraum: Profil: RGB-Arbeitsfarbraum [..]
Priorität: Relativ farbmetrisch

Beim Vergleichsausdruck der 50%igen Graufläche ergeben sich ebenfalls leichte Unterschiede (bei InDesign geht das Grau ins bräunliche)

Viele Grüße
m+
als Antwort auf: [#25802] Top
 
Wetter
Beiträge: 38
24. Feb 2003, 23:25
Beitrag #9 von 15
Beitrag ID: #25861
Bewertung:
(2519 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Platzieren einer PSD-Datei


Hallo

Könnte es sein, dass der Ausdruck auf einem günstigen Tintenstrahldrucker (ca. unter 2000.-Fr. ) oder Bürolaser (unter 5000.-Fr. ) gemacht wird?
Dann wäre meine Erfahrung, dass diese Geräte vor allem im Bürobereich CMYK-Daten nicht richtig umrechnen. Dagegen geben die Geräte RGB-Daten ohne Probleme und zum Teil mit erstaunlicher Farbgenauigkeit aus.
André Wetter
als Antwort auf: [#25802] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
25. Feb 2003, 08:03
Beitrag #10 von 15
Beitrag ID: #25873
Bewertung:
(2519 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Platzieren einer PSD-Datei


Mir fällt auf, dass Sie als Druckfarbraum aus Photoshop ein RGB-Profil eingegeben haben, nämlich das Profil des RGB-Arbeitsfarbraumes. Ein Drucker ist aber (ausser mit ganz wenigen Ausnahmen) immer ein CMYK-Drucker. Stellen Sie doch den Druckfarbraum so überein, dass er mit dem CMYK-Arbeitsfarbraum übereinstimmt.

Ich würde empfehlen, das ColorManagement in Photoshop zu verwenden. Wenn Sie im Photoshop ohne ColorManagement arbeiten, werden die Farben erstens kaum berechenbar sein, zweitens wird eine Farbraumtransformation von RGB nach CMYK nicht auf ICC-Basis durchgeführt, was in den meisten Fällen bös ins Auge gehen kann. Wenn Sie in den Farbeinstellungen von Photoshop (Bearbeiten -> Farbeinstellungen) auf Standard für Druckvorbereitung Europa klicken, dann haben Sie solide Arbeitsfarbräume für RGB und CMYK. Wenn Sie unter diesen Bedingungen von RGB nach CMYK eine Farbraumtransformation machen, wird diese sicherlich wesentlich stabiler, konsistenter und reproduzierbarer ausfallen.

Im Druckmenü müssen Sie dann nur noch darauf achten, dass der Quell- und Zielfarbraum identisch sind, damit nicht noch einmel eine Farbraumtransformation stattfindet.

Ich kann mir vorstellen, dass Ihr Problem daher kommt. Im Photoshop haben Sie als Druckfarbraum einen RGB-Farbraum bestimmt. Folglich hat Photoshop die Farben noch einmal konvertiert. In InDesign haben Sie das CMS deaktiviert (ist auch zu empfehlen) worauf ID die Farben unverändert an den Drucker geschickt hat. Vielleicht war das des Problemes Lösung?

Wenn das nicht geht, erstellen sie doch aus Photoshop und aus InDesign eine PS oder EPS-Datei uns distillen Sie diese. Wie sieht dann das Ergebnis in Acrobat (mit Softproof) aus? Achten Sie darauf, dass Distiller die Farben nicht ändert und die Transferkurven anwendet.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
ulrich-media
InDesign- und PDF-Integration
als Antwort auf: [#25802] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
25. Feb 2003, 16:28
Beitrag #11 von 15
Beitrag ID: #25946
Bewertung:
(2519 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Platzieren einer PSD-Datei


Noch eine Frage zum Verfahren:
Soll ich bei der vorliegenden Datei das "Europa"-Profil aktivieren und dann die Datei mit Einbettung dieses Profils erneut speichern? Oder haben Sie das anders gemeint?
Außerdem haben Sie geschrieben, ich solle danach von RGB in CYMK umwandeln. Die Datei habe ich aber doch schon mit CMYK-Farben angelegt.

Viele Grüße
m+
als Antwort auf: [#25802] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
25. Feb 2003, 16:45
Beitrag #12 von 15
Beitrag ID: #25947
Bewertung:
(2519 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Platzieren einer PSD-Datei


Hallo

Ich würde folgendes machen: Erstellen Sie zuerst eine Kopie des besagten Bildes, damit Sie dieses für den Notfall noch zur Verfügung haben. Bevor Sie das Bild öffnen wählen Sie im Photoshop das besagte Setting: Standard für Druckvorbereitung Europa. Anschliessend öffnen Sie das Bild. Photoshop wird jetzt meckern und sagen, dass das Dokument über kein eingebettetes Profil verfügt. Weisen Sie dem Bild in diesem sich öffnenden Dialog das Profil des Arbeitsfarbraumes (also Euroscale Coated) zu. Auf diese Weise haben Sie bereits die Profilkonvertierung erfolgreich abgeschlossen. Speichern Sie das Bild und betten Sie das ICC-Profil in die Datei ein.

Im InDesign können Sie das ColorManagement nach wie vor deaktivieren. Wenn Sie aus Photoshop drucken wollen, dann können Sie im Druckdialog im Bereich Farbmanagement folgendes einstellen:
Quellfarbraum: Dokument. Euroscale ...
Druckfarbraum: Wie Quelle

Mit diesen Einstellungen können Sie sicher sein, dass bei der Ausgabe keine versehentliche Farbraumtransformation mehr stattfindet, weil das Quell- und das Zielprofil identisch sind.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
ulrich-media
InDesign- und PDF-Integration
als Antwort auf: [#25802] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
25. Feb 2003, 18:10
Beitrag #13 von 15
Beitrag ID: #25956
Bewertung:
(2519 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Platzieren einer PSD-Datei


Die Option "Wie Quelle" beim Druckfarbraum unter den Druckoptionen ist bei nicht nicht vorhanden. Was nun?

Gruß
m+
als Antwort auf: [#25802] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
25. Feb 2003, 18:54
Beitrag #14 von 15
Beitrag ID: #25960
Bewertung:
(2519 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Platzieren einer PSD-Datei


Mit was für einer Photoshop-Version arbeiten Sie? Was haben Sie denn im Druckdialog im Bereich Druckfarbraum für Optionen? Haben Sie dem Bild einen Arbeitsfarbraum zugewiesen?

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
ulrich-media
InDesign- und PDF-Integration
als Antwort auf: [#25802] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
26. Feb 2003, 19:38
Beitrag #15 von 15
Beitrag ID: #26139
Bewertung:
(2519 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Platzieren einer PSD-Datei


Hallo!
Ich arbeite mit PS 7
Die Option "Wie Quelle" ist nur bei RGB-Bildern, nicht aber bei CMYK-Dateien vorhanden. Ansonsten sind alle anderen Einträge verfügbar.

Viele Grüße
m+
als Antwort auf: [#25802] Top
 
X