[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop PDF startet Photoshop statt Acrobat

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

PDF startet Photoshop statt Acrobat

Robbi
Beiträge gesamt: 267

2. Okt 2002, 10:50
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(815 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sorry fürs X-Posting, aber es gehört wohl bei beiden rein:
Wenn ich eine PDF-Datei per Klick öffnen möchte, wird immer Photoshop gestartet, statt der Acrobat Reader. Bei beiden Programmen habe ich keine Möglichkeit gefunden, das Dateiformat einem Programm zuzuordnen.
Kann mir jemand einen Tipp geben, wie/wo ich das einstellen kann?

Tschüss, Robbi
Hier Klicken X

PDF startet Photoshop statt Acrobat

uteS
Beiträge gesamt: 603

2. Okt 2002, 13:48
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #12868
Bewertung:
(815 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Im Explorer ein beliebiges PDF einmal anklicken, dann die Shift-Taste gedrückt halten und nochmal mit der rechten Maustaste anklicken.
Es öffnet sich das Kontextmenü, darin gibt es nun den Eintrag "Öffnen mit".
Darauf klicken, dann kommt ein Fenster mit allen Programmen zur Auswahl. Den Acrobat raussuchen.
Unten links in diesem Fenster einen Haken machen bei "Diesen Dateityp immer...."

Danach sollte normalerweise das PDF wieder standardmäßig mit dem Acrobat aufgehen.
Ansonsten nochmal melden, es gibt noch andere Wege, allerdings ein bisschen umständlicher.

MfG
Ute


als Antwort auf: [#12836]

PDF startet Photoshop statt Acrobat

Gast_421
Beiträge gesamt:

2. Okt 2002, 13:54
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #12870
Bewertung:
(815 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
anundführsich so wie oben, aber sicherheitshalber Explorer = Workspace = Finder nicht internet explorer ;-) und es reicht wen man am dokument com. i drückt für info und dort das programm (wie oben steht) auswählt...


als Antwort auf: [#12836]

PDF startet Photoshop statt Acrobat

uteS
Beiträge gesamt: 603

2. Okt 2002, 17:22
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #12898
Bewertung:
(815 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@dumpfbacke

Was du schreibst klingt so nach mac. Erst wollte ich mein Posting mit "Für den PC geht es so" einleiten, und dann dachte ich: So ein Problem gibt es bestimmt sowieso nur am PC, die Macs machen das doch gaaaanz anders, da kann sowas gar nicht passieren ... etwa doch?
*ggg*

MfG
Ute


als Antwort auf: [#12836]

PDF startet Photoshop statt Acrobat

Robbi
Beiträge gesamt: 267

2. Okt 2002, 18:14
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #12908
Bewertung:
(815 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja, ja, ich weiß... :-(
Ich gehöre noch immer zur Minderheit der 99 Prozent Win-User, und das mit den Fliegen kenne ich auch ;-)
Deine Annahme war also richtig.
Ich danke Euch!
Tschüss, Robbi


als Antwort auf: [#12836]
X

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
25.10.2018

Hamburg
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 10.39 Uhr

Seminar

Viele Funktionen, für die früher Illustrator benötigt wurde, finden sich heute auch in InDesign. Angefangen bei den Pfadwerkzeugen, mit denen sich Linien und Bezier-Pfade zeichnen lassen, über die regulären Zeichenwerkzeuge für Rahmen und Linien bis hin zum Pathfinder, der Vektorobjekte zerschneiden, verbinden und kombinieren kann: InDesign bietet eine Vielzahl von Vektorgrafik-Werkzeugen, mit denen sich auch komplexe Vektorgrafiken erstellen lassen.

München, Donnerstag, 25.10.2018, Seminargebühr 415,31 (inkl. 19% MwSt), 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Ja

Organisator: Cleverprinting

Vektorgrafik mit Adobe InDesign und Illustrator
Veranstaltungen
25.10.2018

Schule für Gestaltung Zürich
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 17.00 - 19.30 Uhr

Seminar

Folgenden Fragen gehe ich – gemeinsam mit Ihnen – während des Seminars auf den Grund: – Sind heutige Farbsysteme auf crossmediale Ausgaben ausgerichtet? – Wie definiert man Farben für den Einsatz in Office- und Direktmarketing-Softwaren? – Welche Farb-Definitionen muss ein heutiges, crossmediales Corporate-Design beinhalten? – Braucht es dazu neue Systeme und Workflows? – Existieren Hilfsmittel für den crossmedialen Datenaustausch (freieFarbe)? – Ist CMYK in heutigen digitalen Produktionen noch sinnvoll und von Vorteil? – Was ist qualitativ besser – verfahrensangepasst oder ausgabeneutral?

Donnerstag, 25. Oktober 2018, von 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr
mit anschliessendem Apéro

viscom-Mitglied: Kostenlos
Nichtmitglied: CHF 250.00, zuzüglich MwSt.

Ja

Organisator: viscom

http://www.viscom.ch/?name=agenda&veranstaltungid=854&datum=25.10.2018&suche=1

Hier Klicken